Stehe vor der Obdachlosigkeit, was nun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Dein Vater sich um nichts schert, dann melde Du Dich beim Jobcenter, Sozialamt oder den Stellen, die für die Mietzahlungen etc. zuständig sind, leg denen seine Suchterkrankung dar und verlange, daß alle Zahlungen entweder direkt an Vermieter, Stromversorger etc. gehen oder daß das Geld über Dich läuft, Du bist schließlich volljährig und kannst das genausogut übernehmen. Bis zur Stromsperre oder Obdachlosigkeit zu warten ist der falsche Weg, setze Dich sofort mit allen Stellen in Verbindung und bitte um Stundung/Ratenzahlungen oder andere Lösungen - evtl. Vorschüsse vom Sozialamt, die dem Vater später von seinen eigenen Leistungen abgezogen werden (er hat das Geld schließlich verbraten). Wenn Du auf diese Weise zumindest ein paar Monate Frist gewinnst, kannst Du Dich nach einer WG oder anderen Unterkunft umsehen, und sobald Du erst mal woanders untergebracht bist, kann Dein Vater selber sehen, wie er zurechtkommt.

Das tut mir natürlich sehr leid für dich. Keiner hat es verdient, so behandelt zu werden. Du kannst ja nichts dafür, dass deine Eltern so sind :( Hast du keine Möglichkeit, bei Verwandten, Bekannten oder einem Freund/Freundin zu wohnen? Wenn du ja einen Aushilfsjob hast, dann wirst du bestimmt auch ein bisschen Haushaltsgeld zusteuern können. Ansonsten rate ich dir, dass du dich schnellstmöglich an das Jugendamt wendest. Die können dir bestimmt weiterhelfen. Viel Glück :)

Hopeless1994 13.06.2014, 10:29

Danke leider nicht und meine gesamte Verwandtschaft lebt in Italien habe hier nur meine Eltern. Und bei Freuden geht das nicht.

0

Erst einmal möchte ich dir meinen Respekt aussprechen,ich komme aus ähnlichen Verhältnissen wie du ( drogen,Alkohol,Kriminalität )... Das Problem mit dem Jobcenter ( Strom,miete) kenn ich nur zu gut.. Ich weiß genau wie du dich fühlst,denn du bist seit sehr langer zeit auf dich allein gestellt und weißt jetzt garnicht was du machen sollst. Als erstes würde ich bei euerem Energieversorger anrufen und fragen wie hoch eure Strom schulden sind.sag denen,dass du einen Teilbetrag am ersten bezahlst und die somit einen Vermerk machen. Wenn du da wenigstens schon Mal angerufen hast und das finanzielle geklärt hast,schicken die nicht so schnell jemanden raus zum abklemmen. Als nächstes würde ich an deiner Stelle zum Jobcenter gehen und denen deine Situation erklären.man sagt zwar,dass sie erst für jemanden ab 25 Jahren zahlen,aber das ist nicht immer korrekt.in deinem Falle handelt es sich um einen sogenannten Härtefall.und sie würden gucken wo sich dich unterbringen können..entweder eine wg oder eine eigene Wohnung.

Deinem Papa kannst du leider nicht helfen( wenn er es selbst nicht will) Du musst mit ihm reden und ihm Druck machen. Sag ihm,dass er gefälligst eine Entgiftung mit anschließender Therapie machen soll. Eine Entgiftung kann er in fast jedem Krankenhaus machen.vorausgesetzt er möchte es selbst.. Ich wünsche dir von meinem Herzen alles erdenklich liebe und gute für deine Zukunft. schau nach vorne und denk positiv..Versuch das du was besseres aus deinem Leben machst.du schaffst das 😘

Das tut mir echt leid für dich...

Freunde, Familie? Gibt es da eventuell eine Möglichkeit?

Wenn nicht rate ich dir zum Jugendamt zu gehen oder die beim Rathaus zu melden, auch dort kannst du dich erkundigen. Die Stadt muss für solche Fälle wohnung bereit halten. Erkundige dich doch mal dort.

Vielleicht kannst du in eine WG ziehen ? Dann bist du nicht alleine und man teilt sich die Kosten, also finanziell ist das dann auch einfacher ?

Hopeless1994 13.06.2014, 10:25

Das habe ich mir auch überlegt, aber momentan habe ich überhaupt kein Geld um ein Kostenbeitrag zu leisten oder eine Kaution zu bezahlen. Musste das ganze Geld ausgeben um Lebensmittel zu kaufen.

0
Hopeless1994 13.06.2014, 10:25

Das habe ich mir auch überlegt, aber momentan habe ich überhaupt kein Geld um ein Kostenbeitrag zu leisten oder eine Kaution zu bezahlen. Musste das ganze Geld ausgeben um Lebensmittel zu kaufen.

0

Hey, Geh vlt. Zu dem Sozialamt :) die können dir sicher helfen :) oder du kannst auch, wenn du einen ordentlichen Job hast ne eigene, kleine Wohnung kaufen oder in diese Studierappartments :) oder du lebst bei einer Freundin bis du genug Geld zusammen hast :) Vlg

Wende Dich - da Du noch in der Ausbildung bist - an das Jugendamt. Die werden Dir zumindest sagen wo Du dich hinwenden kannst.

Hartz4 bekommst Du in der Ausbildung wohl eher nicht. Hier greifen aber andere Sicherungsysteme.

Kannst Du ggf Bafög beantragen?

Was möchtest Du wissen?