Stehe ich auf Frauen/Mädchen?

5 Antworten

Naja, du bist gerade in einer Phase der Suche und Orientierung. Das kann schon mal durcheinander bringen, verstören und anstrengend sein. Mach dir aber keine Sorgen, du bist weder heute noch in 2 Jahren „ausgewachsen“. Deine Neigungen können sich noch einige Male ändern bis du erwachsen bist und wichtig ist, dass du diese Erfahrungen machst. Wenn dich Jungs noch nicht oder vielleicht nie wirklich interessieren ist das nicht schlimm. Vielleicht ändert es sich und du suchst im Moment nur weibliche Vorbilder die Dir in deine Rolle helfen. Du könntest auch Bi oder lesbisch sein, am Ende wirst du es schon herausfinden und mit Dir im Reinen sein. Vielleicht hilft es dir ja, wenn du dir vor Augen führst, dass du in einem Veränderungsprozess bist und der jetzt noch nicht abgeschlossen ist.

Gegenfrage, ist das wichtig?

Versteh mich nicht falsch, ich sehe dein Problem, was ich aber auch sehe ist die Antwort. Du bist eindeutig gleichgeschlechtlich orientiert, das heisst du wirst dich mit grosser Wahrscheinlichkeit erst mal richtig in ein weiblichen Wesen verlieben.

Dass dir ältere Frauen besser gefallen als gleichaltrige, ist auch nichts besonderes, das passiert auch wenn du eher auf Männer stehen würdest. Fazit, nach deinem Text zu Urteilen bist du mindesten Bi.

Du möchtest auch einen Jungen als Freund, wahrscheinlich weil das alle Anderen um dich herum auch haben, muss aber nicht sein oder! Lass das alles auf dich zukommen, auch das richtige Mädchen oder die richtige junge Frau, denn irgendwo da draussen ist sie und wartet sehnsüchtig auf dich!

Ich wünsch dir alles nur erdenklich Gute!

4

Erstmal Danke für die Antwort und ja, mir ist das schon sehr wichtig. Ich fühle mich irgendwie behindert, weil ich einfach unfähig bin, das Geschlecht zu lieben, dass ich lieben soll☹

0
4

Mich macht das auch irgendwie ein bisschen traurig, dass ich laut dir ja definitiv lesbisch bin... ich will das wirklich nicht sein. Ich habe auch übrigens noch keinerlei Erfahrungen mit Jungs oder Mädchen

0
27
@BigPlatsch

Ich versteh dich dass du "schockiert" bist weil du vielleicht nicht dem entsprichst was du und ein grosser Teil der Bevölkerung als "Normal" bezeichnet. Aber es ist ebenso normal gleichgeschlechtlich orientiert zu sein, wie die rund 1500 Tierarten auf unserem Planeten beweise, bei denen Homosexualität ebenso vorkommt.

Sicher du gehörst, sollte es denn tatsächlich so sein, einer Minderheit an. Aber sind wir ehrlich, was spielt dass den für eine Rolle, du bist und bleibst du. Du kannst nicht steuern oder wählen was du gerne sein möchtest, du kannst nur glücklich werden mit dem was du bist und das lieg ganz alleine an dir!

0
6
@BigPlatsch

Es ist absolut nicht schlimm lesbisch zu sein! Das ist nicht „behindert“ und du brauchst auch nicht traurig sein! Ist völlig normal! :)

1

Naja, du musst doch wissen ob du dich nun sexuell zu einem Geschlecht hingezogen fühlst oder nicht? Kannst du dir mit einer Frau den auch intim etwas vorstellen und mit Jungs eher nicht?

Ich bin bisexuell, konnte mir immer mit beiden Geschlechtern etwas vorstellen, hatte auch eine längere Zeit eine Beziehung mit einer Frau, bevorzuge trotzdem Männer, war aber nie irgendwie verwirrt über meine sexuelle Ausrichtung, auch nicht in deinem Alter (bin jetzt 32).

werde ich mich verknallen/verlieben?

Hallo ich bin 14 und immer wenn ich von ich einem bestimmten jungen eine nachricht kriege dann bekomm ich ein komisches bauchgefühl das drückt und dann geht es sofort weg was bedeutet des und heist des ich hab mich verliebt

...zur Frage

Bin ich bi oder doch lesbisch?

Also erst mal zu mir, ich bin ein Mädchen und 19 Jahre alt.
Bis vor kurzem war ich eigentlich sicher, dass ich bi bin. Seit dem Teenager Alter verliebe ich mich in beide Geschlechter. Hatte auch mal eine Beziehung mit einem Jungen aber die ging nur einen Monat und irgendwie war es für mich nichts aufregendes. Seit einigen Monaten stelle ich fest, dass mich Männer überhaupt nicht mehr interessieren. Ich schaue eher nach Frauen und war auch schon wesentlich öfter in Mädels verliebt als in Jungs. Im Moment bin ich auch in ein Mädchen verliebt und ich wünsche mir auch eine Beziehung mit einer Frau und mit Männern kann ich mir das irgendwie gar nicht mehr vorstellen. Und ich bin mir jetzt eben unsicher über meine Sexualität. Kann es sein, dass die Zeit in der ich dachte, dass ich bi sei, nur eine Findungsphase war und ich doch nur auf Frauen stehe? Ich hab echt keine Ahnung.

...zur Frage

Komische Phase in der Pubertät? (Chaos, Orientierung)

Hallo, ich bin 14 und habe schon mal so eine Frage gestellt nur keine passende Antwort bekommen. Ich denke nun seit 6-8 Wochen daran, ob ich schwul bin. Ich wache auf und denke schon dran. Ich stand bisher schon immer auf Mädchen und tu es auch immer noch. Ich gehe mit Jungs eben wie Kumpels um und mit Mädchen eben liebhaft, weil sich das für mich gehört. Ich gucke mir keine Schwu*en Filme an, ich denke auch bei der SB immer an Frauen/Mädchen. Ich glaube, dass ich im Moment in ein mädchen verliebt bin jedoch bin ich mir nicht ganz sicher. Ich kann seit kurzem Jungs als gut aussehend einstufen, was meinen Gedanken ob ich schwul von nicht gerade beruhigt. Bei mir herrscht Chaos. Wenn ich ein Mädchen oder eine Frau z.B. in der Stadt sehe, die sehr hübsch ist, dann kommt auch schon mal der Macho raus und ich gucke hinterher, weil ich es will. Ich möchte später eine Familie nur ist eben wie gesagt bei mir Chaos. Wenn ich einen gut aussehenden Jungen sehe, dann ist gleich wieder das Gedankenspiel in meinen Gehirn..ich habe mir da nie früher Gedanken drüber gemacht, da ich mich nie für Jungs interessiert habe! Ich bin mir nicht sicher was ich will..ich gucke auch mal im Moment wenn ich einen gut aussehenden Jungen im Internet sehe auch mal paar Sekunden an und denke der ist hübsch..bei Mädchen auch, glaube sogar noch mehr! Ich habe mehr Mädchen als Freunde und schreibe auch mehr mit Mädchen. Kann mir jemand eine Antwort geben, der damit schon Ahnung hat oder selbst so etwas durchgemacht hat? Danke schon mal :)

...zur Frage

mit 22 sich -immer noch- nicht gefunden?

Hey. Bin schon 22(männlich) und habe mich noch in keinerlei Weise gefunden. Weder sexuell noch von der Persönlichkeit her. Zur Sexualität: Finde Männer attraktiv, stehe aber nicht auf das Geschlechtsorgan von Männern. Auch kann ich Frauen attraktiv finden, was eher selten der Fall ist und sexuell fühle ich mich an Frauen nicht angezogen. Könnte aber mit Frauen Sex vorstellen. Generell kann ich sagen: Ich reduziere die Liebe nicht aufs Geschlecht. Ich kann also Männer und Frauen toll finden. Bin ich jetzt Bisexuell? Gibt es hier welche, die das ähnlich durchgemacht haben und mir eine Weisheit weitergeben können? Und was die Persönlichkeit betrifft, woran könnte es liegen, dass ich sehr unsicher bin, schwer Entscheidungen treffe und mental schwach bin und was kann ich dagegen machen? Wie werde ich einfach nur glücklich... Vielen Dank im Voraus. Bin übrigens seit gestern in einen schwulen Jungen verliebt, der maßgebende Grund für das Schreiben...

...zur Frage

Hilfe. Ich glaube ich bin lesbisch und stehe nicht nur auf Mädchen in meinem Alter sondern auch auch junge Frauen. Was soll ich tun?

Ich bin 15 und hatte bereits einen Freund der mich betrogen hat. Das ist jetzt schon ein bisschen her aber seitdem haben sich meine Gefühle geändert. Ich glaube das ich lesbisch bin und vor allem auf junge Frauen stehe(z.b. Leider auch Lehrerinnen). Ich schaue Frauen und Mädchen hinterher, wie man sonst Jungs nachschaut. Bisher weiß meine Vermutung keiner. Kann das sein und viel wichtiger was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Frauen haben mehr Rechte in der Schule?

Hi, des öfteren lese ich , dass Frauen immer noch finden, dass sie zuwenige rechte haben. Aber z.B in der Schule, die Frauen werden einfach besser behandelt, weil 90% der Lehrer Lehrerinnen sind und ich gönne es auch den Frauen, da ich selber ein "guter" Schüler bin und keine Pluspunkte benötige, aber ich frage mich wirklich merken die Frauen das nicht oder was ist los. Z.b bin ich seit ca 3 Wochen in einer neuen Schule habe in jeder Mathe Klausur(Wir haben 2 Stück geschrieben) 15 Punkte gehabt, ein Mädchen hat 8 Punkte bei einer und bei einer anderen 14 gehabt, trotzdem bekommen wir am ende die gleiche Note. Weil sie von der Lehrerin geliebt wird, wie auch jedes andere Mädchen in meiner Klasse haha. Und mir macht es wirklich nichts aus ich gönne es jedem der Mädchen, solange ich nicht benachteiligt werde, aber heute hatten wir z.B das Thema Frauenrechte und da ging es los, da meinten doch tatsächlich alle Mädchen in meiner Klasse sie werden in der Schule schlechter behandelt als die Jungen, da ist sogar der einzige Lehrer den wir haben, also ein männlicher Lehrer ausgerastet, weil er es mitbekommt wie Lehrerinnen im Klassenzimmer bevorzugt werden, hat er angedeutet zumindest. Und naja mir fällt halt auf keiner von den Jungs, also von uns beschwert sich haha. Das die besser behandelt werden, weil wir auch so gut sind. Aber da frag ich mich doch wie kann das sein, warum haben viele Frauen kein überblick?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?