Steifen/Risse in Haut.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Luisa321xD,

ich habe im Forum "Beautyjunkies" dies gelesen:

Um die Streifen zu mindern bzw. die Sichtbarkeit zu verringern, sind Vitamine (insbesondere Vitamin E) hilfreich. Auch durch die Bräunung der Haut durch Sonne oder die Benutzung eines Solariums sieht man die Streifen weniger oder gar nicht mehr. Eine Behandlung beim Hautarzt mit einem Alexandrit-LASER (Farbstofflaser) kann die Dehnungsstreifen verkleinern. Auch mit Cortison-Präparaten lassen sich Dehnungsstreifen behandeln. Es stehen außerdem weitere Methoden zur Verfügung, die eine Verkleinerung bzw. bei hypertrophen (überragenden; wulstigen) Narben ein Abflachen ermöglichen. Hierzu steht z. B. die Kryotherapie sowie verschiedene Lasersysteme zur Verfügung. Eine andere Methode, Narben positiv zu beeinflussen, stellen spezielle Narbensalben dar, hierbei sollte aber unbedingt auf ausreichende Studien zu Ihrem speziellen Narbenbild geachtet werden. Selbst solch einfache Methoden zeigen durchaus Wirkung. Auch Vitamin-A-Säure haltige Cremes (mindestens 0,1%) scheinen einen positiven Effekt auf das Hautbild zu haben. Wenn auch eine Heilung zur Zeit nicht möglich ist - so ist es zumindest möglich das Hautbild zu verbessern.

An Deiner Stelle würde ich zum Hautarzt gehen und ihn fragen... Ist immer besser!

Es könnte sich auch um ein atopisches Ekzem handeln (siehe Wikipedia)...

Gruß, Emmy

Hallo Luisa321xD,

das das Dehnungsstreifen (Striae) sind, wurde dir schon geantwortet.

Allerdings können sie nicht nur durch zu schnelles Wachstum bedingt sein, Gewichtszunahme/ Gewichtsabnahme, oder durch Überdehnung/Streckübungen. Sie können sich auch bilden, wenn man bestimmte Medikamente nimmt, z. B. Cortison.

Auch sollte immer eine endokrinologische Krankheit ausgeschlossen werden, wenn die Striae in so kurzer Zeit massiv auftreten.

Am besten zeigst du sie mal einem Arzt (Kinder-Jugendarzt oder Allgemeinmediziner).

Mit der Zeit werden diese Streifen verblassen und weniger sichtbar sein.

LG :)

das sind Streifen bei dem die Haut reisst, weil du entweder zu schnell wächst oder schwanger wirst . Die Haut kommt mit dem wachsen nicht mehr mit! aber wieso du sie auch in der Kniehöhle hast versteh ich nicht. Ich habe selber auch welche an den Hüften. Am besten du fragst einen Hautarzt! ;)

oder durch Gewichtszunahme.

0

Die einzige Möglichkeit ist um keinen Preis zuzunehmen. Das sind Dehnungsstreifen. Die verblassen irgendwann aber weg gehen sie nicht.

Diese Dehnungsstreifen entstehen durch eine Bindegewebs-Schwäche. Es sind kleine Risse in der Unterhaut, leider gibt es meines Wissens kein wirklich hilfreiches Mittel dagegen. Eventuell könnte tägliche Bürstenmassage neue Streifen verhindern.

Celulite ? Schwangerschaftstreifen?

Celulite nein, Schwangerschaftsstreifen..könnten es sein aber ich bin nciht schwanger ;D

0
@Luisa321xD

jaaah , ich weiß .. aber man nennt das schwangerschaftsstreifen ! Daa muss man nicht unbedingt für Schwanger sein !

0

Was möchtest Du wissen?