Steht mir ein Herdanschluss in Mietwohnugn zu?

8 Antworten

Viele E-Herde kann man auch 1-Phasig betreiben, namchmal aber mit Einschränkungen. Also nur 2 Platten + Ofen gleichzeitig oder nur 3 Platten ohne Ofen etc. Frag mal im Fachhandel oder schau dir die Anleitung deines Herds an. Ich hab ein "Billigmodell" und da kan n ich zwischen 1,2 & 3 Phasen Betrieb wählen.

ja aqber mit 230V dauert das bestimmt genauso ewig wie mit den kochplatten. deshalb hätte ich gern den starkstromanschluss

0
@TLFFan

Nein, das dauert genau so lange wie mit 400V. Du kannst halt nur nicht so viele Platten + Ofen gleichzeitig betreiben. Bei 230V wird die Platte genau so heiß wie bei 400V.

0

Du hast ja einen Gasanschluss. Wenn du keinen Gasherd anschließen willst, ist das deine Angelegenheit, die Gegebenheiten waren bei Einzug klar. Du kannst ja auch nicht von deinem Vermieter einen Kamin fordern, wenn eine Ölheizung drin ist. Wenn du fragst, darfst du aber sicher auf eigene Kosten einen Starkstromanschluss reinlegen lassen.

hier gehts ja aber nicht um nen kamin sondern um eine kochgelegenheit. also muss der vermieter keinen starkstromanschluss zur verfügung stellen?

0
@TLFFan

Nein, weshalb? Du hast die Möglichkeit, einen Gasherd anzuschließen. Die Kosten für einen Gasherd sind nicht höher als für einen Elektroherd, es wird dir nichts abverlangt dabei.

Es gibt viele Leute (mich inbegriffen), die lieber auf Gas als auf Strom kochen. Die können ja auch nicht fordern, daß überall eine Gasleitung gelegt wird.

0

nein es steht dir kein 400 volt Anschluss zu, wenn du bereits einen Gasanschluss in der Küche hast.

wenn du einen seperaten 230 volt Anschluss für ein Untertischgerät, einen Geschirrspüler oder eine Waschmaschine in der Küche hast und nicht nutzt, könntest du diesen für den Betrieb des Elektroherdes nutzen. allerdings müsstest du dich dann ein wenig einschränken. also nur maximal 2 kochplatten gleichzeitig auf vollgas oder den backofen und eine kochplatte zu gleich.

und BITTE steck keine mehrfachsteckdosenleiste dazwischen. das geht auf die dauer nicht gut. solltest du tatsächlich z.b. den Anschluss vom geschirrspüler nutzen wollen, und den auch noch hast, dann lass dir für den Herd einen 2. Anschluss von dort aus legen. ein guter elektriker macht das innerhalb einer stunde. kostenpunkt etwa 70 € mit anfahrt. + material. sagen wir mal insgesamt etwa 100 €

zustimmen muss dem der vermieter. allerdings muss er auch vorher gefragt werden. die kosten müsstest du tragen.

lg, anna

ja nen 230V anschluss habe ich ja. es ging mir halt darum ob mir ein 400v anschluss zu steht. anschliessen kann ich die sache selbst, soviel ahnung habe ich noch ;)

MfG

0

gibt der Vermieter falschen Stromzähler für Wohnung an?

Hallo,Ich bin seit 01.08 in meiner neuen Wohnung und es gibt schon einige seltsame Probleme. Ich wollte meinen Strom bei Yello anmelden, mit einem Zähler wo mir gesagt wurde das er für meine Wohnung im Dg ist.Ich habe also die Zählernummer bei Yello angegeben und diese schrieben mir gestern eine Email, das dieser Zähler auf eine andere Adresse registriert ist.....also nicht die Adresse , wo sich meine Wohnung befindet.!?Es befinden sich 2 Zähler im Erdgeschoss und einer im Keller. Der Hausmeister meinte aber das nur der Zähler im Keller für meine Dachgeschosswohnung ist.Die Wohnung ist in der ...Straße 2 und laut Yello ist der angegebene Zähler in der ...Straße 4 registriert. Wie kann das sein?Hab den Vermieter bereits gestern angeschrieben, bisher kam aber noch keine Rückmeldung.Lg

...zur Frage

Alte Stromleitungen ( Frage siehe unten)?

Ich habe sehr alte Stromleitungen , meine Vermieterin hat gesagt, dass Sie die Mietpreise drastisch erhöhen müsste, wenn Sie die neu machen würde. Deswegen denke ich wird Sie nichts machen, allerdings war ein Elektriker bei mir und der meinte es wäre dringend nötig was zu machen. Jetzt weiß ich nicht wirklich was ich tun kann.

Vielen dank schon mal für Eure Hilfe :)

...zur Frage

Herd Anschluss 400v nur eine Phase??

Moin, bin grade bei einem Kollegen und wir sind dabei die Küche einzubauen. Nicht der erste Herd den ich anschließe, aber die Anschlussdose ist mega alt. 3 Kabel und ich hab nur nen phasenprüfer aus dem baumarkt zur Hand. Kein Multimeter dabei. 3 Kabel... Grau, rot, schwarz. Schwarz lässt den Prüfer leuchten. Der Rest nicht. Beim schwarzen steht in der Dose 380v.

Herd selber kann ich zwar mit 400v betreiben, aber das Bild sagt mit mindestens 2 Phasen dafür.

Jmd ne Idee?

Danke

...zur Frage

Muss der Hauseigentümer für Stromrechnungen aufkommen, wenn Mieter sich nicht anmelden?

Hallo, Wie sieht es aus, wenn ein Mieter keinen Stromvertrag mit der Stadtwerke abschliesst, aber trotzdem in seiner Wohnung Strom verbraucht. Für die Stadtwerke wäre der Eigentümer somit der Verbraucher. Was ist aber, wenn der Eigentümer sich den Einzugs- und Auszugszählerstand notiert hat? Muss die Stadtwerke in diesem Fall an den Eigentümer glauben, oder kann sie sich stur stellen und trotzdem den Eigentümer auffordern, die Kosten zu begleichen?

Für die Stadtwerke wäre es sicherlich einfacher, das Geld vom Eigentümer zu bekomme und der Eigentümer muss sich dann Monate,Jahre bemühen, um vielleicht das Geld vom verschwundenen Mieter zu bekommen. Aber wie sieht das vor Gericht aus? Gibt es darüber Rechtsurteile?

Es wäre für den Eigentümer ziemlich blöd. Dann könnte sich jeder Mieter in Deutschland vom Strom abmelden und alle Vermieter müssten wegen Stromkosten den Mietern hinterherlaufen.

Danke

...zur Frage

Uralten Elektroherd anschließen

Hallo, ich habe hier einen ziemlich alten (ca. 1965) Elektroherd der Firma Siemens. Es ist zwar vorgesehen den Herd dreiphasig anzuschließen, aber auf dem Typenschild steht bei Spannung trotzdem nur "220V". Anschlussleistung ist 10,15kW. Ich weiß dass auch am Herdanschluss von jeder Phase gegen den Neutralleiter nur 220-240V anliegen, aber unter den Phasen sind es ja 380-400V. Ist das jetzt ein Problem oder kann ich den Herd ohne Probleme an einem modernen, dreiphasigen Drehstromanschluss mit Schutzleiter betreiben?

...zur Frage

Welchen Anschluss braucht der Herd?

Hallo, wir wollen unsere Küche umbauen, d.h. eigentlich wollen wir die Küche in ein anderes Zimmer stellen. Jetzt ist dort natürlich kein Herdanschluss vorhanden und es liegen auch noch andere Zimmer zwischen alter und neuer Küche. Kann man vorhandene "normale" Steckdosenaschlüsse irgendwie umbauen, damit man den Herd anschließen kann? Die Kochfläche und der Backofen sollen dann auch getrennt aufgebaut werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?