Steht mir nach beendigung der Schule noch Unterhalt zu ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Momentan hast du keinen Anspruch auf Unterhalt von den Eltern. 

Diesen haben Volljährige nur noch als Schüler bzw. Studenten und ggf. Azubis (abhängig von der Höhe ihres Einkommens...).

Mit Beginn einer Ausbildung lebt dein Unterhaltsanspruch an die Eltern wieder auf - beide Eltern sind dann anteilig unterhaltspflichtig im Verhältnis ihrer Einkommen zueinander.....

  • Die Mutter könnte ihren Anteil als Kost und Logis statt als Bargeld gewähren. 
  • Die Ansprüche musst du selbst durchsetzen, den Anteil des Vaters ggf. titulieren lassen. 

Die noch minderjährigen Kinder des Vaters (ggf. auch seine jetzige Frau/Partnerin) haben dann aber Vorrang vor deinem Unterhaltsanspruch an ihn.

  • Da du kein "privilegierter Volljähriger" mehr bist, gilt Dir gegenüber ein erhöhter Selbstbehalt (derzeit 1300 Euro) .
  • Der Vater muss dir dann nur noch Unterhalt zahlen, wenn ihm nach Zahlung bzw. Anrechnung der vorrangigen Unterhalte noch mehr als 1300 Euro verbleiben....

Taschengeld muss er dir schon mal gar nicht zahlen,dass wäre freiwillig !

Normalerweise steht dir wieder Unterhalt zu wenn du in Ausbildung / Studium bist,noch keine abgeschlossene Berufsausbildung / Studium hast und deinen Unterhaltsbedarf nicht aus eigenem Einkommen / Vermögen decken könntest,vorausgesetzt die Eltern wären leistungsfähig.

Aber auch in einem freiwilligen Dienst kann weiterhin Anspruch auf Unterhalt bestehen,dass zumindest wenn das als Voraussetzung für ein späteres Studium verlangt würde.

Es gibt aber auch schon viele Gerichtsurteile die einen freiwilligen Dienst als eine Art Ausbildung ansehen,auch wenn dies nicht unbedingt erforderlich ist und so dann Anspruch auf Unterhalt bestehen würde,wenn dieser nicht aus eigenem Einkommen gedeckt werden könnte,natürlich auch vorausgesetzt das die Eltern leistungsfähig wären.

Gibt im Internet doch einfach mal ein ,, Unterhaltsanspruch in einem FSJ ",da findest du sicher etwas zum nachlesen.

Habe ja auch nicht behautet dass er mir TG zahllen muss, habe nur  geschrieben wie viel er mir zahlt, mehr nicht!

Nein und im Internet habe ich nicht auf mich zutreffendes gefunden.

0
@berdDbrot

Das hört sich in deiner Frage aber so an !

Erst hat er mir 100 € Taschengeld gezahlt und jetzt bekomme ich nur noch 50 € und meine Antwort darauf kennst du ja.

Jetzt weißt du nach was du im Internet suchen musst,notfalls musst du deinen Unterhaltsanspruch gerichtlich einklagen,dazu kannst du dir beim Amtsgericht erst mal einen Beratungsschein für einen Anwalt holen ( Einkommensnachweise mitnehmen ) und dann kannst du dir einen Fachanwalt für Familienrecht suchen.

Dieser wird dir gleich im Beratungsgespräch sagen ob dir evtl.Unterhalt zusteht oder nicht,du solltest auch in etwa wissen was deine Eltern an Nettoeinkommen haben und wie viele unterhaltsberechtigte es gibt,die ggf.vorrangig Anspruch auf Unterhalt haben,dass würde auf die minderjährigen Kinder zutreffen.

Denn da du nicht mehr zur Schule gehst ( 18 - 21 wohnhaft bei einem Elternteil ) wirst du einem minderjährigen Kind auch nicht mehr gleich gesetzt,diese haben jetzt vorrangig Anspruch auf Unterhalt und der Selbstbehalt der Unterhaltspflichtigen steigt auf derzeit 1300 € Netto an.

0
@isomatte

Das Geld nutzt er doch eh nur als eine Art drück mittel.  Komme ich ihn oft besuchen  zählt er mehr,  habe ich aber wie jetzt  nur 24 tage im Urlaub  von denen ich nicht jeden Tag nutze um ihn zu besuchen  dann kann er ja nicht  mehr soviel mit mir anfangen und zahlt weniger. Da sieht man mal was i

0
@berdDbrot

Dann sprich mit deinem Vater und erkläre ihm das du durch deine Tätigkeit nicht mehr so viel Zeit hast und ihn nicht mehr so oft besuchen kannst !

In so einem Fall sollte das jedes Elternteil verstehen und meine Kinder besuchen mich auch wenn sie nichts extra von mir bekommen.

1
@isomatte

Mir ist sein Geld doch egal. Es ging doch all die Jahre  ehrlich nur um das beschissene Geld.  Von jeden muss ich mir anhören  ich sei teuer.  Aber ich zahle doch schon mein intert,  Rasse kaum was,  habe ein eigenes Auto, heute im Winter nie und versuche so wenig wie möglich  zu Hause zu sein. 

0

du hast seit beendigung deiner schule keinen anspruch mehr auf unterhalt. wenn du wieder in schule oder ausbildung oder studium bist, dann kann unterhalt wieder gefordert werden. wie hoch der ausfällt muss dann neu berechnet werden. dabei berücksichtigt wird, dass du eines von vier kindern bist.

auch ist er zu keiner zeit verpflichtet dir taschengeld zu zahlen. deine mutter hat also unrecht.

und warum ist man im FSJ nicht unterhaltspflichtig? Also was unterscheidet das vom Studium oder Ausbildung. Manche Studiumgänge bzw Ausbildungen setzten dies ja vorraus.

0
@berdDbrot

das fsj ist deine freizeitbeschäftigung und unterbricht deine ausbildung. somit steht dir in dieser zeit kein unterhalt zu.

0

"Dennoch bedeutet die Ableistung des BFD nicht automatisch, dass kein Unterhaltsanspruch mehr besteht. Viele BFD-Einsatzstellen stellen dem Freiwilligen keine dienstliche Unterkunft zur Verfügung. Das war auch schon bei einigen Zivildienststellen so. Dort ist die Rechtsprechung zu einem Teil davon ausgegangen, dass die Eltern dann den Wohnbedarf abdecken müssen. Andere Gerichte haben hinsichtlich des FSJ unterschieden: Wenn das FSJ bei einem Volljährigen nur der Überbrückung einer Wartezeit dient, so hat das volljährige Kind für seinen Unterhalt selbst zu sorgen. Anders ist es, wenn das FSJ der Vorbereitung des Studiums, etwa eines Medizinstudiums dient. Dann ist ggf. ein Restunterhaltsanspruch vorhanden. Ob die Analogie Zivildienst und FSJ allerdings tragfähig ist, kann angezweifelt werden. Denn beim Zivildienst handelte es sich um eine Pflicht. Das FSJ ist hingegen eine freiwillige Angelegenheit.

Hinsichtlich des BFD gibt es keine Rechtsprechung. Man wird jedoch die zum FSJ auf den neuen Freiwilligendienst übertragen können. Der Grundsatz lautet also: während des BFD besteht kein Unterhaltsanspruch des volljährigen Kindes gegenüber seinen Eltern." 

Quelle: http://www.bundes-freiwilligendienst.de/unterhalt-familienrecht.html

LG

Also ich ich wollte für meine Ausbildung machen, da wird ein halbes Jahr praxis erfahrung vorrausgesetzt. Jeztz habe ich mich aber dazu enstschieden zu Studieren, da wird es mit meinem NC berechnet + dient schon der anerkennung. Oder aber ich mache eine Ausbildung im anderen bereicdh, wo ich das FSj nicht benötige.

0
@berdDbrot

Hi, wenn es für deine Ausbildung nützlich ist dann würde ich das als Vorbereitung zählen und dann steht dir eigentlich Unterhalt zu. Red nochmal mit deinem Vater und/oder holt euch Beratung bei einem auf Familienrecht spezialisierten Anwalt.

LG

0
@Maddy92

ob es was nützt oder gefordert wird, ist ein großer unterschied. in der regel braucht man keine praktika für ein studium oder eine ausbildung. das ist ein misstand der sich langsam eingeschlichen hat. aber nicht erforderlich ist.

du wirst sicher nachweisen können, das du in dem eingeschriebenen studiengang seitens der uni von dir eine praxiszeit von in der regel 6 wochen gefordert wird - die hast du ja dann schon erfüllt. du bekommst geld für dein fsj, davon kannst ud deine umkosten zahlen an deine mutter.

0

Nein, während dem FSJ steht Dir kein Unterhalt zu.

Der Unterhaltsanspruch lebt wieder auf, wenn du eine Berufsausbildung oder ein Studium beginnst.

Die Eltern sind zu Unterhalt verpflichtet bis du die erste Ausbildung abgeschlossen hast oder 25 wirst.Beides ist ja nicht der Fall. Müsstest also eigentlich Unterhalt bekommen.  Ob das stimmt, dass es während eines FSJ ausfällt, bin ich leider überfragt. Aber du wohnst zu Hause, wirst also von deinen Eltern unterhalten. Mit Taschengeld ist das meines Wissens eine andere Geschichte. Dass dein Vater keinen Unterhalt mehr zahlt, ist daher völlig falsch interpretiert. Er könnte ja auch Miete, Stromkosten und so weiter von dir verlangen, tut er aber nicht, sondern unterhält dich.

falsch. die eltern sind zum unterhalt verpflichtet bis zum ende der erstausbildung. nicht bis 25. das ist eine rein fiktive zahl, die du dir gerade ausgedacht hast. unterhalt fließt nur wenn eine ausbildung gemacht wird - da hier momentan keine gemacht wird, fließt kein unterhalt. während des fsj fließt auch kein unterhalt - somit ist die aussage des vaters richtig.

0
@vogelstation

okay du weißt da scheinbar besser Bescheid. Aber laber bitte nicht von wegen ausgedacht. Man wird ja mal noch etwas verwechseln dürfen, ohne dass jemand unterstellt, man denkt sich Humbuk aus Spaß an der Freude aus!

1
@Phantomadora

@ Phantomadora wer sagt den bitte das ich bei meinem Vater wohne?  Ich wohne noch zu Hause, das stimmt aber wie kommst du auf die Idee dass ich bei meinem Vater wohne. Nein Strom zählt meine Mutter,  Internet  zahle ich selbst und essen tue ich auch nicht so viel meistens auf der Arbeit.  Zu Hause vl wenn maximal 1 mal am Tag.  

Ich finde es halt nur doof das mein Vater ohne mir was zu sagen immer weniger zahlt,  war auch schon beim Unterhalt so.  Ich zahle meiner Mutter  auch nicht  weniger  Kost Geld. Ist auch immer das gleiche. Aber naja. Wenn das Geld nicht mehr f

0
@berdDbrot

Dein Vater muss dir auch nicht vorher sagen das er weniger oder gar nichts mehr zahlt,wenn du der Ansicht bist das dir mehr Unterhalt bzw.überhaupt Unterhalt zusteht,dann musst du diesen bei beiden Elternteilen ( ab deinem 18 Lebensjahr ) selber nachweislich einfordern,notfalls eben auch durch eine Klage vor Gericht !

0
@berdDbrot

Ah ja, habe es wohl falsch verstanden. Das ist leider oft so mit Eltern, die nicht bei den Kindern wohnen. Die akzeptieren nicht, dass ihre Kinder nun mal Geld kosten und sie dafür aufkommen müssten. Das geht vielen am A... vorbei. Ist leider so. Zum Teil auch, um die Mutter zu ärgern

0
@isomatte

Ich weiß  das ich das einfordern  muss.  Und das ist traurig.  Mir muss er auch gar nichts zahlen. Ob er jetzt 200 Euro Unterhalt zahlt oder nichts,  ist doch Ch egal.  Denn er denkt einfach mit 200 kann man ein Kind gut ernähren. E  Es geht mir einfach nur ums Prinzip. Warum kann man nicht ehrlich  sein und einfach die klappe auf machen und sagen das man jetzt weniger zahlt? Damit man sich vl drauf einstellen  kann. Stell dir mal vor du bekommst  nur die Hälfte  deines gehaltes. 

0
@berdDbrot

Ich weiß, wie du dich fühlst und es tut mir leid.

Niht ehrlich sein, weil Feigheit bequemer ist ;)

0
@berdDbrot

Sicher war es nicht korrekt dir das vorher nicht zu sagen,dennoch ändert es nichts an der Tatsache das er das nicht musste !

Sobald du siehst das du keinen oder weniger Unterhalt bekommst musst du dich ab 18 selber darum kümmern.

0

Die Eltern sind bis zum Ende der ersten Ausbildung unterhaltspflichtig ....

Aber nur während der Ausbildung, nicht während des FSJ.

2

Was möchtest Du wissen?