steht mir von der krankenkasse eine pflegekraft zu?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

bei der Krankenkasse nach den Voraussetzungen für eine Haushaltshilfe nach § 38 SGB V erkundigen.

Da es 11 verschiedene AOKn in Deutschland gibt und die genauen Voraussetzungen für die Haushaltshilfe in der Satzung der jeweiligen Krankenkasse geregelt sind, kann man keine genauen Aussagen treffen. Ggf. selber in der Satzung nachlesen.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Mann wird NICHTS von der Kasse bezahlt bekommen.

Das ganze nennt sich Haushaltshilfe.

Es gibt dafür 2 Möglichkeiten:

Die Erste: über den § 38 SGB V.

Es wird bei der Krankenkasse ein Antrag nach § 38 SGB V für eine Haushaltshilfe beantragt.

Das setzt jedoch voraus, dass mind. ein Kind unter 12 Jahren im Haushalt lebt und KEINE weitere Person im Haushalt die Hauswirtschaft übernhemen kann.

Dann die Zweite Möglichkeit:

Der Arzt stellt eine Verordung nach § 37. SGB V  über die Grundpflege und Hauswirtschaft und über Behandlungspflege- Wundversorgung, Injektionen ect., aus.

Bei dieser Variante, muss Grundpflege, Hauswirtschaft und Behandlungspflege erforderlich sein.

Diese Leistung ist eine freiwillige Satzungsleistung jeder einzelnen Krankenkasse. Steht diese Leistung nicht in der Kassensatzung , gibt es nichts.

Soweit mir bekannt ist, hat dies die AOK NICHT in ihrer Satzung stehen.

Deshalb stelle einen Antrag nach § 38 SGB V für eine Hausgaltshilfe.

Dann könnt ihr euch bei einem örtl. ambulanten Pflegedienst eine Haushaltshilfe und Kinderbetreuung einkaufen. Der Pflegedienst rechnet dann direkt mit der Kasse ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage bei der Krankenkasse nach. Sicher steht Dir eine Hilfe zu. Nur in welchem Umfang musst Du mit der Kasse klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haushaltshilfe heißt das Ganze ;-)
Formulare einfach anfordern und beantragen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?