Steht mir der Kinderfreibetrag von 1.0 zu?

2 Antworten

Pro Kind gibt es einen Kinderfreibetrag. Werden die Eltern nicht zusammen steuerlich veranlagt, so steht jedem Elternteil ein halber Kinderfreibetrag pro Kind zu - also auch dir.

Danke Dir

0
@GrossDepp

wer Unterhalt nicht zu 75 % leistet, dem steht ein Freibetrag nicht zu. Wofuer will man jemanden entlasten, der nicht belastet ist????

Die Mutter kann sich in diesem Fall den vollen Freibetrag geben lassen (mache ich seit 20 Jahren so).

0

Nein!

Wenn du keinen Unterhalt zahlst, steht dir auch kein Freibetrag zu. Der Freibetrag dient ja zur Entlastung (jedenfalls beim Soli und Kirchensteuer) wegen der Belastung durch die Kinder, die hast du ja aber nicht, weil du keinen Unterhalt zahlst.

Ansonsten haettest du pro Kind 0.5 Kinderfreibetraege, also 1.5.

Wenn ein Unterhaltspflichtiger nicht mindestens 75 % des zu leistenden Mindestunterhaltes zahlt im Jahr, dann steht ihm kein Freibetrag zu, den kann sich die Mutter dann gut schreiben lassen.

Ich als Mutter mache das nun schon seit 20 Jahren, dass ich mir fuer meine Kinder den vollen Kinderfreibetrag beim Jahresausgleich gut schreiben lasse, weil die Vaeter nicht zahlen. Den habe ich bisher auch immer bekommen, pro Kind bekomme ich den vollen Freibetrag von 1.0 (also 2.0 fuer 2 Kinder).

Was möchtest Du wissen?