Stehe am Tiefpunkt meines Lebens. Chance auf Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Tbag2000,

auch wenn du gerade etwas mutlos bist, was deine berufliche Zukunft angeht, so kann ich dich nur ermutigen, dich für die passende Ausbildungsberufe zu bewerben. Mit 23 bist du nicht zu alt, denn oftmals wirst du gerade weil du schon älter bist, bei einigen Ausbildungsgebern sehr geschätzt werden.
Lebenserfahrung, Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit etc. kann nämlich ein 17jähriger Abiturient meist nicht mitbringen ;-)

Also konzentriere dich auf deine Stärken!!! 

Recherchiere über die Arbeitgeber im Vorfeld und binde all deine Fähigkeiten, auch softskills, ins Anschreiben mit ein und du wirst sehen, welche Rückmeldungen du bekommst....

Was viele auch nicht wissen: du kannst bei deiner zuständigen IHK nach offenen Ausbildungsstellen fragen und dort auch einen Lebenslauf + Ausbildungswunsch hinterlegen, die IHK vermittelt dann zwischen dir und einem potentiellen AG.......viele haben nämlich keine Lust mehr, ihre Ausbildungsstellen via Amt etc. öffentlich auszuschreiben und 1001 Bewerbungen zu durchforsten, sondern gehen inzwischen diesen Weg. So finden sie eher passende und hochmotivierte Bewerber....

Ich wünsch dir viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt genügend Unternehmen die eher erwachsenere Leute wollen. Bloß nicht aufgeben du findest ganz sicher etwas. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach dem warum dein Studium vor dem Scheitern steht - kannst du nicht den Studiengang wechseln und etwas anderes studieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tbag2000
26.02.2016, 23:43

Das ist mir zu blod. Irgendwann bin ich zu alt für einen Job.

0

Ich habe mit 3,1 ein Duales Studium bei der Stadt gemacht. Mein Bruder mit 3,0 Rechtspfleger beim OLG.

Banken nehmen dich auch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotreginak02
26.02.2016, 11:31

Sehr erstaunlich....wäre in NRW nicht möglich..... kommt dann aber anscheinend sehr auf das Bundesland an. Mit einem Schnitt ab 2,0 braucht man sich für duale Studien (Rechtspfleger) in vielen Bundesländern erst gar nicht bewerben.

0

Was möchtest Du wissen?