Steht einer Ehefrau bei einer Scheidung immer die Hälfte eines Hauses zu, auch wenn sie nicht im Grundbuch steht; sondern der Mann und seine Eltern; zu je 50%?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt darauf an, ob es Gütertrennung oder Zugewinnngemeinschaft ist, außerdem steht ihr natürlich immer dann kein Anteil am Haus zu, wenn der Mann es bereits mit in die Ehe gebracht hat.

Frag am besten einen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die hälfte des Vermögens, oder was im Ehevertrag geregelt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
16.01.2016, 19:09

Die Hälfte des in der Ehe erworbenen Vermögens, bei Zugewinngemeinschaft.

0

Rede doch mal mit einem Anwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Hausbesitz während der Ehe dazugekomen ist, dann gehört Ihr die Hälfte davon. Hier also 25%. Das nennt sich Zugewinngemeinschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?