Stellenausschreiben Reginalvertreter seriös?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die masche ist schon recht alt. die kaufen waren auf rechnung und lassen sie zu dir liefern. du schickst die sachen weiter.

in einigen monaten will der lieferant aber das geld haben und klingelt bei dir. du hast die ware ja bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir
bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen und der von uns
angebotenen Tätigkeit. Gerne stellen wir uns bei Ihnen vor:

*FIRMENNAME* ist eines der erfolgreichsten mittelständischen Transport- und
Speditionsunternehmen mit Hauptquartier in Roma. Wir bieten unseren
Kunden eine ganz neue Art der Zusammenarbeit sowie innovative Lösungen
im Bereich der Logistik an. Wir expandieren und  suchen nach neuen
Teamkollegen in Deutschland.

Was wir bieten:
    •    Einen flexiblen Arbeitsplan (bei dem Sie Ihre Zeit selbst einteilen, je nachdem wie die Lieferungen ankommen)
    •    langfristige stabile  Mitarbeit in einem erfolgreichen Unternehmen
   
•    Entwicklungschancen für junge Fachkräfte sowie Quereinsteiger ohne
logistische Erfahrung, die offen für Neues sind und ihr Horizont
erweitern wollen
    •    überdurchschnittliche Bezahlung
    •    Beschäftigung als Nebenjob, Teilzeit, Vollzeit sowie auf Freelance-Basis
    •    individuelle Lösungen für jeden Mitarbeiter unter Einbeziehung seiner privaten und beruflichen Situation

Aufgaben und Anforderungen:
    •    mindestens grundlegende EDV-Kenntnisse
    •    Annahme und Versand der Lieferungen
    •    Überprüfung der Lieferungen auf äußere Beschädigungen
    •    Ausfüllung von Transportdokumenten
    •    Umverteilung des Paketinhalts
    •    Kommunikation mit der Disposition  

Wir
haben Stammkunden aus dem Großhandel, die als Unternehmen in Finnland,
Polen, Lettland und Estland agieren und Waren schnell und günstig auf
direktem Wege bei europäischen Lieferanten nicht bestellen können.
Solche Schwierigkeiten entstehen wegen einiger Wirtschaftsakteure, die
mit schlecht entwickelten Staaten aus der Eurozone  nichts zu tun haben
wollen und wenn schon, dann sind die Lieferfristen extrem lang, außerdem
müssen Kunden Zollgebühren bezahlen, was die ganze Sache sinnlos macht.
Wir helfen unseren Geschäftspartnern  einen Lösungsweg für solche
Probleme zu finden.

Unsere Mitarbeiter haben die Möglichkeit
diese Tätigkeit als Nebenjob (450EUR Netto pro Monat), Teilzeit (850EUR
Netto pro Monat), Vollzeit (1700EUR Netto pro Monat) und Freelance
(Gehalt nach Absprache) auszuüben. Der Unterschied liegt nur in den
Arbeitsstunden und Anzahl der Lieferungen. Im Durchschnitt sind es ca.
3-10 Lieferungen wöchentlich im Fall eines Nebenjobs und 8-20
Lieferungen wöchentlich im Fall eines Vollzeitjobs.

Das Gewicht
der Lieferungen variert meistens im Rahmen von 5 kg, wobei diese etwa
die Größe eines Schuhkartons haben. Bei den meisten Bestellungen handelt
es sich um Elektronik, Fotokameras wie Canon, Nikon und Produktion von
Apple. Auch können es Markenkleidung, Uhren oder Autoteile sein. Sie
erhalten von uns immer eine vollständige Beschreibung der Ware und des
Paketinhalts. Für die Bearbeitung der Lieferungen benötigen Sie kein
Lager, da der gesamte Prozess im raschen Tempo verlaufen wird.

Unsere
Webseite wird leider zur Zeit aktualisiert, in den nächsten Tagen geht
die wieder online.Entschuldigen Sie bitte für technische
Unbequemlichkeiten.

Bei Interesse informieren wir Sie ausführlicher über den Ablauf der Arbeit und beantworten gern Ihre Fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?