Steht die deutsche Wirtschaft vor dem Abgrund?

14 Antworten

Das Thema "Konkurrenz aus Asien" ist tatsächlich sehr interessant und brandaktuell. Viele Branchen (zum Beispiel die Elektronik) werden dadurch immens bedroht. In der Vergangenheit galt "Made in Germany" noch als unangreifbare Qualitätsgarantie, während billige Massenware aus China eher einen grenzwertigen Ruf hatte. Das ändert sich seit einigen Jahren. Gerade in der Fertigung von Kleinteilen, Elektronik-Produkten oder Maschinen haben asiatische Produzenten gewaltig aufgeholt und setzen vermehrt auf Innovation. Das bedroht das bisherige Alleinstellungsmerkmal deutscher Ware.

An einen totalen Zusammenbruch muss man deswegen nicht direkt glauben. Aber die Frage, wie groß Deutschlands Macht auf dem Weltmarkt in den kommenden Jahrzehnten noch sein wird, ist absolut berechtigt.

28
Viele Branchen (zum Beispiel die Elektronik) werden dadurch immens bedroht.

Welch Skandal! Der Gedanke, dass der übermäßige Exportüberschuss Deutschlands im Ausland die entsprechenden Branchen ebenso "bedroht" ist dir aber noch nicht gekommen?

Davon ab bist du der aktuellen Sitution nun wirklich um gut 30-40 Jahre hinterher, Konkurrenz aus Japan und Korea ist wahrlich nichts neues. China braucht in weiten Teile noch zeit.

2
29
@Regenschirm235

Es ging um „Konkurrenz aus Asien“ und die Wirtschaft in „Deutschland“ - und nicht in den Exportländern.

1
27
@Regenschirm235

"China braucht in weiten Teile noch zeit."

Ich glaube, du solltest deine Informationen akutalisieren:

Nach einer neuen Studie von Germany Trade and Invest (GTAI), also Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH, ein Nachfolger der Bundesagentur für Außenwirtschaft in Berlin sehen die Experte im Bereich Maschinenbau, Informations- und Kommunikationstechnik die Chinesen als Wettbewerber Nummer 1, gefolgt von den USA und Japan.

Im Bereich Energietechnik und Gesundheitswesen sind die Firmen aus China den US-Unternehmen als Topkonkurrenten dicht auf den Fersen.

Nur im Automobilbereich und im Bereich Kosmetika sind die Chinesen nicht als Hauptkonkurrent unter den Top 3 vertreten. 

Eine Umfrage der europäischen Handelskammer in China unter 532 europäischen Unternehmen vor Ort hatte erst im Juni ergeben, dass 61 Prozent der Firmen die chinesische Konkurrenz als gleich oder sogar innovativer ansehen als europäische Firmen:

https://app.handelsblatt.com/politik/international/konkurrenz-aus-fernost-deutsche-firmen-fuerchten-die-hochtechnologie-aus-china/22896928.html?ticket=ST-885952-Nw7tdd4lA1Bu64NCcamn-ap5

1
27
@Regenschirm235

Auch ein Zitat aus einem Artikel von Cicero:

"China hat in den letzten Jahrzehnten dramatisch aufgeholt und mittlerweile in einigen Bereichen der Hochtechnologie den Westen überholt.

Insbesondere zum Beispiel bei der Künstlichen Intelligenz (KI) oder auch bei der nächsten, fünften Generation superschneller mobiler Kommunikation ist China bereits führend."

https://www.cicero.de/wirtschaft/huawei-meng-wanzhou-handelskrieg-usa-china-kanada-technologie-sicherheit

0
28
@Norbert1981

Konkurrenz im Hinblick auf den Export allgemein ist aber nicht mit Konkurrenz auf dem europäischen Markt gleichzusetzen. Und bis von Chinesischer Seite da in den klassischen industrien Führungsrollen übernommen werden, wirds noch was dauern.

0
27
@Regenschirm235

Oh je, tut mir sehr leid, ich habe gar nix über Export erzählt. Das ist @Fragezeichen235

Aber trotzdem: vielen Dank für deine Antwort und schönes Wochenende

0
27
@Regenschirm235

"Wir werden dann sehen, was es wirklich taugt."

Noch ein kleines Beispiel:

Heute Nachmittag habe ich gerade Saturn in meiner Stadt besucht. Dort habe ich die speziellen Verkauftsstellen mit Markenzeichen für die Produkte der 4 Marken Lenovo (Computer, Notebooks und Tabletten), Huawei (Smartphones, Notebbooks und Tabletten), DJI (Drohnen) und TCL (LED-Fernsehen) gesehen.

An den speziellen Verkaufsstellen gab es auch eine Menge von Menschen.

Wenn die Produkten der 4 Marken sich nicht tauen, würde Saturn die speziellen Verkauftsstellen mit Markenzeichen niemals einrichten und es auch gar nix so viele Menschen an den speziellen Verkaufsstellen geben, die für die Produkten der 4 Marken interessiert waren.

Woher stammen diese 4 Marken? Genau, die stammen alle aus China.

Ps.: Huawei ist momentan hinter Samsung aber vor Apple der zweitgrößte Smartphonehersteller der Welt und der größte Telekommunikation- und Netzwerkaufrüster der Welt.

Lenovo ist momentan der größte PC-Produzent der Welt und der Eigentümer (durch Aktienbeteiligung) von Thinkpad, Medion und Motorola.

0

Ach was, es wird einen Abschwung geben, der ist qua überfällig und hat mit Asien oder Tesla nichts zu tun.

Wo auch immer die Zukunft der Autoindustrie liegen mag, das ist deren Problem.
e- Autos werden es eher nicht sein, auch wenn grad jeder 3* e-Autos ruft.
Eher schon die Brennstoffzelle.

Die Digitalisierung wird Arbeitsplätze kosten, nicht zu knapp.
Nur davon geht die Wirtschaft nicht zu Grunde.

Ich habe auf dem chinesischen Markt gesehen:Der Feind der deutschen Wirtschaft ist nicht China oder USA , sondern Deutschland selbst.

Deutsche Autofirma sind ungewöhnlich arrogant,weil der Kundendienst in China sehr schlecht ist.

Von 2000 bis 2018 hat der Marktanteil des deutsche Autos in China von 48% auf 19% abgenohmen.

Im Jahr 2017 kauften die Chinesen 27 Millionen Autos.(4,75 Millionen deutsche Autos,VW13%,Honda 7.5% ,Nissan 5.5%,Toyota 4%,Audi 2.4% ,BMW 2% ,Benz 1.6%, Mazda 1%)

Deutsche Autos werden sich in China gleich wie Japans verkauft,weil die meisten Chinesen Japan nicht mögen. Und Japan verbessert das Auto immer nach den Bedürfnissen der Kunden.

Deutsche Autos werden sich jedoch gegenüber dem chinesischen Markt nicht verbessern.

Nicht nur die Auto-industrie, sondern auch andere Schwerindustrien haben die gleiche Situation.

2008 wollte China Milliarden-Waren kaufen

Zu dieser Zeit gab es 3 Möglichkeiten:ein deutsches Unternehmen, ein französisches , und ein japanisches

Der Kunde möchte das Design ändern

Japanische und französische Unternehmen haben das Produktdesign geändert

Mein Lehrer kann nicht glauben, dass deutsche Unternehmen nicht das Design geändert . Weil die Unterhändler des deutscher Unternehmen dachten , kaufte China die deutsche Waren immer .

Schließlich verlor das deutsche Unternehmen den Deal.

Im zweiten Jahr stimmte das deutsches Unternehmen diesen Anforderungen zu.

In Fortune Global 500 ist dieses Unternehmen jetzt 70. der Welt,aber 2009 war er 30.der Welt.

Ich kann keine deutschen Nachrichten bereitstellen, aber ich habe eine englische.

With the exception of X which refused to lower its demand of CN¥350 million , the other three were all awarded portions of the contract.

The following year, X reshuffled its bidding team, lowered prices, joined the bidding and won a order.

Zu welchem Land gehört eine Umsatzsteuer ID mit dem Länderkürzel "EU"?

Die Umsatzsteuer IDs setzen sich ja immer zusammen aus Länderkürzel + Zahlenfolge. Zum Beispiel DE123456789

Nun habe ich eine Rechnung bekommen, auf dem das Länderkürzel EU verwendet wird: Also EU123456789

Dieses Länderkürzel EU gibt es doch aber gar nicht? Jedenfalls konnte ich nirgends Informationen dazu finden.

Bei dem Unternehmen handelt es sich um ein recht bekanntes in Asien ansässiges Unternehmen, das eine deutsche Tochter mit den Zahlungsforderungen beauftragt hat.

Kann hier jemand durchschauen, was hier "umsatzsteuer-technisch" vor sich geht?

...zur Frage

Ein Job mit 4000 € Brutto :)?

Ich suche einen Ausbildungsberuf wo man sich Intern weiter bilden kann, so das man durchschnittlich mit 30 Jahren auf die 4000 € brutto im Monat kommt :)

Meine Interessen liegen in Wirtschaft und Finanzen! Daher würde ich mich freuen in die Richtung etwas zu finden...

Im übrigen zahlten Unternehmen (Industrie) oder Kreditinstituten (Sparkasse bzw. Deutsche,- Dresdner,- Sparda,- Commerzbank) mehr?

...zur Frage

Sind chinesische Investitionen in Deutschland als GUT zu sehen?

China investiert in Europa am stärksten in Deutschland. China hat sehr viele Firmen und Fabriken bei uns gekauft. Viele deutsche Waren werden auch in China unter "Made in Germany" hergestellt. China besitzt viele deutsche Anleihen und Aktien.

Nun möchte China auch mit sehr großer Summer in deutschen Immobilienmarkt einsteigen.

Ist das eher gut oder schlecht für Deutschland?

Meine Meinung: (Weiß nicht ob ich richtig denke)?

Durch chinesische Investitionen fließt Geld in unser Land ein. Da China auch am Erfolg Deutschlands beteiligt ist, hat Deutschland dadurhc "keine" Konkurrenz, da China an "Pleite Deutschlands" nicht interessiert ist.

So können andere Staaten uns wenig Schaden zufügen oder?

Warum soll denn China etwas schlechtes für uns wünschen, wenn sie iihr Geld bei uns arbeiten lassen.

Mit dem Einstieg in die Immobilienbranche fließt wieder Geld in die deutsche Firmen, da wir wieder schneller neue Wohnungen bauen können.

Ist das richtig so?

...zur Frage

Warum helfen wir Argentinien und Paraguay nicht um deren Wirtschaft zu stärken?

Jedes land hat Interessen und senden Hilfsgelder. USA schickt Megahilfsgeld nach Georgien obwohl das Land mit USA nichtszu tun hat. Russland hilft Venezuela obwohl sie nicht einmal im gleichen Kontinent sind. England pflegt gute Beziehungen zu Australien und Hong Kong obwohl diese Länder weit weg sind.

Deutschland hat kein Land wo die Beziehungen sehr stark sind. Wir sind immer zwischen USA und Russland.

Warum schicken wir zb ein Hilfsgeld in der Höhe von 10 Milliarden € nach Argentinien um die Wirtschaft zu stärken. Machen dann Verträge mit Argentinier und profitieren auch von deren Wirtschaft. Nach Paraguay können wir unsere Wirtschaftsbeziehungen stärken.

Dort eröffnen wir dann auch Unternehmen, Zweigstellen oder produzieren auch produkte. So wird die deutsche Wirtschaft in Lateinamerika gestärkt. Und wenn in EU Krise herrscht geht uns trotzdem gut weil wir über die argentinische und paraguayische Wirtschaft uns ernähren können.

...zur Frage

Was passiert in Russland gerade?

Viele Länder der Welt sanktionieren Russland. Heute wurde der Crash ausgelöst. Das war leider zu erwarten. Eine russische Aktien hat bis zu 50% an Wert verloren.

Rubel verliert an Wert. Inflation steigt. Armutsrisiko steigt. Viele russische AGs stehen vor einer Pleite.

Menschen haben weniger Geld.

Was passiert jz?

Quelle:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/russland-neue-us-sanktionen-loesen-crash-an-moskauer-boerse-aus-a-1201971.html

...zur Frage

Analyse IMMER im Präsens?

Hallo!

Als Hausaufgabe muss ich eine Sachtext-Analyse verfassen, womit ich an sich überhaupt kein Problem habe. Es ist ja eine Vorgabe, dass solche Analysen im Präsens verfasst werden. Was aber ist, wenn der komplette Text von Ereignissen aus der Vergangenheit erzählt?

Ich muss folgenden Text analysieren: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apple-neue-kritik-an-arbeitsbedingungen-eines-zulieferers-a-1054731.html

Die Frage ist, wie gehe ich da am besten vor?

Im 3. Absatz steht beispielsweise "Die Vereinigung untersuchte ..." da kann ich in der Analyse doch nicht untersucht schreiben, oder? Das wäre ja komplett aus dem Zusammenhang gerissen.

Oder im 1. und 2. Absatz. Ich hab geschrieben:

"Nachdem sich eine Gruppe von Arbeitnehmervertretern, genannt Sacom, inkognito bei Lens Technology – einem Apple-Zulieferer, welcher berühungsempfindliche Bildschirme für das Unternehmen herstellt – eingeschleust hat, prangert diese Gruppe die Arbeitsumstände des Zulieferers an."

Wie genau verfasse ich eine Analyse im Präsens, wenn der komplette Text fast nur in der Vergangenheit spielt?

Danke für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?