Steigung einzeichnen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die einfache Antwort ist:
Steigungen sind proportional und als Brüche darstellbar. Selbstverständlich können sie gekürzt und erweitert werden.

Wenn du also den Maßstab auf einer Achse nicht verändern willst (das wäre ja auch eine Möglichkeit), dann ist

18 / 1  = 9 / 0,5 = 4,5 / 0,25

Der letzte Bruch ist nicht überzeugend, denn bei 1/4 cm kannst du leicht Ungenauigkeiten hineinbekommen, weil man nicht so exakt die mm zeichnen kann.

Also    0,5  nach rechts   und  9  nach oben.

Aber es muss nicht sein, wenn du alle 4 Quadranten hast. Du kannst ja irgendeinen Punkt links unten ausrechnen (das geht mit -x). Dann ist möglicherweise Platz für m = 18, weil du das Steigungsdreieck ja ansetzen kannst, wo du willst.

Hallo riverphoenix!

soll ich dann etwa 18 Kästchen nach oben bzw. nach unten gehen?

Das kannst du machen, ist aber umständlich und das brauchst du nicht tun.

Schlauer ist es, wenn du die Abstände einfach änderst. Du gehst also nicht in den Schritten 1, 2, 3 usw. an der y-Achse entlang, sondern z.B. in 2er- oder 3-er Schritten.

Die x-Achse kannst du auch in der gleichen Einheit machen, du kannst sie aber auch so lassen.

__________________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Das bedeutet, dass Du vom Ausgangspunkt eine Einheit nach rechts und 18 Einheiten nach oben gehst. Das ist dann die Tangente an diesem Punkt der (Stamm-)funktion.

TechnikSpezi 01.07.2017, 14:42

Hast du die Frage überhaupt gelesen?

Der Schüler fragt, wie er die enorm hohe Steigung einer linearen Funktion sinnvoll einzeichnen kann.

Du kommst dann mit Tangente und Stammfunktion, wovon der Schüler garantiert noch nie was gehört hat, wenn er gerade beim Thema lineare Funktionen ist.

Ebenso hat er deinen ersten Satz bereits in der Frage ähnlich verfasst. So weit war er auch schon. Das ist aber dämlich zu zeichnen und das kann man deutlich schlauer und platzsparender lösen. 

Mit deiner Antwort kann der Schüler garantiert nichts anfangen.

1
RobertLiebling 01.07.2017, 14:45
@TechnikSpezi

Ich schrieb von "Einheit", weil ich dem Fragesteller so viel Abstraktionsvermögen zutraue, dass die Einheit auch mm sein kann.

0
TechnikSpezi 01.07.2017, 15:00
@RobertLiebling

Ich habe auch nichts gegen den Begriff "Einheit" gesagt. Kommt mir schon wieder vor, als würdest du meinen Kommentar genau so wenig wie die Frage gelesen haben.

Der Schüler versteht nichts von Tangente und Stammfunktion. Ebenso war er wie gesagt bereits so weit. Du hast den ersten Satz seiner Frage ja nur anders verfasst und Begriffe hinzugefügt, die ihm niemals helfen können.

0

Ein Kästchen = 2 LE setzen.

Ja, eins nach rechts, 18 nach oben, bzw eins nach links, 18 nach unten. Diese Punkte dann verbinden.

Was möchtest Du wissen?