Steigert Strattera den Fokus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey, dein Arzt richtet sich (wahrscheinlich) nach zwei ärztlichen Leitlinien, daher wahrscheinlich die Kombination der Arzneimittel. Für bestimmte Krankheiten gibt es bevorzugte Arzneimittel, dass sich dabei etwas vom Wirkmechanismus überschneidet kann passieren. Deine Bedenken sind jedoch mehr als begründet. Es wird wahrscheinlich so sein, dass der Zusatznutzen vom Strattera in Kombination mit Venlafaxin eher gering sein wird.

Was du aber vergisst: Atomoxetin wirkt auch an NMDA Rezeptoren, was für kognitive Prozesse sehr wichtig ist. Es könnte sein, dass das ein entscheidender Punkt für die Behandlung von ADHS ist. Wie gesagt, es könnte.

Zu deinen restlichen Fragen: Ja, auch Wirkstoffe vom gleichen Wirkmechanismus (Noradrenalin) können (zumeist leicht) unterschiedliche Wirkungen haben. Das geht aber äußerst tief in die Pharmakologie. Ein Unterschied den du schon richtig erkannt hast ist, dass Wirkstoffe in unterschiedlichen Hirnarealen wirken können, unterschiedlich transportiert werden, oder es leichte Abwandlungen von den gleichen adrenergen Rezeptoren gibt, an denen Wirkstoffe unterschiedlich stark binden können. Vielleicht gibt es noch mehr Effekte.

Ein Versuch ist zumindest die Gabe von Strattera wert, lass es auf dich wirken. Aber sei dir bewusst, dass die Wirkung von NMDA im Gehirn nicht äußerst bewusst, merkbar und positiv geschieht, sondern eher subtil und neutral. Etwas ändert sich, aber man weiß nicht ob es gut oder schlecht ist.

Gruß Chillersun

Es gibt wohl einen synergistischen Effekt bei der Kombination von Venlafaxin mit Atomoxetin - vermutlich daher die Kombination.

→ Mutschler, Arzneimittelwirkungen.

Kann gut sein, Atomoxetin wird ja auch gegen Depressionen eingesetzt.. Venlafaxin SOLLTE meine Kognition positiv beeinflussen, wahrscheinlich wird das dann in Kombi mit Strattera der Fall sein, Danke dir!

Und danke für den Literatur-Tipp. :) 

LG

0

Was möchtest Du wissen?