Steht mir ein krippenplatz zu obwohl ich in Elternzeit bin?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein einjähriges Kind braucht keine Krippe um soziale Kontakte zu knüpfen. Es hat schließlich einen großen Bruder. Da wird die soziale Kompetenz völlig ausreichend gefördert.
Diese Begründung ist eher eine Ausrede für die Leute die gerne vormittags frei hätten um alles zu Hause zu schaffen und daher das Kind fremdbetreuen lassen.
Genieße die Zeit mit deinem kleinen Kind. Melde dich aber trotzdem schon mal an damit ihr genügend Vorlaufzeit habt bevor du wieder arbeitest damit ihr in Ruhe eingewöhnen könnt.

Die Elternzeit ist dafür da, dass du dich intensiv mit deinem Kind beschäftigst und nicht dafür, dass du das Kleine 5 Stunden verwahren lässt.

Welche triftigen Gründe gäbe es..dein Kind nicht ganztags zu betreuen, solange die 20 Monate nicht abgelaufen sind?

kann mir da jemand helfen ohne vorurteile!

..mir kommen sie automatisch, wenn ich deine Begründung lese!

Wenn du eh zuhause bist, warum steckst du deinen 3jährigen in die Kita?? Reicht das nicht, wenn du die Kinder in eine Betreuung gibst, wenn du wieder arbeitest? 

Was möchtest Du wissen?