Steigung linearer Funktionen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Steigungen hast Du falsch ermittelt. Es gibt 2 Möglichkeiten m zu bestimmen:

1. Rechnerisch musst Du die Differenz zweier y-Werte durch die Differenz der entsprechenden x-Werte teilen, also bei a): y1=-30; y2=30; x1=-10; x2=20
=> m=(y2-y1)/(x2-x1)=(30-(-30))/(20-(-10))=60/30=2

2. Durch Ablesen aus dem Koordinatensystem, also bei a): vom ersten Punkt bei (-10|-30) musst Du ein Kästchen nach rechts und zwei Kästchen nach oben gehen (bei gleicher Einheitenaufteilung, also hier 1 Kästchen=5), um wieder bei einem Punkt dieser Geraden zu landen, also m=2/1=2

(gehts nach rechts und nach unten statt nach oben zum nächsten Punkt, dann ist m negativ, aber das siehst Du ja schon an der Geraden, dass das so sein muss)

(Bist Du Dir bei Deiner Gleichung mal unsicher, setze einfach einen x-Wert ein. Ist alles richtig, dann muss der richtige y-Wert rauskommen!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tuanab
12.06.2016, 18:53

Ach, genau. Stimmt. Nur oben haben Sie 22 ausversehen geschrieben, das müsste dann 2 sein oder☺️

0

Was möchtest Du wissen?