stehe vor der tür meines betriebs und keiner ist da....

7 Antworten

Also nach Hause gehen kannst du dann nicht, aber das Verhalten deines Chefs ist wirklich das allerletzte. Das die Firma überhaupt bis jetzt existiert hat ist ja schon fast ein wunder.

komisch, warum denken sich das so viele..... ich frag mich auch wie....

0

Muss ja eine echt kranke Firma sein und um ehrlich zu sein, wenn der Chef schon nicht mal das Aprilgeld bis Juni bezahlt, solltest du dir lieber mal Gedanken machen, deine Ausbildung in einer anderen Firma vorzusetzen.

Nach Hause gehen ist eine sehr heikle Sache, andererseits kannst du auch nicht stundenlang (bis Feierabend) auf dem Bürgersteig warten. Beim nächsten Mal würde ich eine Stunde warten, dann noch mal anrufen und mitteilen, dass du in den nächsten 15 Minuten nach Hause gehst, sofern er (der Chef) nicht kommt und ihn bitten zu informieren, sobald du dann doch arbeiten kannst.

Du willst ja arbeiten, nur du kannst ja nicht und zeigt so deinen guten Willen, eine Zeitlang zu warten.

Also ich finde dein Verhalten unangemessen und patzig. Muß sich dein Chef bei dir rechtfertigen oder entschuldigen? Nein.

Und ob du fürs Arbeiten oder fürs Rumsitzen bezahlt wirst, spielt keinerlei Rolle. Du hast pünktlich da zu sein und aus.

Mich wundert aufgrund deines patzigen Tones und deiner Ausdrucksweise überhaupt nicht, daß es "Probleme" gibt. Diese liegen offenbar in deiner Reife und Sozialkompetenz verborgen.

Dein Chef ist Unternehmer und kein Kindergärtner!

Dann solltest du aber auch das NICHT-Bezahlen des Lohns als ungemessen betrachten, oder???

Und ob du fürs Arbeiten oder fürs Rumsitzen bezahlt wirst, spielt keinerlei Rolle<< Ganz sicher nicht, denn bei einer Ausbildung muss der Betrieb sich an den Ausbildungsplan halten und nicht einfach den Azubi in die Ecke stellen.

Du hast pünktlich da zu sein und aus.<< Lesen ist wohl nicht deine Stärken, gell? Er war überpünktlich auf der Arbeit, nur er kam nicht in den Betrieb!

Dein Chef ist Unternehmer und kein Kindergärtner!<< Aber er hat sich auch an Recht und Ordnung zu halten und seine Angestellten sind nicht seine Leibeigenen.

2

Diese liegen offenbar in deiner Reife und Sozialkompetenz verborgen.

Bei einer solchen Antwort, ohne genaue Kenntnis der Hintergründe und Umstände: Die Frage nach "Reife" und "Sozialkompetenz" solltest Du Dir wohl auch selbst stellen!

Muß sich dein Chef bei dir rechtfertigen oder entschuldigen? Nein.

Nein, das muss DER CHEF selbstverständlich nicht, denn: "ER ist der CHEF, und ER darf darum alles. AMEN!"

1

Was möchtest Du wissen?