Steht die Konföderierten Flagge für Rassismus und wieso ist sie nicht verboten?

9 Antworten

Hallo,

die Flagge der Konföderierten steht eben auch für den US-amerikanischen Bürgerkrieg, der in der Zeit von 1861 bis 1865 vielen Menschen sehr großes Leid gebracht hat. Mehr als 558.000 Soldaten starben und mehr als 412.000 Soldaten wurden schwer verwundet. Nach dem Krieg war der Süden total zerstört und verwahrlost. Zudem wollten die Konföderierten die Sklaverei beibehalten. Demzufolge kann man die Fahne schon etwas als rassistisch ansehen.

Mississippi hatte die alte Konföderierten-Flagge noch in ihrer aktuellen Fahne. Durch die Unruhen bezüglich George Floyd, beschloss man jedoch, dieses aus der aktuellen Flagge herauszunehmen. Über die neue Fahne soll am 03. November 2020 abgestimmt werden, wenn auch der neue US-Präsident (Donald Trump oder Joe Biden) gewählt wird.

Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Mississippis

Auch in der Flagge von Georgia war fast 50 Jahre (1956 - 2001) die Fahne der Konföderierten enthalten.

Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Georgias

Nicht nur bezüglich der Konföderierten Flagge auch bezüglich der Denkmäler gibt es nun großen Streit, was mit ihnen gemacht werden soll. Sie werden mit Graffitis besprüht, mit Farbe übergossen und die Köpfe werden abgesägt.

In South Carolina soll die Konföderierten Flagge noch heute am Parlamentsgebäude hängen. Die Leute in South Carolina sind sowieso sehr merkwürdig. Ein Politiker von dort hat mal Afro-Amerikaner mit geistig Behinderten verglichen. Als dann der Aufschrei in der Politik überaus groß war, hat er sich bei den geistig Behinderten dafür entschuldigt, dass er sie mit den Afro-Amerikanern verglichen hat.

Die Menschen in den Südstaaten sind in dieser Beziehung - wie gesagt - etwas merkwürdig. Ich kenne auch ein Mädchen aus Virginia, welches überaus süß und niedlich ist. Sie ist ein wahrer Sonnenschein und sehr lieb beziehungsweise nett. Jedoch ist sie der Ansicht, dass sie den Krieg verloren haben und heute noch unter Zwangsverwaltung der Nordstaaten stehen. Wie gesagt, die Menschen aus dem Süden sehen es teilweise etwas merkwürdig.

Alles Gute und eine schöne Zeit!

Solche Südstaatler kenne ich auch, sie sehen sich NICHT als US - Amerikaner sondern als Conförderierte Amerikaner - was ich sehr gut nachvollziehen kann.

0
@GeriDerWolf

Ja, viele Leute haben im Süden der Vereinigten Staaten eine etwas komische Meinung. Dies ist in Deutschland beziehungsweise in Europa gar nicht so bekannt. Ob diese Meinung gerechtfertigt ist oder nicht, möchte ich nicht beurteilen.

0
@GeriDerWolf

Man nennt diese Leute auch Hillbillies, Hinterwäldler, Zahnlose Bildungsloser white Trash.

0

1st Amendment:

Congress shall make no law respecting an establishment of religion, or prohibiting the free exercise thereof; or abridging the freedom of speech, or of the press; or the right of the people peaceably to assemble, and to petition the Government for a redress of grievances.

Darum.

Das Zeigen oder Verwenden einer Flagge ist nach allgemeiner Rechtsmeinung ein Ausruck von Meinung und freier Rede. Dieses Recht kann und darf nicht beschränkt werden. Ein Gesetz welches dieses Recht einschränkt wäre verfassungwidrig.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Weil die Staaten South Carolina, Mississippi, Georgia, Louisiana, Florida und Alabama, Texas, Virginia, Arkansas, North Carolina und Tennessee zu den Konförderierten gehörten.

Für viele dieser Bewohner sind sie zwar aus US-Gesamtsicht die Verlierer, aber stolz, dass ihre Vorfahren unter dieser Flagge gedient haben. Der Rasshass ist dort zum Teil immer noch viel stärker als unter den Nordstaaten.

Trump und seine Regierung würden die Flagge ohne viel Druck sicher nicht verbieten, weil zu viele mögliche Wähler von Trump dann sauer wären.

Nach dem Sezessionkrieg war die Flagge der Konförderierten ein paar Jahre verboten.

In den USA gelten diesbezüglich viel freiere Regeln. Ich habe dort auch ganzseitige Anzeigen von Holocaust-Leugnern in Tageszeitungen gesehen, in denen der Holocaust geleugnet wurde. Die legen die Freedom of Speach dort oft für meine Begriffe abenteuerlich weit aus.

1) In Amerika sind jegliche nazisymbole erlaubt (bzw. alles was unters erste ammendment fällt)

2)Die Flagge war die Flagge die das millitär der Südstaaten im zivilkrieg benutzt haben

3)Die Verbindung zum Rassismus besteht darin das die Südstaaten für Sklaverei gekämpft haben

Was möchtest Du wissen?