Steigt das Risiko, daß irgendwo eine Atombombe hochgeht und war das Risiko im kalten Krieg größer als heute?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bin momentan nicht motiviert irgendwo eine Atombombe hochgehen zu lassen und hätte auch gar nicht die nötigen Mittel für sowas.

Warum sollte das jemand wollen? Was hat er davon?

Ich denke mir, dass eine Gemeinwohl-Ökonomie mehr einbringen könnte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misterblue75
16.07.2017, 10:39

Die Dinger gibts nun mal.

0

Kommt drauf an. Ich habe echt keine Ahnung, wie hoch das Risiko im kalten Krieg war, ich weiß nur, dass das Risiko, dass dich irgendeine Art von Anschlag/ Attentat trifft, sehr gering ist. Es soll sogar wahrscheinlicher sein, von einem Blitz getroffen zu werden, und ich finde wenn man das hört, ist ein Anschlag, speziell eine Autobombe sehr unwahrscheinlich.

Hoffe ich konnte helfen, LG Luisa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Das Risiko war zu Zeiten des kalten Krieges m. E. um ein vielfaches höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher nicht, das ist immer noch gleich gering.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein amk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?