Steht im Koran das man andere Religionen akzeptieren soll?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Kommt ganz auf die Auslegung an, es steht drin man soll andere Religionen in Ruhe lassen wie auch man soll sie alle Töten je nach dem was der Leser darin finden wird wird er auch bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Koran ist in dieser Frage sehr widersprüchlich. In einigen Versen wird dazu aufgerufen, Andersgläubige umzubringen, andere Verse zeugen von einer bemerkenswerten Toleranz. In den bisher gebrachten Antworten findest du viele gute Beispiele für beide Seiten.

Die Frage ist nun also, wie es dazu kommen kann? War Mohammed etwa schizophren? Hat Gott ihn verarscht und ihm einfach mal zwei widersprüchliche Dinge ins Ohr geflüstert? Wohl eher nicht. An den Beispielen sieht man deutlich, dass der Koran mehr als nur einen Verfasser hatte. Einige waren weise Leute, die wussten, was Religion sein muss und andere wahren irre gewaltbereite Fanatiker, die ihre Religion als Waffe einsetzten. 

Auch heute noch gibt es viele Vertreter beider Ansichten. Wenn man sich zu einem Glauben bekennt, muss man deshalb darauf achten, dass man auf die richtigen Leute hört, und im Zweifel auf sein gutes Herz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanjahates
04.06.2016, 22:24

"Der Koran ist in dieser Frage sehr widersprüchlich."

Ein Widerspruch wäre es bspw. dann, wenn in ein und denselben Satz stehen würde, dass es regnet und gleichzeitg nicht regnet. Dies wäre ein klarer Widerspruch. Wenn man  jedoch die Herabsendung des Koran betrachtet, so ist es hier eher widersprüchlich von einem Widerspruch zu sprechen. Denn der Koran wurde nicht als ganzes herabgesandt, sondern über mehrere Jahre hinweg.

0

Sure 2 , Vers 256

Niemand soll zu einem Glauben gezwungen werden. Der Weg der Wahrheit ist klar und von dem des Irrtums abgegrenzt.....


Sure 109 , Vers 6

"Euer Glauben für Euch, mein Glaube für mich"


Sure 10 , Vers 41

Wenn sie dich der Lüge ziehen , so sage : "Ich verantworte meine Taten und ihr eure. Ihr verantwortet nicht , was ich tue , und ich verantworte nicht was ihr tut.


Sure 2 , Vers 113

Die Juden sagen : "Die Christen haben keinen wahren Glauben." Die Christen sagen : "Die Juden haben keinen wahren Glauben." Dabei berufen sich diese und jene auf die Heilligen Schriften 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine anderen Religionen im Selbstverständnis des Islam. Es gibt Muslime und Ketzer/Ungläubige. 

Juden, Christen und ein paar andere abgeleitete Religionen sind hierbei eine Sonderform, denn sie glauben wenigstens an einen früheren Teil der Offenbarung Allahs - diese Offenbarungen seien gefälscht worden, wo sie dem Islam widersprechen. Sie sind also im Prinzip unvollkommene Muslime.

Diesen Gläubigen wird eine untergeordnete Existenz zugestanden.

Das ist einer der fundamentalen Gedankenkonflikte wenigstens für arabische Muslime - ihnen ist die Herrschaft verheissen, aber irgendwie geht es den "Anderen" allen besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ,
kommt drauf an was du unter akzeptieren verstehst .
Man sollte aber definitiv respektvoll mit andersgläubigen umgehen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, steht drin.

Sure 2 , Vers 256
Niemand soll zu einem Glauben gezwungen werden. Der Weg der Wahrheit ist klar und von dem des Irrtums abgegrenzt.....
Sure 109 , Vers 6
"Euer Glauben für Euch, mein Glaube für mich"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber das gilt nur für Christen und Juden, wenn der Islam die Macht übernommen hat dürfen Christen und Juden trotzdem ihren Glauben ausüben, müssen aber eine Schutzsteuer an die muslimischen Herren zahlen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Salam aleykum und Hallo

Sure 2 , Vers 256
Niemand soll zu einem Glauben gezwungen werden. Der Weg der Wahrheit ist klar und von dem des Irrtums abgegrenzt.....

Sure 109 , Vers 6
"Euer Glauben für Euch, mein Glaube für mich"

Sure 10 , Vers 41
Wenn sie dich der Lüge ziehen , so sage : "Ich verantworte meine Taten und ihr eure. Ihr verantwortet nicht , was ich tue , und ich verantworte nicht was ihr tut.

Sure 2 , Vers 113
Die Juden sagen : "Die Christen haben keinen wahren Glauben." Die Christen sagen : "Die Juden haben keinen wahren Glauben." Dabei berufen sich diese und jene auf die Heilligen Schriften ( Damit sind Thora , Evangelium gemeint. ).....

Sure 109
Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!
Sprich:"O ihr Ungläubigen! (1) Ich diene nicht dem, dem ihr dient (2), und ihr dient nicht Dem, Dem ich diene.(5) Ihr habt eure Religion, und ich habe meine Religion."(6)

Sehr zu beachten ist diese Verse :
Sure 5 , Vers 48

Schönen Abend :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an wie man den Koran, Bibel etc.... interpretiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das steht im Koran:


Und tötet sie [die Ungläubigen, d.h. Nicht-Muslime], wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie von dort, von wo sie euch vertrieben"
(2:191)

"Die da glauben, kämpfen für Allahs Sache, und die nicht glauben, kämpfen für die Sache des Bösen."
(4:76)



"Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr
alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren, dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zumFreunde oder zum Helfer"

(4:89)

Die Auflistung ist allerdings unvollständig.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es werden von vielen Propheten im Koran erwähnt. Das hat doch was, oder nicht? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo lucas1237

Das steht mit Sicherheit im Koran und allen Büchern die mit Religionen zu tun hat.

Gott gibt es in allen Sprachen.

Wobei Gott eine höher gestellte Person ist.

Gläubige sind Menschen die auf ihre Art und Weise an die höher gestellte

Person glauben.

Der ganze Hickhack mit Köpfen und Menschen töten sind reinste

Hirngespinste von Kranken.

Das begann im Garten Eden mit Adam und Eva.

Aus Systemtechnischer Sicht gibt es folgenden Lösungsweg:

Koran>Ko>ran

Koran>Ko>Lan=R=Deutsch>Chinesisch=L

Koran>Karon

Koran>Kolan

Koran>Kalon

Daraus bilden sich weitere Fortsetzungs Möglichkeiten.

Die Rumpfuscherei in den Büchern gibt es also nicht erst seit Gestern.

Die Rumpfuscherei brachte lediglich ein Durcheinander so das sich Gläubige

gegenseitig das Leben schwer machten.

In 2016 dürfte das doch wohl geklärt sein.

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?