Steht einem Auszubildenden automatisch Weihnachtsgeld als Sonderzahlung zu?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weihnachtsgeld ist weitgehend abhängig vom Tarifvertrag und Arbeitgeber und zudem als Treueprämie von der Zeit der Beschäftigung. Da Dein Sohn erst sehr kurzfristig in der Ausbildung ist, braucht er mit Weihnachtsgeld schon deshalb nicht zu rechnen.

Wenn die Firma allgemein Weihnachtsgeld zahlt, bekommen auch die Azubis was. Wenn er dies Jahr erst angefangen hat, evtl anteilmäßig. Automatisch gibt es gar nichts. Es zahlen längst nicht alle Firmen Weihnachtsgeld !!!

Ich glaube, dass kein Arbeitgeber zur Weihnachtsgeldzahlung verpflichtet ist...es handelt sich um eine freiwillige Leistung, die der Arbeitgeber nach seinem Ermessen zahlt oder halt nicht! Er wird sich überraschen lassen müssen...ich drücke die Daumen - darüber würde sich jeder freuen. ;)

Wie ist die Regelung für Wohngeld für Auszubildende zu verstehen?

"dem Grunde nach" steht einem Auszubildenden in Bayern Berufsausbildungsbeihilfe zu, also bin ich da hingehlaufen, beantragt, abgelehnt. supi. Für BAB verdien ich minimal zu viel.

Also mit der Ablehnung zur Wohngeldstelle gelaufen. (Ich wurde extra drauf aufmerksam gemacht, dass sich dort was machen lässt). beantragt, abgelehnt. Hab mich geärgert :(

Auf Anfrage die Begründung: "grundsätzlich stehen mir Gelder der Berufsausbildungsförderung etc. zu, als Auszubildende falle ich so aus Wohngeld und dergleichen automatisch raus..."

a) würd ich gern wissen ob das stimmt,

b) frag ich mich ob es dann noch irgendeine andere Förderung gibt, wo ich theoretisch noch was bekommen könnte, und

c) würde ich wirklich gerne wissen, wie der staat sich das vorstellt, dass ich mit 600 € im Monat alles bezahl. (Miete, Strom, Telefon, Essen, Schule, Fahrten......)

...zur Frage

Hilfe: Nach Kündigung fordert der Arbeitgeber das ganze Weihnachtsgeld, aber im Tarifvertrag steht etwas anderes?

Hallo zusammen,

nach meiner Kündigung hat mir der Arbeitgeber das bezahlte Weihnachtsgeld komplett von meinem letzten Lohn abgezogen. Nun habe ich im Tarifvertrag Folgendes entdeckt:

"9.4 Scheidet ein/eine Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin vor dem 1. April eines folgenden Kalenderjahres aus dem Arbeits- verhältnis aus, so kann die über 102,26 € hinausgehende Sonderzahlung im Rahmen der Grundsätze der Recht- sprechung des Bundesarbeitsgerichts zurückgefordert werden.
Im Falle der Rückzahlungsverpflichtung verbleibt dem/der Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin jedenfalls der Betrag von 102,26 €, auch wenn die Jahressonderzahlung diesen Betrag überschreitet."

(Quelle: http://www.tarifregister.nrw.de/pdf/tarifinformationen/0019-AVE-Mantel.pdf)

Heißt das, dass er mir 102,26€ lassen musste?
(Das Weihnachtsgeld betrug 800€ und er hat alles von meinem Gehalt abgebucht. Das ist fast die Hälfte meines regulären Monatslohnes.)

Ich freue mich auf eine kurze Rückmeldung.

LG

...zur Frage

Wie sind die Regelungen in der Ausbildung?

Ich hätte mehrere Fragen zu meiner Ausbildung.

Ich muss nach der Berufsschule noch arbeiten ( also 7:50 - 18:30 ). Das sind ja über 10 Stunden, ist das erlaubt? Lange Zeit war es auch so, dass mir der Weg von der Arbeit zur Schule ( etwa 45 Min bis 1 Stunde ) als Pause gerechnet wurde. Nur was ist das so eine Pause, wenn ich nur im Auto sitze :(
Seit kurzem habe ich erreicht, dass ich wenn ich im Betrieb angekommen bin, noch eine Stunde Pause machen darf, also ist es schon besser geworden.
Trotzdem ist das ja ein sehr langer Tag für mich immer...

1. Darf ich ( mit 1 Stunde Pause ) von 7:50 bis 18:30 arbeiten ?

2. Wird der Weg von der Schule zur Arbeit als Arbeitszeit oder Pause gerechnet ?

3. Gelten Schulpausen als Arbeitszeit oder als Pause ?

Desweiteren war ich mit meiner Klasse am letzten Dienstag auf der IAA ( Abfahrt in Bonn 7:30 - Ankunft in Bonn 18:00 ). Mein Betrieb sieht die Zeit auf der IAA als Freizeit an, die Stunden werden mir also von meinen Überstunden abgezogen. Es war eine Pflichtveranstaltung.

4. Wie werden Schulausflüge auf die Arbeitszeit verrechnet ?

Vielen Dank im Voraus ! :)

...zur Frage

Gesellenbrief bestanden und nun?

Hallo liebe Community,

wie lange muss ich nach bestandener Gesellenprüfung noch arbeiten gehen? Also zur meiner Persönlichkeit zu sagen ist, dass ich zurzeit im 3. Lehrjahr bin und meine Prüfungen ( Theorie + Praxis ) etwa gegen Mai beende und Anfang Juni die Ergebnisse erfahre. In meinem Ausbildungsvertrag steht, dass die Ausbildung bis Ende Juli geht. Muss ich mich jetzt daran orientieren und bis Ende Juli weiter arbeiten oder ist die Möglichkeit da, nach bestandener Prüfung vorher zu kündigen? PS: Ich möchte nach der Ausbildung weiter Schule machen.

Mit freundlichen und lieben Grüßen

...zur Frage

Muss ich mein Weihnachtsgeld zurückzahlen?

Hi, im internet steht vieles. Bei Kündigung vor dem 31.03. muss man es zurückzahlen - ein anderer kündigt im September und klagt für 9 monate sein anteiliges Weihnachtsgeld ein.

Hier mal meine Fakten Kündigung zu Ende Februar als Ausstieg Weihnachtsgeld etwa ein 13tes Gehalt (In der Abrechnung als freiwillige Sonderzahlung deklariert) Im Arbeitsvertrag keinerlei Klauseln bezügl. des Weihnachtsgeldes vorhanden.

Ich bitte um eure Meinungen...

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Kündigung zum 31.12. trotzdem Weihnachtsgeld?

Hallo,

ich hoffe mir kann hier geholfen werden..

ich arbeite in der versicherungsbranche und habe zum 31.12. (unter einhaltung der 6 wochen kündigungsfrist zum quartalsende) gekündigt, da ich am 01.01. eine neue stelle antrete.

mit dem novembergehalt erhalten wir eine sonderzahlung von 150 % des letzten dezembergehaltes als weihnachtsgeld. nun hab ich dieses allerdings nicht bekommen, da in unserer betriebsvereinbarung steht, dass man sich in einem ungekündigten verhältnis bis zum 31.03. des nächsten jahres befinden muss.

das weihnachtsgeld wird für vergangene leistungen bezahlt. ich finde es also irgendwie ungerechtfertigt, dass ich kein weihnachtsgeld erhalte.

hat mein arbeitgeber mit dieser aussage recht? oder hab ich ein recht auf weihnachtsgeld? und was bedeutet in ungekündigtem verhältnis? dass ich nicht gekündigt habe.. oder dass ich noch im unternehmen arbeite?

bitte helft mir weiter.. es ist doch eine größere summe....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?