Steifen Penis beim Urologen verhindern

14 Antworten

Das passiert im Normalfall nicht, dass du bei der Untersuchung einen steifen bekommst. Dazu ist die Situation viel zu steril. Es sei denn, es geht dir wie mir vor ein paar Jahren. Ich musste extrem lange im Wartezimmer warten und da ging mir in der Zeit so allerlei durch den Kopf. Ich stellte mir auch vor, dass ich beim Arzt einen steifen bekommen würde und bekam nun einen. Ich steigerte mich da richtig rein, so dass ich erregt war. Am liebsten hätte ich mir einen runtergeholt, aber wo sollte ich hin und dann wäre ich vielleicht aufgerufen worden. Ich versuchte krampfhaft meine Gedanken auf etwas anderes zu lenken, was aber nicht gelang. Tatsächlich wurde ich dann aufgerufen, ich stand auf und während ich zum Behandlungszimmer ging, konnten die anderen Wartenden meine Erektion in der Jeans erkennen, auch wenn ich versuchte, mein Shirt zum Verdecken zu nutzen. Im Behandlungszimmer sollte ich mich bis auf Slip und Socken ausziehen, was ich dann auch zögernd tat, in der Hoffnung, dass meine Erektion sich noch zurück bildet. Aber ich war jetzt so erregt, dass das nicht wirklich passierte. Ich zog mich also aus und stand nun da mit meinem schwarzen Tanga. Dabei versuchte ich den steifen noch etwas zu positionieren damit es nicht ganz so offensichtlich aussah. Er streckte sich also nach oben rechts im Höschen, wobei bei der Aktion ein Lusttropfen meinen Slip befeuchtete. Na toll dachte ich. Die Reaktion des Arztes: " Na mit Ihrer Potenz scheint ja schon mal alles in Ordnung zu sein"

Einen Tipp habe ich jetzt nicht für dich. Bei manchen Menschen bringt es etwas, wenn sie an etwas total ekliges und abturnendes denken. Bei mir hat das noch nie funktioniert. Aber nicht immer ist es in den Räumen so kuschelig warm und ich glaube auch dass du eher nervös sein wirst, und von daher auch keinen Steifen bekommen wirst. Aber selbst wenn es doch passiert, dann kann ich mir zwar sehr gut vorstellen, dass sich das für dich ganz schön peinlich anfühlt, aber der Typ ist ein Urologe und schaut sich täglich zig Penes an. Der wird sich nix dabei denken.

Ich bin mir ziemlich sicher, das der Urologe so was schon öfter gesehen hat und dass er Profi genug ist, es nicht zu kommentieren ("Oha, was haben wir denn da?!"). Des Weiteren gehe ich davon aus, dass Dein Penis (bzw. Du) bei dem Termin andere Sorgen hat, als steif zu werden.

Was möchtest Du wissen?