Steckt da Absicht dahinter, den feinen Ruß aus Dieselmotoren Feinstaub zu nennen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke den Zusammenhang den du dahinter vermutest wird es nicht geben.

Wenn du meinst, dass man durch das Wort Feinstaub die Problematik zu verharmlosen versucht wird, kann man dagegen halten, dass die modernen Grenzwerte so dermaßen strickt und eng geworden sind, dass man da kaum von einer Verharmlosung sprechen kann.

Das Gegenteil ist sogar der Fall. Durch nichtsbringende Umweltzonen wird sogar verzweifelt versucht die Feinstaubbelastung einzudämmen.

Übrigens: Feinstaub bezeichnet nicht Ruß, sondern Partikel mit einem sog. aerodynamischen Durchmesser von unter 10mikrometern. An bestimmte Stoffe ist diese Definition nicht gebunden, er kann also auch aus Eisen, Saharasand und sonstigem bestehen.

Die beiden Begriffe sind nicht synonym. Der Ruß aus den Dieseln ist nur ein Teil des gesamten feinstaubes. Insofern greift deine Theorie nicht.

Balurot 28.02.2017, 15:10

Was gehört denn Deiner Meinung nach noch zum Feinstaub?

0
AnglerAut 28.02.2017, 15:15
@Balurot

Google mal "Feinstaub PM10", dann findest du gute Definitionen. Kannst du mit jeder Fabrik, jedem Auto, jedem Kamin und sogar mit jeder Baustelle was dazu beitragen. Hier alleine auf Diesel zu verweisen wird der Sache nicht gerecht.

2
Balurot 28.02.2017, 15:22
@AnglerAut

OK. Ich habe mich informiert. Danke für den Hinweis.

Aber meine Frage war, warum der Feinstaub so genannt wird. Wie gesundheitsschädlich ist er?

0
AnglerAut 28.02.2017, 15:25
@Balurot

Feinstaub ist Flug-Staub in der Luft, der so fein ist, dass er bis zur Lunge gelangen kann und somit den menschlichen Körper belastet.

Finde den Namen eigentlich recht einleuchtend.

3

Jow! Euphemismus!

Früher gab es, zwei x pro Jahr,  in großen Teilen des Ruhrgebiets, regelmäßig Smogalarm. Hier kam dann auch der Verkehr zum Stillstand.

Heute gibt es (wenn überhaupt) Feinstaubabstufungen mit Empfehlungen. Es ist zweifelhaft, dass der "Smog" verschwunden ist.

Vando 28.02.2017, 15:52

Der Smog kommt aus diversen Quellen. Industrie ist sogar ein größerer Faktor als ,,böse" Dieselmotoren. Und was glaubst du was alle Haushalte in der Winterzeit an der Feinstaubbelastung beitragen.

0
cudepuppy 28.02.2017, 16:02
@Vando

Ich schieb es nicht auf die "bösen" Dieselmotoren. Das wäre Bambi Ökologie. Der Schwerpunkt liegt definitiv bei der Industrie.

Es war nur ein weiteres reales Beispiel für den Beginn des euphemistischen Gebrauchs. Denn, wer kennt heute noch Smog? 

1

Feinstaub im Abgas besteht zu einem Großteil aus Ruß, also aus Kohlenstoff. 

Was möchtest Du wissen?