Steckdose defekt, der Vermieter Kosten übernehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Steckdose zieht keinen Strom mehr. D.h. kein einziges Gerät, dass ich an die Steckdose anschließe, geht an..... Licht geht an, und die zweite Steckdose funktioniert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter muss die neue Steckdose bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gerhart
11.02.2016, 09:28

Huhu, und der Mieter den Installateur???

1

Rahmen, Mieter hat puttgemacht, Kleinreparaturregelung, hat Mieter am Backen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Catwalk31, Du musst hier schon etwas mehr Informationen geben, damit Du vernünftige Antworten erhältst!

Was ist genau defekt?

- Gehäuse gebrochen? (wobei, ein Gehäuse kostet im Baumarkt keine 10 EUR und das kann man selbst anbringen)

- kein Strom mehr? Hier muss die Ursache gefunden werden. Wenn nur eine Litze 'rausgerutscht und man handwerklich nur ein wenig geschickt ist, kann man den Fehler selbst beheben

- Kurzschluss? Dann muss der ganze Stromkreislauf überprüft werden und die Ursache gefunden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gerhart
11.02.2016, 09:26

Die Verwendung von Litzen als Kabelersatz ist bei Elektroinstallationen in Deutschland verboten.

0

Einfach so kaputt? Oder von Dir kaputt gemacht worden? Was ist kaputt? Abdeckung/Rahmen oder das Innenleben? Darauf kommt es an und denk an die Kleinreparaturklausel, die auch greifen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was an der Steckdose kaputt? Gibt es eine Kleinreparaturklausel (die auch gültig ist)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?