Stellung zum Atomgesetz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als man begann, Atomkraftwerke zu errichten, wurde immer wieder betont, wie sicher die seien.

Mittlerweile aber habe ich in meiner Lebenszeit aber 3 Supergaus erlebt, Harrisburg, Tschernobyl, Fukushima. Daneben ungezählte kleinere Störfälle mit radioaktiver Verstrahlung. Ferner gibt es keinerlei sichere Endlagerung für den Atommüll.

Insofern kann man mir gar nicht schnell genug aus der Atomenergie aussteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarklinHD
01.02.2017, 22:05

Kernkraftwerke sind sicher. Du hast ja auch keine angst dass dein Handyladegerät dein Haus abfackelt, obwohl das vor einigen Jahren ein risen Thema war. Ich habe lieber ein AKW vor meiner Tür, als die Luft wie sie in China ist. (Die durch andere Kraftwerke verursacht wird).

Das einzige Problem ist tatsächlich die Lagerung, wo ich dir vollkommen zustimme, jedoch denke ich, dass man bereits in einigen Jahren eine Lösung wie z.B. die Wiederverwendung von den Abfällen finden wird. 

0

Ich finde Atomenergie gut, sie ist sehr sauber umweltschonend, und bringt viel Energie, jedoch gibt es die (sehr, sehr kleine Gefahr) dass eine Kernschmelze entstehen könnte.

Lg, Victor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
01.02.2017, 21:59

Wo wohnst du?

Dann bauen wir das nächste AKW vor deine Haustür und lagern den Atommüll in deinem Keller...

0

Die absolute Beendigung war - nur in D - ein sehr großer GroKO Fehler !

Damit wurde auch die Forschung von Mitteln abgeschnitten; eben auch die : wie könnte man die Restaktivität bändigen .

Erfunden / entdeckt  wurde die Atomspaltung auch nicht vorsätzlich .  ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass wir die Atomkraft NICHT beherrschen können. Nur ein enziges Unglück und ein ganzer Landstrich ist verstrahlt.

Meine Meinung: Runter mit dem Energiehunger und weg von der Atomenergie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarklinHD
01.02.2017, 21:56

Sie ist sehr wohl kontrollierbar, ich denke, dass diese Grafik es ziemlich gut zeigt, wie Steuerstäbe funktionieren; http://www.kernenergie.de/kernenergie-wAssets/img/themen/NucReact_1_1.jpg

Umso weiter unten der Steuerstab, umso mehr Neutronen werden gefangen, umso weniger Neutronen es gibt, umso kälter wird es.

Ein AKW zerstört eine Umgebung nicht mit Detonation, sondern mit Strahlung, denn jedes andere Dampfbetriebene Kraftwerk würde genau so detonieren wie ein AKW:

0

Was möchtest Du wissen?