Stein's Gate oder Akame ga Kill?

5 Antworten

Hmm, das ist eine äußerst schwierige Frage. Steins;Gate auf der einen Seite war zwar in gewisser Weise ein guter Anime, aber ich fand viele Elemente einfach so abstoßend, dass ich Steins;Gate insgesamt eher nicht so mag. Akame ga Kill auf der anderen Seite ist durchweg solide, aber natürlich bei weitem nicht so "anspruchsvoll", wie Du es ja bereits treffend formuliert hast. Ich denke, ich werde noch kurz ein wenig genauer meine Gedanken erläutern:

  • Steins;Gate: Ich habe diesen Anime mit gutem Gewissen angefangen und bereits nach einem Tag fertig gehabt, weil ich sowieso nichts besseres zutun hatte. Meine Hoffnungen waren, einen guten und komplexen Thriller vorzufinden, was aber nicht wirklich der Fall war. Die komplette erste Hälfte dieses Animes kommt einem so vor, als wäre es ein "Slice of Life-Anime" mit sehr ... naja ... "speziellen" Comedy-Elementen. Sofern einem das Slice of Life-Genre liegt, ist das bestimmt eine super Sache - aber ich fand es einfach nur langweilig. Als der Anime in der zweiten Hälfte erst einmal richtig in Fahrt kam, war ich darum irgendwie umso mehr enttäuscht, da meine Erwartungen keineswegs erfüllt wurden. Um es Präzise in Worte zu fassen, kann man diesen Anime mit einem einzigen Wort beschreiben: "Langweilig". Das heißt aber seltsamerweise keineswegs, dass er schlecht ist. Was ich interessant fand, war das originelle Setting und ein kleiner, aber dennoch ausschlaggebender Teil der Charaktere. Außerdem weist die Story trotz allem in gewisser Weise einen ganz gesunden Grad an Komplexität auf, die bei mir immer gerne gesehen ist. Was ich jedoch wiederum nicht ganz so toll fand, waren viele relativ abstruse Begebenheiten und einige kleine Logikfehler, bzw. unnötige Wendungen, die das Storyerlebnis für mich immer auf einer Ebene festgehalten haben, die ich nicht wirklich als überragend bezeichnen könnte. Wie bereits erwähnt ist Steins;Gate zwar langweilig, aber gewisse Aspekte sind auch relativ interessant. Du musst eben wissen, wie Du deine Prioritäten setzen willst.
  • Akame ga Kill: Dieser Anime ist einer von den Kandidaten, die letzte Season absolut overhyped wurden. Natürlich hat jeder Hype einen gewissen Ursprung, weshalb ich nicht behaupten kann, dass dieser unbegründet war. Aber dieser Anime hat auf jeden Fall viel mehr Aufmerksamkeit bekommen, als er verdient hätte, da er einfach nur sooo durchschnittlich ist, dass er eigentlich so gut wie keinen Grund birgt, ihn dermaßen zu feiern. Ich muss aber persönlich sagen, dass er trotz linearer Story und großteils nicht gerade tiefgründigen Charakteren (zumindest für mich) deutlich unterhaltsamer war, als Steins;Gate. Die Handlung ist eigentlich absolut 0815 und komplett schematisch aufgebaut. Es gibt so gut wie keine Überraschung und es lassen sich Muster erkennen, die sich dauernd wiederholen, was einfach nur nervt, wenn man besseres gewohnt ist. Jedoch fand ich den Unterhaltungswert ganz solide, da Akame ga Kill halbwegs gute Action besitzt und seine Arbeit als Drama auch nicht wirklich schlecht erledigt. Wenn ich Akame ga Kill mit einem Wort beschreiben müsste, wäre es also ganz klar: "Solide", da es keineswegs irgendetwas besonderes an sich hat, das man als wirklich gut bezeichnen könnte, aber ansonsten soweit eigentlich alles richtig macht.

Natürlich war das jetzt nur meine Meinung. Ich fand wie bereits erwähnt beide Animes nicht besonders gut, aber auch nicht besonders schlecht. Wenn ich mich entscheiden müsste, welchen der beiden ich noch einmal schauen müsste, wäre es ganz klar Akame ga Kill. Interessant zu sein und eine komplexe Story zu haben bringt Steins;Gate einfach nichts, wenn es von vorne bis hinten einfach nur sterbenslangweilig ist. Es kann aber natürlich auch sein, dass Du genau anders herum denkst, weshalb ich hier noch einmal vermerken will, dass ich lediglich meine Tendenzen aufgeführt habe. Ich will Dich natürlich zu nichts zwingen oder fälschlicherweise verleiten.

Hast du mal Ergo Proxy gesehen? Selbst das hab ich noch super gefunden, von daher werd ichs glaub ich mit Steins; Gate aushalten ;D Ich liebe halt psycho zeug wo man halt auch richtig tiefgründiges zeug drinne hat. ^^

0

Hmm also ich muss ganz erlich sagen das ich steins;gate ein bisschen besser fand. Wenn du aber einen Anime suchst bei dem du dich ein bisschen zurücklehnen kannst würde ich dir Akame ga kill empfehlen.

Also Steins Gate ist wirklich ein toller Anime, aber du musst dich nahezu jede Sekunde voll auf die Story konzentrieren! Sonst ist der rote Faden schnell weg aber das haben Zeitreise Storys so an sich! Akame ga Kill hat mehr kämpfe und eine sehr einfach gestrickte Story. Ist brutaler als Steins Gate hat aber auch etwas emotionalere Momente. Meistens werden Okabes Emotionen in SG von seiner gestellten "Mad Scientist"-Art übertüncht und die anderen Chars kommen auch etwas eigenartig rüber... Bei Akame lernt man relativ schnell alle Chars kennen dafür sind halt deren Persönlichkeiten trotz ihrer spannenden Vorgeschichten einfacher durchschaubar als die Funktion eines Stopschildes.

Was möchtest Du wissen?