steht mir geld zu? Und welches?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mit dem genannten Geld kommt man doch ganz schön weit. Außerdem kannst Du Bafög beantragen und die Eltern sind dazu verpflichtet Dich zu unterstützen.

Neben Unterhalt und Kindergeld allenfalls Schüler-BAföG. Den Antrag stellst du im BaföG-Amt der Stadtververwaltung bzw. des Landkreises.

Ansonsten spricht nichts dagegen, jobben zu gehen.

Bis Du beim Arbeitsamt als auszubildendsuchend gemeldelt kannst Du z.Bsp. vom da eine Umzugsbeihilfe auf Darlehnsbasis erhalten, sollten Deine Eltern nicht Leistungsfähig sein..bespreche das mit Deinem Fallmanager auch ob die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) erhalten kannst

BAB ist aber nicht für schulische Ausbildungen.....hier würde BAföG in Frage kommen ...

0

In erster Linie sind da noch deine Eltern in der Pflicht. Ob du Unterstützung wie BAföG beantragen kannst, musst du bitte mal direkt beim "Arbeitsamt" hinterfragen.

Das "Arbeitsamt" ist für schulische Ausbildungen nicht zuständig.

0
@TreudoofeTomate

Aber die könnten da den Kontakt herstellen oder beratend zur Seite stehen. Mir war die Anlaufstelle leider nicht klar und du hast Recht. SORRY.

0

du koenntest versuchen, bafög und wohngeld zu beantragen

Schüler-BAföG ja, vom Wohngeldgesetz ist sie/ er ausgeschlossen.

0

Evtl. kannst du BaFög beantragen - informiere dich bitte mal bei deiner Agentur für Arbeit.

Die Agentur für Arbeit ist für schulische Ausbildungen nicht zuständig.

0

Ich würde auch elternunabhängiges Bafög beantragen bzw. Wohngeld, aber da bin ich mir nicht ganz sicher.

Auf beides hat sie/ er keinen Anspruch.

0
@TreudoofeTomate

ach ich meinte auch schülerbafög ... dachte eigentlich das dies das gleiche wie elternunabhängiges ist?

0

ja, von deinen eltern steht dir geld zu, die müssen deine 1. ausbildung zahlen

von meinem geld steht dir nichts zu, du bist ja auch nicht mein kind

Sie hat ja geschrieben, dass ihre Eltern zahlen. :-)

0

Was möchtest Du wissen?