Steine am ring auch glas zerkratzen soll dies ein Diamant sein stimmt des

5 Antworten

Diamanten werden nur in Gold eingearbeitet, heutzutage, nur im antiken, wirklich antiken Schmuck konnte das mal der Fall sein 925 ist ein Silberstempel. Diamant ist mit Mohsscher Härte 10 der härteste Edelstein, er ratsch alles an, was weniger Härte hat. Aber das machen proportional auch andere Steine, alle ritzen immer den Stein, der weniger Härte hat. Aber es bringt nichts, so die Echtheit eines Diamanten festzustellen. Diamanten werden mit Spezialwerkzeug auf Echtheit überprüft, das geht z.T. über die Wärmeleitfähigkeit.

Kommt aufs Glas an... Es gibt Glas das zerkratzt nicht sondern springt sofort in 1000 teile... ausserdem stellt sich die frage wie teuer der ring war... das wär dein erster anhaltspunkt ob es sich um einen diamanten handelt

Ob das ein eindeutiges Indiz ist kann ich dir nicht sagen, auf jeden Fall muss es schon ein sehr harter Stoff sein. Glas hat eine Mohshärte von 5-7, Diamant hat mit 10 den höchsten Wert. Also mit Modeschmuck lässt sich sicherlich kein Glas ritzen. Die 925 geben nur den Silbergehalt an. Bezieht sich immer auf 1000. 92,5% von dem Ring sind also aus Silber der Rest ist aus Kupfer.

der diamant schneidet glas, kratzen kannst du mit jedem normalen stein im ring

925 betrifft das Silber aber nicht den Stein. Diamanten fasst man eher nicht in Silber. Wenn du es genau wissen willst, geh zum Juwelier und frag nach.

Was möchtest Du wissen?