Stellung der Frau im Islam?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Vorschrift das Frauen nur zu weiblichen Ärzten gehen dürfen, wird in manchen Ländern oder Gegenden so behandelt, dass Frauen überhaupt nicht behandelt werden. Da gibt es ja auch kein Krankenkassensystem. Nur wer es sich leisten kann, geht zum Arzt. Hebammen und Hausmittel müssen halt reichen oder eben nicht. Die wohlhabenden aus Saudi-Arabien und anderen Ländern lassen sich sowieso im westlichen Ausland behandeln, egal ob Mann oder Frau..Die haben die Kohle dazu und manchmal wird ein ganzes Stockwerke eines hiesigen Krankenhauses vorrüber gehend geräumt, weil sich ein reicher Araber hier operieren lässt.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Eintritt der Menstruation dürfen die Mädchen von den muslimischen Eltern in islamischen Ländern verheiratet werden. Es sind Kinderehen, einzig zum Zweck, dem Mann zu dienen und Kinder groß zu ziehen. Schule und sogar eine Berufsausbildung steht nur den Männern zu.

Manchmal schaffen es trotz diesen schlechten Vorausstzungen einige Frauen den für uns üblichen Bildungsweg zu beschreiten. 

Meistens sind sie reich und studieren dann in Europa oder USA?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minimaxi2006
17.11.2016, 02:06

Deine Antwort hat mit dem Islam nichts zu tun!

Wenn du keine Ahnung hast das Spar dir dein Klischee geschätzt!

Menschen suchen hier Rat und keine RTL2 Beiträge!

0
Kommentar von minimaxi2006
17.11.2016, 02:24

Die Frau hat im Religiösen Sinne, zum ersten mal überhaupt eine Stellung bekommen in einer der drei Abrahamitischen mit der Offenbarung des korans!

Weder bei den Juden noch bei den Christen, hat im Religiösen Sinne das Weibliche Geschlecht überhaupt was melden!

Der Koran spricht bei der Erschaffung des Menschen von einer Partnerschaft zwischen man und Frau und spricht der Frau das Erbrecht zu, die Freiheit ihrer Finanzmittel selbst zu verwalten, das Recht auf die Scheidung und vieles mehr was bei den Christen und Juden in keiner Silbe ihrer Bibel u. Thora erwähnt wird!

Jeder der die drei Bücher(Koran, Bibel, Thora) vergleicht kann es selber feststellen!

Da aber viele unsere Landsleute theologisch überhaupt net umwandelt sind beschränken sie sich auf dummes Geschwätz über andere Religion da sie ihre eigene nur aus aus dem Christkindes Markt kennen 😊

0

Sure 4:34 bringt es wohl auf den Punkt:

Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch gehorchen, dann unternehmt nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß.

Damit dürfte der Koran wohl das einzige Buch einer Religionsgrundlage sein, in dem die Männer aufgefordert werden ihre Frauen auf einen Verdacht hin (!) zu schlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musso
16.11.2016, 23:07

Nein,  schlagen ist falsch

In modernem  Deutsch würden wir wohl sagen "ausdiskutieren"

0

Ich denke, dass ein Video, wo die erwähnten zwei Seiten wirklich neutral abgebildet werden, nicht existiert. Vielleicht ist es aber eine Option einfach selbst Ausschnitte aus verschiedenen Videos zusammenzuschneiden.

Für die kritische Sicht dürfte es bei all den Dokumentationen und Talkshows nicht schwer sein etwas zu finden; für die Gegenseite würde ich empfehlen, einfach ein paar Videos von muslimischen Frauen nehmen, die ihre Sicht zu diesem Thema darlegen.

Ich würde aber zwischen dem Islam und dem, was Länder oder einzelne Personen sagen und tun, klar unterscheiden.

Es mag sein, dass X seine Frau schlecht behandelt und es mag auch sein, dass es gewisse Regelungen in einem Staat gibt, welche die Frau unterdrücken, aber das ist genauso wenig der Islam, wie diverse Vorfälle oder Benachteiligungen einer Frau in Deutschland das Christentum präsentiert.

Im Islam ist Bildung etwas Erstrebenswertes, für Männer und Frauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
15.11.2016, 12:30

Dann ist das mit DEM Islam ja so wie mit dem Kommunismus?

Tolle Idee, aber nirgends so "richtig" verwirklicht?

Ein sehr bequemes Erklärungsmuster ...

1

Hi.

Wenn du glaubst, eine solch komplexe Frage sei mit einem kurzen Video zu "erledigen", dann liegst du falsch.

Es hilft alles nichts, du musst selbst recherchieren.

Wenn du das tust, dann wirst du auch herausfinden, dass es keine Koranstelle gibt, die es Frauen verbeitet, zu einem Arzt zu gehen. 

Dir wird dann auch auch auffallen, dass im Koran nicht von Verkäuferinnen die Rede ist. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?