7 Antworten

Es gibt Eiszeiten und Warmzeiten.
Wir bewegen uns gerade dazwischen im frühen Frühlung der Warmzeit sozusagen.

In einer Warmzeit gibt es keine gefrorenen Pole. Das Eis verschwindet, dadurch steigt der der CO2-Gehalt kontinuierlich und es entsteht ein Treibhaus-Effekt der für immer größere Hitzewellen und damit verbundenen Unwettern sorgt.

Der Meeresspiegel steigt auch immer weiter an, bis das gesamte Eis weg ist.
England und auch die nördlichsten Teile unseres Landes gehen im Meer unter. Das hat unser Planet in den letzten Millionen Jahren schon viele Male durchgemacht.
Nach der Warmzeit taucht alles wieder auf.

Nur weil die industrielle Revulotion auch noch zusätzlichen Dreck in die Atmosphäre bläst geht die Welt nicht gleich unter, auch dann nicht, wenn verschiedene Lobbyisten hier aus finanziellen Gründen Angst schüren und politischen Druck ausüben, um für ihre Geldgeber Unternehmen wirtschaftlich vielversprechende Aufträge zu sichern.

Die Welt wird in den nächsten 50 Jahren nicht untergehen. Generell ist das nicht möglich, sie schwebt im Weltall umher. Das einzige was passieren kann ist dass die Menschheit selbstverschuldet ausstirbt. Das ist nicht einmal so abwegig. Wie Bertrand Zobrist sagte: "We are one minute to midnight".
Aber keine Sorge, das dauert noch mindestens hundert Jahre. So lange wirst du vermutlich nicht leben.

smegmalicker 11.09.2017, 07:12

"Sie schwebt um All umher" hahahaha

0

Die Erde wird sich auch noch in drei Milliarden Jahren drehen. Ob Du glaubst, dass ein Weltuntergang unmittelbar bevorsteht oder auch nicht. Du wirst vielleicht morgen oder in 70 Jahren sterben, aber da interessiert das Universum nicht.

Beruhigend, nicht wahr?

Das wäre dann die nunmehr 5. Möglichkeit das wir durch einen "Eisberg" ausgerottet werden :-) .

Denke einfach mal nach, ist der Eisberg ungewöhnlich oder ist die Info einfach dem Umstand geschuldet das wir durch die Medien darüber informiert wurden. Was vorher nicht so üblich war.

Eisabbrüche sind nun wirklich nicht so ungewöhnlich und haben bisher noch keinen Weltuntergang verursacht.

Durch den Eisberg steigt vielleicht der Meeresspiegel , aber davon geht die Welt nicht unter . Selbst wenn , dann könnte man auch nichts mehr ändern .

PatrickLassan 17.07.2017, 08:09

Der Eisberg stammt aus dem Schelfeis. Schelfeis schwimmt auf dem Wasser, daher erhöht sich der Meeresspiegl nicht.

0

Mal wieder ?? Gähn !!! Das wäre schon der dritte Weltuntergang,den ich erlebt habe

EvoltionGenesis 14.07.2017, 19:10

Diesmal basiert dieser aber auf echten Ereignissen und zwar Umweltverschmutzung und Erderwärmung. 

0
Woelfin1 14.07.2017, 19:17
@EvoltionGenesis

Das waren die anderen "Weltuntergangsdaten"

Einfach mal googeln....

Und da waren noch die diversen Meteoriten,die uns schon fast geschrammt haben.

Ich glaube eher daran,das Onkel Trump oder der minderbemittelte  Kim mal aus Spaß aufs rote Knöpfchen drückt,nur um zu schauen,ob es auch funktioniert

1

Ja die Welt geht bald "unter"
bald =1-100000000000 Mio Jahre

Was möchtest Du wissen?