Steht mir Arbeitslosengeld nach fristloser Kündigung zu?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei einer fristlosen Kündigung wird der AlG 1 Anspruch erst einmal ausgesetzt. Wenn du der fristlosen Kündigung mit Erfolg widersprechen kannst, lebt der Anspruch wieder auf.

Was war denn der Kündigungsgrund? Auf den kommt es an... Wenn die fristlose Kündigung von dir selbst verschuldet wurde, dann hast ne Sperre von 3 Monaten.

Ellwood 18.03.2012, 21:32

Gerechtfertigte fristlose Kündigungen durch den Arbeitgeber sind immer durch den (ehemaligen) Arbeitnehmer selbst verschuldet (und zwar heftigst).

0
angeleye1983 18.03.2012, 21:36
@Ellwood

Ich habe gefragt, da ich es schon erlebt habe, dass während einer Insolvenz die Mitarbeiter freigestellt wurden und dies als fristlose Kündigung angesehen haben.

0
Ellwood 18.03.2012, 21:52
@angeleye1983

Freistellungen sind keine fristlosen Kündigungen, das ist was komplett anderes, wie der betroffene Mitarbeiter dies ansieht ist bei der rechtlichen Bewertung dabei irrelevant.

0
angeleye1983 18.03.2012, 21:55
@Ellwood

Das ist mir sehr wohl bekannt. Es ist nicht nötig, mich dahingehend zu verbessern. Ich wollte diese Frage lediglich mit allen Möglichkeiten eruieren, evtl. ist der Kündigungsgrund auch gar nicht rechtens und man könnte dagegen vorgehen.

0
Ellwood 18.03.2012, 22:58
@angeleye1983

Wenn es Dir bekannt ist, warum fragst Du die Fragsstellerin nicht, ob Sie eine fristlose Kündigung oder eine Freistellung bekommen hat, statt nach dem Kündigungsgrund zu fragen?

0
angeleye1983 19.03.2012, 10:13
@Ellwood

Weil mich der Grund eben auch interessiert hat. Eventuell hätte man ja gegen die fristlose Kündigung angehen können. Die Beantwortung nach dem Grund hätte dann auch evtl. die Freistellung ausgeschlossen. Deswegen nur die Frage nach dem Grund.

0
Nane1 27.05.2012, 10:02
@angeleye1983

Die Frage war nur rein hypotetisch...für den Fall der Fälle... Man hat mir garnicht fristlos gekündigt. Ich wollte nur wissen, ob mir dann weiterhin Geld zustehen würde, bis ich einen neuen Job gefunden hätte. Vielen Dank für die zahlreichen Antworten - wenn auch nicht alle hilfreich waren...

0

das kommt auf die gründe der kündigung an.

Ellwood 18.03.2012, 21:27

Fristlos?! Das sollte für eine eindeutige Antwort ausreichen.

0

Im Regelfall nach 3 Monaten.

und ja auf den grund kommt es auch an...^^

kann ich mir nicht vorstellen

Nein. Sperre von 3 Monaten.

Was möchtest Du wissen?