Stellt das eine Warnung dar oder wie ist das zu werten?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Wenn du sonst keine kennst dann hast du wohl noch nicht viele kennengelernt.

So eine Sekte kontrolliert ihre Mitglieder, es gibt Verträge und Abstimmugnen und versucht sie psychologisch zu manipulieren. Wenn du darin glücklich bist so freut es mich aber wenn du das gefühl hast drohungen zu bekommen solltest du dich vielleicht umorientieren

Mietzekatze,

geh mal auf sein Profil und schau Dir seine Fragen an. Dann wird Dir einiges klar.

2
@MiezeKatzchen

Richtig geantwortet, MiezeKätzchen. Damit hast du die Antwort bekommen: Sie kontrollieren.

 

Aber wohin umorientieren? Ist halt sehr schwierig, eine Gemeinde zu finden, wo ich mich wohlfühle.

 

Mit dem psychologisch manipulieren, ich bin relativ immun dagegen, da ich das aus mit meiner Familie erlebte. Wenn du das über lange Zeit durchmachtest, glaubst du nur noch an das, was du real erlebtest. Nicht mehr an die Worte von Menschen, die Gaslighting ausüben.

0
@MarcoAH

MarkoAH:

Warum gehst Du da noch hin, wenn sie Dich "kontrollieren"???

Eigentlich gehört Dir Hausverbot!!!

1
@MarcoAH

Imun? Du bist bei den Zeugen Jechovas das ist das komplette gegenteil von Imun.

Setzte dich mal mit religion allgemeini ausernander, ließ ein paar sachbübcher zu dem thema, warum brauchen wir religion, woher kommt sie und was verbindet alle relligionen. Du wirst schnell sehen das religion nur ein zusammenschluss gemeinsamer glaubensrichtungen ist. Der Glaube ist eine sehr private entscheidung und wenn man eine Gemeinde findet die den gleichen glauben haben ist das wunderbar und wenn nicht muss man selber alleine zurecht kommen.

Wenn du menschen brauchst auf die du dich verlassen kannst und die dir halt geben solltest du mal deinen freundeskreis kritischer betrachten. So etwas bekommst du auch ohne eine Religion oder sekte

1

Lies mal Richter 11:29-40.

http://www.biblestudytools.com/elb/richter/passage/?q=richter+11:29-40

Da ist im Prinzip recht gut dargestellt, welche Tücken ein Eid haben kann, und es zeigt sich sogar, daß tiefe religiöse Gebundenheit die Vernunft so sehr aushebeln kann, daß in speziellen Fällen unter dem Strich nur noch Unheil übrig bleibt, egal, wie man es dreht und wendet.

Dem Glauben sollte stets das Denken vorausgehen. Das kann davor bewahren, Unsinniges zu glauben und das dann obendrein auch noch für ein Ergebnis der Vernunft zu halten.

Doch wer erst einmal in einer solchen Falle sitzt, hat kaum eine Chance, da wieder herauszukommen. Meistens ist der Weg dann vorgezeichnet: Raus aus dem Regen, rein in die Traufe, und dann weiter von einer Traufe zur nächsten ...

Es mag jetzt nur meine Meinung sein. Diese Meinung wird vielleicht auf viel wiederstand stoßen aber das ist mir egal.

Ich selbst wurde christlich erzogen, bin getauft, hatte kommunion, war auf drang von meiner Oma sogar im Kirchenchor.

Heute bin ich eher Atheist. Allerdings auch eher Wissenschaftlicher meinung. Sprich, ich glaube an alles und nichts.

Wenn es Gott wirklich gibt, wir seine schöpfung sind die er liebt, wir seine kinder, muss er sich im Himmel vor Ekel vor seiner eigenen Schöpfung doch voller Zorn im kreise drehen.

Zeugen Jehovas... Es gibt gründe wieso sie selbst von Christen abgestoßen werden.

Dir Kirche hat im laufer der Geschichte soviel grausame sachen getahn. Soviel altes Wissen aus Angst vor dem Bösen ( als Begründung ) ausgelöscht.

Wer nicht mit der Kirche war, war Böse und musste seine Strafe bekommen.

Ich persöhnlich würde mich nicht wundern wenn Gott es darauf hinbewegt uns im großteil zu vernichten um eine neue Era ein zu leiten die wieder von vorn beginnt. Nostradamus (glaube ich) sagte, 4ter Weltkrieg: Feuer und Stein.

Ich würde mich aus dieser gemeinschaft sofort zurückziehen. Meine Oma ist eine Person, die selber viele sachen der Kirche hinterfragt und nicht in ordnugn findet. Aber sie folgt ihrem eigenen glauben und lässt sich nicht von allen Schwätzern rein reden. Sie bleibt sich selbst und ihrem ganz eigenen Glauben treu und fühlt sich wohl dabei und erhält die Kraft. Das bewundere ich.

Ich werde auf keinerlei Kommentare dazu eingehen. Es ist jediglich meine Meinung und ich will damit nicht sagen, das alles erlogen ist und es kein Gott gibt oder der glaube Schrecklich ist.

Liebe Grüße und auf wiedersehen.

Ich hoffe du findest dein Weg und hörst auf das was dein Herz dir sagt. Wenn du dich in dieser gemeinschaft nicht gut fühlst, tritt aus. Sieh es als Gottes Zeichen das er dir kein gutes Gefühl bei der sache gibt.

ICh finde deinen Kommentar sehr schön. Ich kann nur sagen: Respekt vor deiner Oma. Das finde ich gut. Auch ich hinterfrage vieles und ecke auch oft genug, wie z.B. hier in dieser Frage, an. Aber ich bin keiner, der mit der Masse schwimmt.

 

Ich merke schnell, wenn irgendwas nicht stimmt. Ich war vorher in einer freien evangelischen Kirche gewesen. Dort tummelten sich einige Heuchler, Bildung war nicht angesehen usw. Ich habe in dieser Kirche, als ich dort weg bin, geschrieben, dass sich so keine christen benehmen.

 

Die Zeichen, die ich bekam, sind m.E. eindeutig. Das macht mir Bachschmerzen.

 

Dass es ein höheres Wesen gibt und nach diesem Leben weitergeht, davon bin ich überzeugt. Aber brauchen wir Kirchen, müssen wir beten? Vielleicht reicht es aus, wenn wir ein gutes Leben führen, uns an die zehn Gebote zu halten. Alles, sei es gut oder schlecht, kommt zu dem zurück, der es einst verübte.

 

Ich glaube, einige Gründe kenne ich, warum die Zeugen Jehovas von anderen christlichen Kirchen abgestoßen werden.

1

Kommt deine zweite Persönlichkeit wieder zum Vorschein?

Erst machst du ein Fass auf, weil du angeblich Zeichen bekommmen hast nicht mehr hinzugehen. Nun hast du Jehova ein Versprechen gegeben. Und als letztes gehst du wieder in die Versammlung trotz des versprechens und trotz der Zeichen?

Eins muss dir klar sein und darüber solltest du dir vielleicht mal Gedanken machen. Was möche ich?

Jehova möchte keinen Diener der ihn aus zwang dient.  Denk mal darüber nach ob du ihm aus Herzen dienen willst, oder es bei dir nur eine Laune ist.

Welche zweite Persönlichkeit? Ich suchte von ganzem Herzen Jehova. Keine Chance. Stattdessen bekomme ich Antworten, in keine Versammlung mehr zu gehen. Ich, wenn ich ein Diener Jehovas geworden wäre, würde keinem Lügner folgen.

0

Ich verstehe dein Problem noch nicht. Also du willst eigentlich nicht zu den Versammlungen gehen, schließt sogar viermal einen Pakt mit Gott deswegen und gehst dann trotzdem hin? Das hört sich von meiner Warte aus an, als würdest du dich selbst verarschen.

Um das ein bisschen klarer zu sehen: warum genau wolltest du den Treffen damals fern bleiben und warum genau bist du wieder hingegangen?

Eid mit Jehova, nicht mehr hinzugehen. Gründe zu erklären, wäre zu ausschweifend. Er hätte mir Zeichen geben können, wieder hinzugehen. Trotzdem bin ich wieder hingegangen, weil ich keine andere christliche Kirche kenne. Brach quasi das Eid mit Jehova. Und jetzt bekam ich diese Antwort, dass man kein Eid brechen soll. Und Jehova einen bestraft, wenn dieser jemand ein Eid mit Jehova bricht.

0
@MarcoAH

MarkoAH:

Du kennst keine andere christliche Kirche??? Das lässt tieef blicken ...

1
@MarcoAH

@MarcoAH: Wer mag es schon, wenn man Eide bricht, die man mit ihm eingegangen ist? Das ist kein "Zeichen", das ist eine Binsenweisheit.

Du kennst keine andere christliche Kirche? Kirchen gibt es wie Sand am mehr.

Aber nur weil du nicht in die Versammlungen der ZJ gehst, musst du ja auch nicht in eine andere Kirche gehen. Du kannst auch ins Kino, auf den Fussballplatz oder zum Rummelplatz gehen. Oder sonntags einfach länger schlafen.

Wenn du in eine Gemeinde gehst, in der du dich nicht wohlfühlst, um einen Jehova anzubeten, den du für einen Lügner hältst, bist du schizophren. Damit wirst du leben müssen, wenn du medizinische Hilfe ablehnst.

3

Das Problem mit den Zeichen ist, daß niemals zweifelsfrei zu deuten sind. Du liest das heraus, was deiner Erwartung entspricht.

Daß sowohl Du, als auch die ZJ von einem Eid sprechen, hat sicher viel mehr damit zu tun, daß ihr durch euren Kontakt in ähnlichen Gedankenwelten lebt.

Und wenn Du glaubst, daß Jevova lügt und Du deinen Eid brichst, dann lass es doch darauf beruhen. Aus dieser Warte heraus seid ihr quitt ;-)


Was stört dich denn an den anderen Gemeinden? Du warst doch schon mal in einer. Die perfekte Gemeinde gibt es sowieso nicht.

Und du hast dich lange genug über die ZJ genervt. Lass es doch, du solltest es besser wissen!

Da es keinen Jehova gibt, war das kein Zeichen und man kann auch keine Eide mit ihm eingehen und/oder brechen.

Das war die einzige richtige Entscheidung die du machen konntest:

wenn er bei dieser Lüge bleibt, ich in keine Versammlung der Zeugen Jehovas mehr gehe
Jetzt musst du es nur noch durchziehen und von dieser Sekt fernbleiben.

Schon allein dass du das Wort "Altar" benutzt zeigt, dass du noch nie einen Fuß in einen Königreichssaal gesetzt hast. 🙄

Mir ist kein anderer Begriff eingefallen. Wie sagt man dazu? Vielleicht Pult und einer sitzt in der ersten Reihe, um das Mikrofon in die richtige Sprechposition des Redners zu stellen.

 

Zur Info: Doch, ich gehe wieder regelmäßig sonntags in die Versammlung.

0
@MarcoAH

Welche deiner psychischen Störungen zwingt dich dazu solch Quatsch zu schreiben? 

4
@frivol

Er hat sogar von Zeugen Jehovas schon oft den Rat bekommen, sich in psychiatrische Behandlung zu begeben. Das lehnt er ab.

Statt dessen hält er hier die Kommunity regelmäßig zum Narren.

3

Mit wem bist du Eide eingegangen?
Stand da Jehova persönlich vor dir oder wie kommst du darauf das dies nicht alles hohle Erfindung ist?
Ich habe noch nie einen Beweis dafür gesehen das jemals jemand von einem Gott bestraft wurde
Und einen Eid mit einer erfundenen Persönlichkeit zu brechen ist nicht schlimm
Er kann dich ja nicht bestrafen

Mit Jehova im Gebete.

 

Warum bekomme ich da soviele Zeichen, nicht hinzugehen?

0
@MarcoAH

@MarcoAH: "Soviele" Zeichen? Wieviele denn?

Nur weil du bei den ZJ gehört hast, man solle seine Eide nicht brechen, hältst du das für ein Zeichen? Hast du das vorher noch nie gehört?

Sogar vor weltlichen Gerichten wirst du verurteilt, wenn du falschen Eid ablegst.

1

Also Eide die von eingebildeten Erscheinungen in gebeten abgenommen werden haben keine Bedeutung

Und das was du als Zeichen deutest ist dein Unterbewusstsein das nach gründen sucht

1

NW Titus 1:2 . . .aufgrund einer Hoffnung auf das ewige Leben, das Gott, der nicht lügen kann, vor langwährenden Zeiten verheißen hat,

gleiches Luther: "in der Hoffnung auf das ewige Leben, das Gott, der nicht lügt, verheißen hat vor den Zeiten der Welt;

gleiches Neue evangelistische: So wird auch ihre Hoffnung auf das ewige Leben gestärkt, auf dieses Leben, das Gott schon vor dem Anfang der Zeit versprochen hat - und er lügt nie 

Wenn Du denkst das er lügt ist das ein Verständnisproblem von Dir.

Zum nachsinnen:

*** it-1 S. 606 Eid ***
In der Nacht, als Jesus gefangengenommen wurde, leugnete der Apostel Petrus dreimal, Jesus zu kennen, und fing an zu fluchen und zu schwören. Über die dritte Leugnung heißt es: „Da fing er [Petrus] an zu fluchen und zu schwören: ‚Ich kenne den Menschen [Jesus] nicht!‘ “ (Mat 26:74). Petrus hatte Angst und versuchte, die Herumstehenden davon zu überzeugen, daß seine Leugnungen der Wahrheit entsprachen. Dadurch, daß er die Sache durch einen Schwur bekräftigte, versicherte er eidlich, seine Worte seien wahr und es solle Unglück über ihn kommen, wenn dem nicht so wäre.

Es liegt beim höchsten Gericht zu entscheiden und festzustellen, ob die Reue echt ist oder nicht. Bei Petrus war sie echt:

Matthäus 26:75 . . .Und Petrus erinnerte sich an den Ausspruch Jesu, der gesagt hatte: „Ehe ein Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen.“ Und er ging hinaus und weinte bitterlich.

4

Ich glaube, du leidest unter einem religiösen Wahn und solltest dich dringend bei einem Psychologen vorstellen.

Ein religiöser Wahn ist etwas, was man sich einbildet. Das, was hier passierte, sind Fakten.

 

Ich Hinterfrage vieles. Wenn mir, wie in diesem Falle, mir etwas merkwürdig vorkommt, frage ich. Dass das nur die wenigsten verstehen, ist mir schon klar.

 

Es gab in der Vergangenheit Menschen, die wurden als Verrückt erklärt. Jahre später war genau das Gegenteil zu erkennen.

 

Zum Teil eins meiner Frage: Ob ich ein Eid mit Jehova habe oder nicht, kann kein Außenstehender beantworten, da das ja keiner mitbekam.

 

Teil zwei meiner Frage: Dass der Zeuge Jehova das sagte, haben bestimmt 50 mitbekommen.

 

Ich brauche keinen Psychologen, wenn ich Dinge hinterfrage, die mich beschäftigen und die ich erlebte.

0

 ER HAT JEHOVA GESAGT!

Werde ich jetzt auch gesteinigt?

0

Wieso muss ich gerade so an "Das Leben des Brian" denken!?

:-) Mit den Zeichen und Wundern?

1

Ob Du es hören willst oder nicht: Vertiefte Religiosiät ist eine richtige Geisteskrankheit.

Du kannst nur gesunden, wenn Du Dich von all dem Quatsch lossagst.

Es existiert kein Jehova, kein Jahwe, kein dreifaltiger Christengott, kein Allah.

Lies aufklärende kritische Bücher z.B:

Kubitza - der Jesuswahn

Deschner - der gefälschte Glaube.

Und komm in die einzig reale Welt: Die, wo wir 75 Jahre zu verbringen haben und da unsere Lebenshaltung hinkriegen müssen. Danach ist nichts mehr.

Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht, ob ich das hören wollte oder nicht. Keine Ahnung. :-)

 

Ich mache mir halt viele Gedanken. Auch zum Thema Religionen. Manchmal zuviele. Ganz besonders, wenn ich Dinge erlebte, die nicht zu erklären sind. Schlimm ist es, dass ich 20 Jahre in einer Lüge lebte. Eine Lüge, die aus einer Antwort eines Gebetes stammte. Ich war in den 20 Jahren überzeugt, dass das stimmte, handelte danach. Heute weiss ich, dass das nicht stimmte. Ich habe mich aufgrund von "Gottes Antwort" zum Gegenteiligen verändert. Daher suche ich eine Antwort.

 

Ich bin langsam der Überzeugung, dass es zwar ein höheres Wesen gibt, aber ist das wirklich der Gott, der in Kirchen gelehrt wird? Vielleicht ist das ein ganz anderes Wesen.

 

Danke für die beiden Büchertipps. Schaue ich mir gerne an.

0

Oh nein — ist nicht Dein Ernst, MarcoAH, ... oder?

Stellst Du diese Frage jetzt täglich???

Dabei hast Du Dir selbst schon so oft die Antwort gegeben. Hier (am 17. Mai 2017):

>Als ich zu den Zeugen Jehovas fuhr, überfuhr ich einen Hasen. Er lag auf der Straße. Ich konnte ihn nicht sehen. Ich erzählte einem Bekannten davon. Sagte aber nicht, wohin ich wollte. Er sagte, egal, wohin ich fahre, dort erwartet mich der Tod.<

Geh bitte zu einem Psychiater ...

Da es Jehova nicht gibt wird did auch nichts passieren (und wenn doch war es nicht Jehova)

Ach MarkoAH,

wieder mal da mit Deiner Frage, die Du hier in abgewandelter Form schon viele Male gestellt hast?

Sogar der Kommunity-Experte riet Dir mehrmals, Dich in Behandlung zu begeben. Warum hörst Du nicht auf ihn???

Ich gehe nicht in Behandlung. Ich möchte nur wissen, ob das auch ein Zeichen ist. Dann wäre das ja fast schon Zeichen Nummer 30. Warum beantwortest du mir nicht einfach meine Frage? Als Zeuge Jehovas seid ihr doch geschult, oder? Was ist der Sinn von Gebeten? Was zählt dazu, was nicht, was sind Zeichen Jehovas usw.

 

Und nicht sagen, warum fragst du nicht den Bibelstudiumslehrer? Ich habe keine Lust, als Antwort zu hören, dass ich im Gebet Jehova nennen soll und ich aufgrunddessen über drei Jahre betete:"Jehova, warum bist du ein Lügner".

 

Wenn die Zeugen seriös sind, kannst du mir hoffentlich diese Frage beantworten.

 

Mir ist nicht bekannt, dass die Kummunity-Experte mir sowas sagte. Kann es sein, dass du hier Dinge hineininterpretierst?

 

Ich weiss, dass es für viele unangenehm ist, dass ich Antworten auf meine Fragen erhoffe und suche und vieles Hiterfrage. Dass ich Dinge persönlich erlebte, wie jetzt mit diesem Zeichen von letzter Woche, was einfach nicht ins Bild der Zeugen Jehovas passt.

0
@MarcoAH

Deine Frage habe nicht nur ich Dir oftmals beantwortet, sondern etliche andere Zeugen Jehovas hier. Blätter mal zurück in Deine gefühlt dreißig mal gestellte Fragen — und sie Dir die gegebenen Antworten an.

Und sieh Dir auch an, wie übelst Du uns Zeugen daraufhin immer wieder beschimpft hast.

Sorry ... aber da habe ich keine Lust mehr drauf.

2
@OhNobody

Such mal Deine Frage vom 16. Mai 2017 — da haben Dir etliche Zeugen Jehovas geantwortet. Wie war Deine Reaktion? Ich kopiere hier nur mal EINE Antwort von Dir rein:

"Ich habe alle Argumente, sowohl von Zeugen Jehovas, als auch von Nicht-Zeugen ausgeblendet und habe mich nur von den Zeichen und Gebetserhörungen leiten lassen. Anfangs dachte ich echt, das kann nur Zufall sein. Heute weiss ich, dass das kein Zufall gewesen ist, sondern Antworten, dass ich die Zeugen meiden soll."

Und ENDE ...

2
@OhNobody

Dein Kommentar auf eine Antwort zu Deiner Frage (21.12.2016):

"Ich habe nicht Gott, sondern Jehova zu einem Lügner abgestempelt, weil ich eine Antwort bekam, was eine Lüge war. 

Ich habe dreieinhalb Jahre gebetet und immer wieder gefragt, warum, was ist der Sinn eines Gebetes. Die Antworten habe ich nur durch Gebete bekommen, nicht durch Menschen. 

Die Antwort, die ich aufgrund von Gebeten bekam, war:"Jehova ist ein Lügner, weil die Organisation von falschen Propheten regiert wird. 

Jehova will nicht, dass ich in die Versammlung der Zeugen Jehovas gehe oder ein Bibelstudium mache [alleine auf diese Frage bekam ich FÜNF Antworten/Gebetserhörungen], denn wenn ich dort in die Versammlungen gehe, erwartet mich der Tod"."

2

Was möchtest Du wissen?