Steigt man bei Umschulungen immer mittendrin ein oder gibt es auch spezielle Umschulklassen...

2 Antworten

Hallo, also wenn du eine Umschulung über 24 Monate machst, aus gesundheitlichen Gründen, dann besteht die Möglichkeit, diese in einem Berufsförderungswerk zu absolvieren. Ein Einstieg in eine reguläre Ausbildung ist nicht ohne, da wie gesagt, es bei Umschulungen immer nur 24 Monate sind. Und dann müsste man sich ein Lehrjahr mehr oder weniger selbst vermitteln. Und in den Berufsförderungswerken sind die Ausbildungen auf den Zeitraum zugeschnitten. Aber näheres kann dir dein Rehaberater darüber sagen.

ok, danke. Die Ausbildung läuft nicht in einem Berufsförderungswerk. Also, es ist ja generell eine normale Ausbildung , die eigendlich 3 Jahre geht und auch ohne Umschulung verkürzt werden dürfte, wenn man gute Noten hat bzw. darf man das beantragen und ich habe auch mal nachgefragt bei dem entsprechender Stelle usw...! Nun wird das wohl aber als Umschulung laufen-ich weiß nciht wie das geht-weil auf alle Fälle würde ich dann in einer anderen Stadt zur Schule gehen usw....aber das ist wohl auch alles machbar mit Absprache! Ich kenne Leute die umschulten7len, die dann einfach in das 2. Lehrjahr einstiegen/einsteigen. Ich weiß aber nicht, wie es in dier Ausbildung ist, da es in dieser Ausbildung nicht die üblichen Schulferien gibt, aber die gabs in meiner ersten Ausbildung auch nicht :=) Also habe ich echt keine Ahnung wie es in dieser Ausbildung laufen wird, aber scheint ja unterschiedlich geregelt zu sein. ich weiß nur, dass es kein Berufsförderungswerk ist bzw. macht man diese Ausbildung nciht von dort aus. Ich weiß aber, z.B. bei anderen Umschülern, dass es extra Umschulklaassen gibt bzw. eine Schule, die extra eine Umschulklasse hatte (ihat mir jmd. erzählt).

0
@Omegadirc

naja, ich würde es aber eher für gut heißen in das 2. Lehrjahr einzusteigen oder so....ist auf alle Fälle keine körperlich schwere Arbeit :=)

0
@Omegadirc

ich meine dürfte ja zu schaffen sein, bin ja nicht auf kopf gefallen (das meinen und behaupten nur, die selber irgendwo aufs Hirn gestürzt sind ). Nein ernsthaft: ich nehme dinge die ich tue sehr ernst und versuche immer die bestmögliche Note zu ereichen und nehme die Dinge nicht auf die leichte Schulter-so ungefähr : ist alles egal! Und es ist auch so-bei den dingen die ich bisher tat schrieb ich gute Noten! Und wenn man auf eine normale Schule geht mir Lehrern usw., die einen normal behandeln und nicht depressiv usw...rumgurken den ganzen Tag und schlecht sprechen, dann ist auch das leben schön und eine Ausbildung macht Spaß! Danke für die Antwort...bin nun in freudiger Erwartungshaltung auf neues und gutes bzw. BESSERES-für mich bestimmtes :=) Ich sag immer: "Machen Menschen einen eine Tür zu, dann tut Gott für seine Kinder eine noch bessere auf!" oder: "wenn Menschen meinen du bist nicht gut genug, dann zeigt Gott dir wo du am besten bist" und mal sehen wie es läuft-muss nun dann noch auf einen Termin warten :=) danke für deine Antwort.

0
@Omegadirc

naja, jetzt ohne Mist: Ich hatte eine 2. Ausbildung begonnen gehabt (von mir selber aus) und da wurde ich wo es mir so richtig schlecht ging-hatte Neuroborreliose, hepatitis usw...) richtig verachtet und doof angemacht von allen Seiten (tägl. stündlich) und das erlebt man Gott sei dank in anderen Ausbildungen nicht bzw. in meienr erstausbildung hatte ich so was nciht und so was gabs da auch nciht, dass man da zugejammert wird mit depressiven Kram und verstimmungen anderer und den Müleimer spielen soll, wenn nciht, dann gilt man als sonst was da bzw. eine Schule, die ein zusätzlich behindert und eine Behinderung zuschreibt, die man vorher nie hatte! Ich hatte das viel in den letzten Jahren, auch da wo es mir schlecht gibg (körperlich), dass Menschen nur kamen um an mir rumzumeckern und ihren Müll und ihre schlechte Laune an mir auszuleben (war schon echt extrem), wenn ic nicht pariert habe, dann wurde ich betitelt, beleidigt und mir so richtig miese Dinge unterstellt). Ich habe aber zu diesen Attackierleute und jammerrednern und Lügnern nun kein Kontakt mhr und mir geht es richtig gut. ich habe keine Attacken mehr von Menschen, das hat aufgehört und ich kann endlich wieder normal leben. Ich habe zwar noch hn und wieder schmerzen usw...aber nicht mehr so arg. Auf keinen normalen Arbeitsplatz (egal wo) würde ein Mensch so was aushalten, was diese letzte schule mit mir veranstaltet hat. jederr würde sich freiwillig und gerne entfernen. Zu den Mechen, die aber mich wie dreck behandelten-sogar als ich krank im Bett lag usw....habe ich keinen Kontakt mehr und wünsche es auch nicht mehr, weil es mir jetzt wieder gut geht. klar helfe ich Leuten wenn sie Probleme haben, aber ich lasse mich nicht als Mülleimer BENUTZEN-gabs vorher auch nicht! Ich war auf einer schule, da wo man tägl. attackiert wird und stündlich und zugejammert wird von hochgradig depressiven Menschen und die ein betiteln, wenn man sich das gejammer nciht anhören kann usw.....ganz ehrlich: wenn du deren sch...nicht aushältst, dann bezeichnen dich solche Menschen nachher als "instabil". Ganz ehrlich: JEDER Mensche würde instabil werden, bei soclh std. Theater! Aber auch ehrlich: ein gesunder Mensch entfernt sich von solchen Std. Theater und lässt nicht mit sich machen. Jeder andere würde bei solchen Thater und Mobbing die Arbeitsstelle wechseln! Das zeigt stabilität und verstand : zu gehen, wenn man diesen Quatsch nciht aushält. So was habe ich ach ncoh nie sonst wo erlebt -die haben mit mir ncoh nciht mal normal gesprochen und es war da eher, als solle man sich da die ganze Zeit um depressive kümmern und stündlich in schule das Gejammer anhören-man darf aber nciht sagen"es reicht-ich habe auch ein Privatleben", sonst wird man da beschimpft! Nun gut, so ein Verhalten kenne ich auch nciht. Aber egal: das leben geht weiter-man muss ein schlussstrich ziehen und sich von solchen nicht selbst noch psych.krank machen lassen, wo man wahrnehmen soll wie die wahrnehmen und wenn man anders wahrnimmt dafür verklagt wird und ein Vorgeworfen wird "man hääte jetzt kein verständnis". So was ist krank und gibt es im normalen Altag nicht-in meiner vorigen stadt gabs das auch nciht und seitdem ich mich entfernt habe von solchen Leuten gehts mir auch wieder gut und Altag ist normal-ich darf endlich wieder leben ! Es ist wie: als hätte Gott mir ein neues leben geschenkt und mich von Sklavebschaft best. menschen befreit zu denen ich aber kein Kontakt mehr habe (da wo man sich dann 24 std. kümmern soll ohne Pause hatte ich in den letzte 4 jahren genug) bzw. Verkläger und falsche Menschen. Kommen nur um schlechte Dinge bei dir abzuladen, aber nciht um mit dir gutes zu machen :=) Wenn du krank bist haben diese nur Anklage gehabt und dann soll man sich so ungefähr ncoh für seine Kopfschmerze n entschuldigen :=) statt ein gutes Wort hatten sie nur schlechte Worte parat z.B. ich spiele das nur, weil ich ein fauler Mensch bin usw...

0

gut vielleicht geht es ja nun auch schneller, weil das Gutachten wohl sicher losgeschickt wurde von meiner Ärztin, da sie nun im Urlaub ist-kann ja auch früher sein mit Termin usw...und nicht bis september dauern-ging bzw. geht ja ziemlich zügig, es sei denn der Amtsarzt lässt sich zeit und hat 10000000 Stapel Papierberge zu bewältigen und meins liegt ganz unten was ich nicht hoffe.

ich will nämlich endlich umschulen in eine bereich wo ich "kompetent genug bin" :=) :=) :=) und ich habe miee Freude dran :=) :=) :=) habe kein Lust so lang drauf zu warten-brauche neues in meinen Leben und habe mit alten abgeschlossen bzw. auch mit manchen verleumdungsmenschen. Brauche nun ganz schell neues und feu mich drauf. Wie lange hats bei euch gedauert?

0

Umschulung vom exam. Altenpfleger zum Gesundheitspfleger um Berufswunsch Intensiv Pfleger zu werden! Fördermaßnahmen durch Arbeitsamt?

Ich bin seit 2 Jahren ausgelernt und interessiere mich für eine Weiterbildung zum Gesundheitspfleger. Meine Frage in erster Linie bezieht sich auf die Finanzierung. Da ich in meiner 3 köpfigen Familie der Hauptverdiener bin ist es mir nicht möglich die Zeit von einem Lehrgehalt zu leben.

Ich weiß das das Arbeitsamt bzw. der Staat Umschulungen "bezahlt" aber vermutlich nur in Fällen in denen der einzelne Krank ist und den Beruf nicht mehr ausüben kann oder aus wirtschaftlichen Schwierigkeiten in dem Berufsfeld. Beides ist natürlich nicht zutreffend bei mir.

Erfahrungen ?!

Gruß

...zur Frage

Wann bekomme ich Bescheid wegen der Umschulung?

Hallo, ihr Lieben,

ich hatte vor einer Woche einen Termin beim Amtsarzt wegen der Eignung einer Umschulung. Der Psychologe mit dem ich das Gespräch geführt hatte meinte, dass er dem Jobcenter mitteilen wird, dass ich für eine Umschulung bzw. Ausbildung geeignet bin und dass sich das Jobcenter diese Woche noch bei mir melden würde. Nun vermute ich, dass das Jobcenter sich diese Woche auch nicht melden wird. Was meint ihr? Wann wird das Jobcenter sich wegen eines Termins bezüglich der Umschulung bei mir melden? Muss ich da noch lange warten?

Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße :-)

...zur Frage

Wie lange kann eine Berufsberatung dauern?

Wie nun einige hier wissen hab ich mir heute ein Termin zur Beratung genommen. Hat jemand hier schon einige Erfahrungen wie es so abläuft und wie lange das dauert? Alleine heute zur Terminbeantragung war ich beim Amt ca. 2 Stunden. Und ich denk mal das Gespräch wird dann wohl länger dauern. Aber ich muss das alles schon vorrausplanen wie lang das etwa sein kann.

...zur Frage

Brusttattoo und Sport?

Ich habe eine ganz spezielle Frage.

Ich will mir unbedingt ein Brust Tattoo machen lassen. Ich bin aber nicht gerade schlank...und jetzt erst mittendrin viel Sport zu machen.

Ist das schlimm, wenn ich mir jetzt eins stechen lasse und weiter abbauen bzw. aufbauen will?

Ich will ja nicht, dass es in ein paar Jahren scheise aussieht, weil sich mein Körper verandert hat.

Danke für eure Meinung.

...zur Frage

Arbeitsamt will mir eine Umschulung nicht bezahlen, Ärtzliches gutachten, trotz Kompetenzfeststellun

Hallo,

ich habe mal wieder ein Problem mit dem Amt, und zwar,

ich habe mich zu einer Kompetenzfeststellung angemeldet bzw. sollte _Diese vom Amt machen. (dieses wollte ich sogar sehr gerne machen) weil ich eine chance habe da eine 1 jährige Umschulung zum Anlagenmechaniker zu machen.

Nun habe ich diese Kompetenzfestsellung gemacht mit sehr guten Ergebnis, der schule... diese habe festgestellt das ich mich zum Anlagenmechaniker sehr gut eigne und diese mich sehr gerne ausbilden wollte,,, daraufhin bin ich zum amt und habe den das Schriftstück vorgelegt. alles ok bis dahin,,

Am nähsten Tag ruft mich mein Meister von der schule an, und sagt ( das amt hätte bei ihm angerufen um zu sagen das er das nicht für gut heist den seiner meinung nach sollte ich doch lieber Krankenpfleger lernen ?! weil meine Eltern doch Pflegebedürftig sind ?! Ich war fassungslos vorallem weil meine Eltern keineswegs Pflegebedürftig sind ! Mein Papa arbeitet in einem Kernkraftwerk in Schweden und meine Mutter ist Pflegerin in Flensburg!!!

Naja, dann ging ja noch weiter,, die haben sich mit meinen berufsberater weiter unterhalten und er willigte den doch ein,, (Dachten wir Zm.) die SAusbildung sollte schon am 05.05.2014 anfangen wollte ich dazu gesagt haben. Nun sollte ich heute zum amt die Bewilligung unterlagen abholen,, daraufhin als ich da war im Böro meines Berufsberaters,, sagte er ich habe eine gute und eine schlechte nachricht für Sie,, welche wollen Sie als erstes hören,, ich sagte die schlechte... ok sagt er,, das wirt nichts mit dem 05.05.2014 ich fragte warum ?! ja weil wir noch ein Ärtzliches gutachten brauchen ob Sie gesund sind bzw. ob Sie es überhaubt schaffen ?! ich sagte ja sontzt hätte ich nicht diese kompetenzfestsellung gemacht oder ? ja diese ist den doch nicht so ausschlaggebend sondern das Ärztliche gutachten !! Dieses muss gemacht werden wenn einer eine Umschulung machen möchte die über 6 Monate geht.

Daraufhin sollte bzw. musste ich eine Entbindung der Ärztlichen Schweigepflicht unterzeichnen, dieses wollte ich erst nicht weil ich es nicht für gut heiße, das andere mir fremde Personen über mich und meine Gesundheit bescheid wissen ... hätte ich es nicht unterzeichnet sagt er ,, dann währe erst recht nichts mehr draus geworden.

Dann frage ich mich warum stimmen die der kompetenzfeststellung ohne Probleme zu, aber einer Umschulung in den gleichen Hause, mit den gleichen Voraussetzungen nicht oder sehr schwer zu bzw. nur mit gutachten,, wozu habe ich es den überhabt gemacht diese feststellung die über 1 monat ging wofür das amt über 1000 Euro schon gezahlt hat??

Naja nun kann ich nicht zum 05.05.2014 anfangen sondern muss warten!!!

Meine frage lauten, muss ich dieses gutachten machen beim Psy doctor ? Musste ich es unterzeichnen (die Entbindung der Ärztlichen Schweigepflicht) ? was kann ich noch tun um endlich ohne Probleme einfach meine Umschulung zu machen ? bitte um hilfe ich bin echt am verzweifeln?!

...zur Frage

Wie lange kann die Bearbeitungszeit für Umschulung dauern?

Hallo,ich bin in einer Reha und es ist jetzt klar das eine Umschulung empfohlen wird.Es wurde schon ein entsprechender Antrag bei der Rentenversicherung gestellt.Kurz vor Weihnachten werde ich entlassen.Umschulungen für meinen gewünschten Bereich beginnen im Februar/März..Kann das was werden das das zu schaffen ist? Die Zeit läuft.Aktiv werden mit Reha Berater kann man ja wohl erst nach ende der Reha werden,oder?Ich hab schon stapelweise Info Post zuhause von Umschulungen und sollte nach 20 Jahren aus dem alten Job raus.Das hat mich schliesslich krank gemacht.Sollte ich das Arbeitsamt schon mal einbinden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?