Steigen auf Pferd?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt da leider die unterschiedlichsten Wege, viele sind zielführend und die meisten sind fatal. Denn am Ende haben unerfahrene Reiterhände einen Steiger ausgebildet, der von da an steigt, bis er sich überschlägt und sein Leben und das von anderen in Gefahr bringt.

Kunststücke dieser Art sind etwas für wirklich erfahrene und versierte Reiter, mit fundierter Ausbildung, die genau das beinhaltete. Die Reiter der Wiener Hofreitschule durchlaufen endlose Jahre bis sie Levaden und Steigen beherrschen, so eine Ausbildung können Youtube-Videos definitiv nicht ausgleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geenadreamz
14.11.2016, 18:37

Wow danke für die Antwort 👌 Weil ich habe mir da Gedanken drüber gemacht weil ich weiß welche Schicksale manche deshalb hatten und viele geben auf Instagram den Tipp wie das geht und ich dachte wieso man das macht weil das gefährlich wie sonstwas ist! Danke für die Antwort :)

2

Die Levade ist eine der Lektionen der Schule über der Erde, also der höchstschwierigen Lektionen, die man dann erarbeitet, wenn alle Lektionen höchster Versammlung wie Galopppirouette, Piaffe, Passage, EINWANDFREI sitzen, absolut korrekte Fußung zeigen und der Rücken nicht beeinträchtigt, der Bauch weder hochgezogen noch durchhängen gelassen wird dabei. Diesen Ausbildungsstand erreichen schätzungsweise 0,5 bis 1% aller Reiter mit ihren Pferden, die dazu noch absolut gesund sein müssen.

Wird früher dran gearbeitet, ist es einfach nur gesundheitsgefährdender Unsinn - übrigens nicht nur für's Pferd, sondern auch für den Reiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das funktioniert mit Trainer - der zeigt dir, wie eine Levade geht. Das ist die höchste Form der Versammlung und hat nichts mit wildem Rumgerudere und dann wieder runterknallen lassen zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nennt sich Levade und ist einer der schwierigsten Lektionen überhaupt. Freut mich, dass du das nicht alleine ausprobieren willst.. Google mal danach, bestimmt findest du einen Artikel der den Werdegang bis dahin beschreibt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
15.11.2016, 13:18

Äh, nö.

Steigen und Levade haben nichts miteinander zu tun.

0

Ich hoffe, dass es dir niemand hier erklärt. Und wenn doch, würde ich es melden, damit die Antwort rausgenommen wird.

Weißt du, wie gefährlich das ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geenadreamz
14.11.2016, 19:02

Ich will das gar nicht ausprobieren und ja weiß ich... Ich wollte nur wissen wer es sich traut weil ich gegen so etwas bin und zum Beispiel Leute das auf Instagram erklären... Ich würde es nie und nimmer versuchen !! Ich hoffe du verstehst das was ich meine :)

1

Wenn man nicht schon wirklich sehr gut reiten kann (minimum L-Dressur) sollte man solche Experimente tunlichst bleiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geenadreamz
14.11.2016, 16:32

Ich möchte es auch nicht ausprobieren ich wollte es nur wissen was es dafür für Möglichkeiten geben würde weil auf Instagram oder YouTube ist das ja unterschiedlich :)

0
Kommentar von CalouHO
14.11.2016, 17:32

so etwas hat gar nichts damit zu tun dass man l dressur reiten muss. jeder sattelfeste freizeitreiter kann ebenfalls solche lektionen machen. vielmehr kommt es auf das pferd an, wie es mit solchen übungen umgeht, bzw. dass es dies nicht ausnutzt um blödsinn zu machen. außerdem sollte es ausbalanciert sein, damit die übung nicht böse ausgeht

2

Was möchtest Du wissen?