Stein auf Fuß gefallen,was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja geh zum Arzt, man kann ein Loch in die Nagelplatte bohren (tut nicht weh!), dann läuft der Bluterguss ab. So nimmt der Druck des ausgelaufenen Blutes ab und tut nicht mehr weh.

Ein Röntgenbild wird man wohl auch machen. 

Erstens sollst du Eis darauf legen. Viertel Stunde Eis, halbe Stunde ohne Eis ruhen.  Versuchen ob du, auch wenn es schmerzt. die Zehen bewegen kannst. Sehen ob du denn Fuß belasten kannst in dem du drauf stehst.
Dein Bein Hochlegen.Wenn du eine Heparin Salbe hast, drauf tun. Wenn die Schmerzen nach 2-3 Stunden nicht weggehen dann zur Notaufnahme und röntgen lassen.

Na ja, theoretisch kannst du mit einer Verletzung sogar in die Notaufnahme.

Der Typ an der Krankenhauspforte hat mir das bei einer ähnlichen Sache sogar empfohlen, weil er meinte, das könne über Nacht während ich Schlafe vielleicht anschwellen und teilweise von der Blutversorgung abgeschnitten werden und absterben. Kommt wahrscheinlich nur alle paar Jahrhunderte vor, aber die Krankenhauspförtner kennen sich wohl mit den Komplikationen aus. ^^

Nachdem mir das vor Jahren auch mal passiert ist und ich einfach nur gekühlt und abschwellende Schmerzmittel genommen habe, würde ich heute sofort zum Unfallarzt o. ä. gehen.

Denn mein mittlerer Zeh ist verbogen.

Ich würde es kühlen , etwas abwarten und wenn es sich nicht bessert dann zu einem Arzt fahren.

Geh ohne Anmeldung zum Arzt (Schmerzpatienten werden am selben Tag drangenommen).

Ist ja besser, wenn sich das ein Arzt ansieht - außerdem beruhigt es Dich, denn Du weißt: Du hast alles getan, was Du tun konntest.

Alles Gute Dir und Deinen geliebten Zehen.

Das lohnt wohl nicht.
Die sind wohl gestaucht, vielleicht gebrochen.

Da machen die dann nix, vielleicht tapen. Aber das muss so heilen.

Wenn die zehen nicht plötzlich schief sind, heilt das von alleine.

Da können die auch nix machen. Kriegt ein pflaster um die zehen das wars

Ab ins Krankenhaus geprell oder gebrochen

Was möchtest Du wissen?