Steht mir bei Gehalt nach Tarif die Erhöhung zu wenn Tarif erhöht wird?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In meinem Vertrag steht Gehalt nach Tarif.

Es kommt ganz entscheidend darauf an,

> erstens, ob der Arbeitgeber einem Tarifvertrag unterliegt (und diesen dann auch auf alle Arbeitnehmer anwendet oder nur auf die, die auch Mitglied der Gewerkschaft sind), und

> zweitens - wenn der Arbeitgeber nicht tarifgebunden ist -, wie die Bezugnahme auf einen Tarifvertrag genau formuliert ist: z.B. "nach dem Tarifvertrag XY in der jeweils gültigen Fassung" oder "nach dem Tarifvertrag in der Fassung vom TT.MM.JJJJ".

Ohne den Text im Arbeitsvertrag zur Tarifanwendung kann man hier nichts dazu sagen!

Du solltest ihn also unbedingt hier zitieren, wenn Du eine genau Antwort möchtest; eine so ungenau Information wie "In meinem Vertrag steht Gehalt nach Tarif." reicht bei weitem nicht!

"die Angestellte erhält eine Vergütung von ... Nach Gehaltstarifvertrag" das ist der genaue wortlaut

0
@Nini1612

Im Vertrag muss "irgendwo" zur Anwendung eines Tarifvertrags mehr stehen, als nur der Hinweis "nach Gehaltstarifvertrag"!

Für welchen Wirtschaftsbereich? Mit welcher Gewerkschaft?

Also, wenn da nicht mehr kommt, hier allgemein gültige Anmerkungen zu drei Fallmöglichkeiten:

> 1.: Wenn auf das Arbeitsverhältnis ein Tarifvertrag anzuwenden ist aufgrund einer Tarifbindung des Arbeitgebers, dann müssen selbstverständlich tarifvertragliche Gehaltserhöhungen vom Arbeitgeber an die Arbeitnehmer weitergegeben werden.

Die Frage "Kann mein Chef mir die Erhöhung verweigern?" ist dann zu beantworten mit "Nein!"

> 2.: Wenn auf das Arbeitsverhältnis ein Tarifvertrag anzuwenden ist nicht aufgrund einer Taftbindung, sondern wegen einer allgemeinen generellen Bezugnahme im Arbeitsvertrag - z.B. in der Form, dass der Tarifvertrag mit der Gewerkschaft YX in der jeweils gültigen Fassung Anwendung findet -, dann müssen selbstverständlich ebenfalls tarifvertragliche Gehaltserhöhungen vom Arbeitgeber an die Arbeitnehmer weitergegeben werden.

Die Frage "Kann mein Chef mir die Erhöhung verweigern?" ist dann ebenfalls zu beantworten mit "Nein!"

> 3.: Wenn auf das Arbeitsverhältnis ein Tarifvertrag anzuwenden ist nicht aufgrund einer Taftbindung, sondern wegen einer allgemeinen speziellen Bezugnahme im Arbeitsvertrag - z.B. in der Form, dass der Tarifvertrag mit der Gewerkschaft YX in der Fassung vom TT.MM.JJJJ Anwendung findet -, dann muss der Arbeitgeber nur das Gehalt aufgrund der Regelungen in diesem speziellen Tarifvertrag zahlen; spätere Erhöhungen wegen eines neu abgeschlossenen Tarifvertrags muss er nicht übernehmen.

Die Frage "Kann mein Chef mir die Erhöhung verweigern?" ist dann leider zu beantworten mit "Ja!"

Deine Antwort zu meiner Nachfrage, was genau im Arbeitsvertrag zur Anwendung des Tarifvertrags steht, lässt leider keine Rückschlüsse darauf zu, welche dieser drei Möglichkeiten für Dich gilt; und ich muss davon ausgehen, dass im Arbeitsvertrag mehr zur Anwendung eines Tarifvertrags steht.

0

Nein, das kann er nicht. So ist dein Vertrag  

So allgemein ist das schlicht falsch!

Da wir nicht wissen, wie die Bezugnahme auf den Tarifvertrag konkret und genau formuliert ist, kann man eine solche Aussage wie Deine hier überhaupt nicht machen!

0

nein,denn was in einen arbeits-v steht ist gültig, sonst musst du es eiinklagen

So allgemein ist das schlicht falsch!

Da wir nicht wissen, wie die Bezugnahme auf den Tarifvertrag konkret und genau formuliert ist, kann man eine solche Aussage wie Deine hier überhaupt nicht machen!

0

Was möchtest Du wissen?