Steigt der Wasserspiegel wenn das Eis schmilzt?

6 Antworten

Wenn Eis auf dem Wasser schwimmt, also zumindest zu einem gewissen Anteil aus der Wasseroberfläche heraus ragt, dann nimmt der Wasserspiegel definitiv zu, wenn das Eis schmilzt. Umso mehr gilt dies, wenn das Eis sich auf einer Landmasse befindet und dann beim Schmelzen beispielsweise ins übrige Wasser fließt.

  1. Eis besteht immer aus Süßwasser
  2. Diie Dichte von Eis ist ca 0,9 kg/Liter
  3. Ein Eiswürfel im Süßwasser wird für 90% eintauchen und 10% ausragen.
  4. Beim Schmelzen wird das Volumen auf 90% schrumpfen und das Volumen, das innerhalb der Flüssigkeit ist; bleibt gleich.
  5. Falls der Eiswürfel in Salzwasser schwimmt, ragt er höher aus als im Süßwasser.
  6. Beim Schmelzen wird das Volumen innerhalb der Flüssigkeit höher und schwappt über.

Und ,,tuhen" ist kein Deutsch.

Die Dichte beschreibt das Volumen... Je dichter ein Stoff ist, desto weniger Volumen pro kg ist da ganz einfach, wenn nun salzeis eine Höhere Dichte wie normales hat, braucht es mehr Platz pro L als das normale Wasser

Nein, Salzeis braucht weniger Platz als Süßeis und damit ist die Differenz des Volumens zwischen Wasser und Salzeis größer als bei Süßeis.

0
@flauski

Was soll denn "Salzeis" sein? Gefrorenes Wasser enthält nie Salz (auch gefrorenes Wasser auf Salzwasser nicht!).

0

Volumen und Dichte hängen zusammen. Wenn etwas 1 kg wiegt kann es mit höherer Dichte ein kleineres Volumen haben und anders rum.

Ja das tut es und die Niederländer werden Probleme bekommen. Allerdings passiert das alles nicht in 3 Jahren sondern dauert

Was möchtest Du wissen?