Steckt in dem Spruch "So wie du Bettest so liegst du" mehr Wahrheit als man vielleicht annimmt?

3 Antworten

Ja klaro aufjedenfall stimmt das mit dem Spruch. Zwei Beispiele für euch wenn ihr ein neues Bett kauft : wenn du auf Stroh schläfst hast du Stroh doch wenn du auf Frauen schläfst dann hast du Frauen. Das kommt ganz auf euch drauf an auf was man so fokussiert ist.

Da steckt eine Menge drin. Wer in seinem Leben trotz diverser, teilweise auch schwerwiegender Rückschlage nach vorn schaut und sich - zumindest überwiegend - nicht unterkriegen läßt ist weniger anfällig.

ehm ich glaube dieser spruch ist besser und passender: Dein Charakter bestimmt dein Schicksal

Keine Lust auf nichts mehr!

Hey, In letzter zeit bin ich total lustlos, ich kann mich zu nichts mehr aufraffen, vor allem an tagen an denen ich nicht zur schule muss und nichts vor hab hab ich einfach keine lust irgendwas zu machen und sitz oft entwerder vorm pc oder les aber mache nicht das was ich eig. tun sollte... heute zum beispiel müsste ich eig. mein zimmer aufräumen, lernen, meiner mutter im garten helfen aber ich schaff es einfach nicht mich irgendwie aufzuraffen hat jmd tipps, wie daas wieder weggeht??

...zur Frage

Schule. Ich hasse Schule.

Seit längerem sehe ich einfach keinen Sinn mehr in der Schule. Ich gehe in die S1 eines Gymnasiums. Ich stehe morgens auf und mein erster Gedanke ,,Tötet mich!". Ich sitze in der Schule und denke mir ,,warum!?", warte bis ich dann um 17Uhr die Schule verlassen kann, um Hausaufgaben machen zu können und für eine Arbeit lernen zu dürfen. Ich habe keine Zeit für Dinge, die mich interessieren. In der Schule hasse ich fast jedes Fach, fühle mich unnötig, hässlich, dumm. Warum muss man Fächer belegen, die einen gar nicht interessieren? Hat man in der S1 nicht schon Grundwissen in jedem Fach? Man sagt, dass Schule einem alle Türen öffnet. Aber was bringt mir das? Ist es nicht rationaler, dass für jeden von uns Türen geöffnet werden, die uns interessieren? Was bringt mir das zu etwas gezwungen zu werden, worin ich keine Interesse habe, und am Ende deswegen mit einer schlechten Note bewertet werde und am Ende mein Abi deswegen schlechter aussieht? Dann ist am Ende wegen meinem schlechten Abi gar keine Tür geöffnet. Ich würde gerne meinen Interessen nachgehen können. In der Schule werden sogar schöne Fächer(meiner Meinung nach) , wie Philosophie total langweilig gestalltet. Es wird einem alles nur oberflächlich und schnell beibegracht. Nach 45 Minuten ist dann plötzlich Schluß! Man wird in seinen Gedanken unterbrochen und konnte ihn nicht zu ende denken. NICHTS wird in der Schule richtig zu ende gebracht. NICHTS wird richtig tiefgründig behandelt. Lernen kommt von Innen , nicht von Außen. Wir werden gezwungen Sachen zu lernen, die uns vielleicht gar nicht interessieren. Wenn man aber wirklich Interesse an etwas hat, beschäftig man sich damit auch in der Freizeit, stimmts? Aber man hat keine Zeit dafür! Es scheint, als ob Schule einen unglücklich machen wollen würde. Am liebsten würde ich abbrechen, aber ich wüsste nicht, was ich dann machen sollte.Ich könnte eine Ausbildung machen, aber ich weiß nicht worin und ich hasse Bewerbungen schreiben und werde höchstwahrscheinlich eh nicht angenommen. Ich würde gerne jetzt einfach Studieren, habe aber keine Lust auf die Oberstufe. Ich merke ,wie ich von Tag zu Tag depressiver, frustrierter werde. Schule macht mich krank.Ich will einfach nur glücklich sein. Was bringt mir das, wenn ich Abitur habe und viel Geld verdiene ,wenn ich nicht glücklich bin. Andererseits habe ich Angst, es zu bereuen, wenn ich plötzlich abbrechen würde. Ich weiß jedenfalls , dass mein Lebensziel nicht Reichtum ist. Oder ein Job bei Microsoft(Beispiel). Ich würde gerne Dingen nachgehen, die mich Interessieren und mich mit ihnen beschäftigen. Aber ich kann nicht. Ich denke die ganze Zeit an Selbstmord wegen der Schule, Bitte helft mir! Sind meine Gedanken nachvollziehbar? Was kann ich machen? Wie sah es bei euch, nachdem ihr euer Abi in der Hand hattet , aus? Sind die Noten in der S1 wirklich so wichtig? Wie sieht das Leben wirklich nach dem Abi aus? Ich halte es lange nicht mehr aus. Ich brauche jemanden, der mir helfen kann.

Danke.

...zur Frage

Gibt es aktuelle Belege, die beweisen, dass das volkszählungsgesetz umgesetzt wird?

...zur Frage

Was ist gut? Was ist besser? Was wäre am Besten?

Wer ist dafür verantwortlich, was in der Welt und im Universum geschieht?

Unsere derzeitige Bundeskanzlerin propagiert ja offiziell "Verantwortung" und "Vorbildfunktion". Also habe ich sie getestet und ihr 5 Briefe, von denen ich die Kopien noch habe, an ihre Dienstanschrift geschickt. Ratet mal, wie viele dieser Briefe beantwortet wurden? Richtig! Kein einziger!

Und seit wann muss sich der Bauer vor seinen Schweinen verantworten?

Glaubt ihr vielleicht wie ich, dass Angela Merkel und unsere Regierung nur Marionetten sind? Wenn ja, wer steht dann über denen?

Warum kosten günstige Lebensmittel oft weniger als die Hälfte von einem Markenprodukt, bei dem nur die Verpackung eine andere ist? - Wer kassiert hier den ganzen Profit? Für wen arbeitest du? Arbeitest du vielleicht insgeheim für den Herrscher der Welt, ohne es zu wissen? Was wird dieser Herrscher mit dir tun, wenn du ungehorsam sein wirst?

Warum soll ich mich schuldig fühlen, bloß, weil die Menschen es nicht geschafft haben meine Geburt zu verhindern? - Wenn ich nicht geboren worden wäre, dann hätte ich auch weder Hunger noch Durst, noch hätte ich jemals diese Dummheit der anderen tolerieren müssen. Und unerfüllte Wünsche hätte ich auch keine. Ich hätte niemals mein Herz an jemand anderen verlieren können, und hätte niemals zusehen müssen, was diese jemand dann mit meinem Herz macht.

Nach genauerem Studium und Überlegen glaube ich nicht mehr an das Gute. Weder im Menschen, noch in der Welt oder sonstwo.

Gut... Das ist wenn man tot ist. Dann ist wieder alles gut.

...zur Frage

Was bringt mir diese Fähigkeit?

Hallo,

am Samstag hatte ich ein interessantes Gespräch mit dem Vater einer Freundin. Seine Worte waren in etwa "Ich habe gesehen, wie du ihr Mathe erklärt hast. Mir ist aufgefallen, dass dir das scheinbar so logisch scheint und du deshalb viele Rechenschritte einfach überspringst, weil du quasi schon die Lösung vor deinem geistigen Auge hast".

Ich habe mal darüber nachgedacht, wenn ich mir eine Aufgabe anschaue, passiert meistens Folgendes:

  • ich habe sofort eine Idee, wie man die Aufgabe (meist auch auf verschiedene Wege) lösen kann.
  • Ich überspringe tatsächlich oft viele Schritte, weil es mir logisch erscheint. In der Klausur natürlich nicht, da es eben genau dafür die Punkte gibt
  • Ich habe oft auch verschiedene Wege im Kopf, wie man die Aufgabe bewerkstelligen kann. Neulich im Matheunterricht sollte ich was beweisen, ich hab es auf zwei verschiedene Arten gemacht. Den SdP sollten wir auch mal beweisen, ich hab noch eine Art hinzugefügt, die nur mit Mitteln des dritten Semesters in der Oberstufe lösbar ist. Das ist aber nicht immer der Fall.
  • Wenn ich eine Aufgabe löse, so fallen mir meist unbewusst sofort Beziehungen zu anderen mathematischen Bereichen auf. So hab ich mal eine ganz einfache Antwort zum Thema binomische Formel gegeben und während dem Schreiben fiel mir ein Zusammenhang zu quadratischen Funktionen auf (aber ein recht seltsamer, weshalb mich das etwas irritierte). Ich knüpfe also sehr oft Verbindungen zu anderen Teilbereichen der Mathematik, wie gesagt unbewusst.
  • Routineaufgaben krieg ich oft nicht raus. Das habe ich beim Mathe MSA gemerkt. Mein Mathelehrer meinte da zu mir "Die schwierigen Aufgaben hast du alle richtig, an den leichten Aufgaben bist du gescheitert". Hab ne 2 bekommen. Heißt das, dass ich zu komplex dafür denke? Ein Beispiel fällt mir sogar noch ein: Wir sollten die Wurzel aus (-4)² angeben. Man hat gelernt: Wurzel und Quadrat heben sich auf. Was macht man also? Wurzel und Quadrat streichen, Lösung -4. Was mir aber erst im Nachhinein aufgefallen ist: Es war die positive, nicht die negative Wurzel erfragt (auch, wenn die Wurzel aus 16 ebf. -4 ist). Ich sollte auch mal ner Achtklässlerin Aufgaben erklären, die ich allen Ernstes nicht rausgekriegt hab o.o

Was kann ich damit anfangen? Ich meine, die Fähigkeiten haben doch garantiert irgendwas Positives, außer, dass ich Stoff verstehe, der über den Schulstoff hinaus geht. Wie kann ich dort einen bestmöglichen Nutzen draus ziehen? Mehr als 15 Punkte und Mathe LK (was bei mir beides der Fall ist) geht ja nicht. Leider langweile ich mich sehr in Mathe, weshalb ich Angst hab, dass sich dadurch meine Note verschlechtert. Im letzten Jahr hab ich meine HA nie gemacht, und mein Mathelehrer fand das ok, weil ich es ja kann (war sein Argument). Ich habe zwar sehr gut mitgearbeitet, aber ich habe dann damit ich mich nicht langweile Aufgaben aus höheren Klassenstufen und Abiaufgaben gekriegt...

Danke für eure Ratschläge!

LG ShD

PS: Bin w/17...

...zur Frage

Autorität Klassenarbeit Ethik?

Hey! Ich schreibe morgen einen Klassenarbeit über Autoriät. Die wichtigste Frage kann ich nicht bzw weis nicht ob es richtig ist. --> was ist eine Autorität?: Eine person die ein Vorbild ist und positiv denkt.

Ist das richtig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?