Stechmückenlarven im Gartenteich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt ein biologisches Bekämpfungsmittel namens "Neudorff StechmückenFrei" - schau mal hier:

http://www.gartenversand-omega.de/pflanzenschutz/gegen-tierische-schaedlinge/stechmueckenfrei-neudorff.html

Damit haben wir in unseren Regenfässern gute Erfahrungen gemacht.

Außerdem sind Fische natürliche Fressfeinde der Schnakenlarven.

Mückenlarven sind das wervollste Fischfutter was es gibt, das könntest Du sogar verkaufen.

0
@jockl

Ja, nur sind es so viele Zwischen und hinter Steinen, wo selbst die cleversten Fische nicht rankommen :(

0

Davon habe ich schon gehört! Ist es wirklich so unbedenklich wie es hier steht? Hat jemand Erfahrung mit Molchen?

0
@Schlaumeier09

Na ja, es heißt

"Absolut ohne schädliche Auswirkungen auf Menschen, Wildtiere, Nutzinsekten, Fische u.a. Organismen. Die Anwendung ist im Haus- und Kleingartenbereich zulässig.

Das Mittel kann auch im Schwimmteich eingesetzt werden, denn selbst bei versehentlichem Verschlucken ist es unschädlich für Mensch und Tier. "

Da man es auch in Schwimmteichen zum Einsatz bringen kann, wird es wohl auf tatsächliche Ungefährlichkeit getestet worden sein, denn was glaubst Du, was los wäre, wenn ein Schwimmer dadurch gesundheitliche Probleme bekäme?

Ich denke, man kann darauf vertrauen.

0
@Vampirella78

Erfahrung mit Molchen habe ich nicht, habe aber das hier gefunden:

--> Molchlarven ernähren sich vorwiegend von Mückenlarven.

Teichmolche sind sehr anpassungsfähig und kommen sogar in Gartenteichen vor. Dazu bedarf es allerdings einiger Vorbereitungen:

Wer seinen Teich molchgerecht gestalten will, sollte vor allem auf einen sonnigen Standort und auf einen Reichtum an Wasserpflanzen achten. An ihnen legt das im Vergleich zum Männchen eher unauffällig gefärbte Weibchen nämlich bis zu 300 Eier in einem Jahr ab. Nach wenigen Wochen entwickeln sich da­raus die Molchlarven. Sie haben auffällige Kiemenbüschel und stehen auf dem Speisezettel vieler Fische, weshalb ein Goldfischbesatz nicht zu empfehlen ist.Im Hochsommer wandeln sich die Molchlarven in erwachsene Tiere um, was von Fachleuten als Metamorphose bezeichnet wird. Die jungen Teichmolche können dann beim Landgang beobachtet werden: Außerhalb der Paarungszeit, die im Juni endet, leben die Tiere nämlich nicht im Wasser, sondern zurückgezogen an Land.

Während sie nachts auf Beutefang gehen – Teichmolche ernähren sich von Insekten und Spinnen – halten sie sich tagsüber unter Steinen und Holz versteckt. Aus diesem Grund benötigen sie zum Überleben außer geeigneten Gewässern auch Strukturen an Land: Naturnahe Elemente wie Steinhäufen, Hecken und Laubstreu sollten deshalb in einem Öko-Garten nicht fehlen. Sie dienen nicht nur als Sommerverstecke, sondern auch als Überwinterungsplätze.

auch nachzulesen unter

http://www.baden-online.de/news/artikel.phtml?db=newslokales&id=15214&pageid=63&table=artikel_ortenau

0
@mikewolf

Danke, für eure Antworten, ich habe seit einer woche um die 80 kleine Moderlieschen in meinem Teich. Und voila, keine einzige Stechmücke mehr. WIrklich erstaunlich! Ganz ohne Neudorff und Pril ;)

0
@Schlaumeier09

Das sagte ich dir doch. Dazu kannst du den Überschuss an Moderlieschen evtl an Aquariengeschäften verkaufen. 10 Cent pro Stück..

0

Zusätzlich ein paar Gold- und / oder Silberorfen einsetzen und kein zusätzliches Futter geben. Im übrigen musst Du abwarten bis der Teich von anderen "Raublebewesen" angenommen wird, die sich um die Larven kümmern. Das dauert bei einem neuen Teich halt seine Zeit.

Aber die kommen nur, wenn Du weder Pril noch Neudorff oder anderes reinschüttest.

0

In meinem Naturteich sorgen die Larven verschiedener Libellenarten und Teichmolche dafür, dass sich kaum Mücken entwickeln können.

Was tun wenn Frösche und Kröten im Gartenteich zur Plage werden?

8m vor dem Schlafzimmerfenster habe ich einen grösseren Gartenteich seit 8 Jahren. Bissher habe ich die Frösche abfangen und in einem Naturteich wieder aussetzen können. Das geht jetzt aus altersgründen nicht mehr. Es sind auch 9 Goldorfen im Teich die schon einmal Junge gehabt haben.

...zur Frage

Gartenteich leeren

Ich habe eine Frage zu meinem Teich. Ich möchte gerne wissen wann der richtige Zeitpunkt ist um in zu leeren und zu säubern. Er ist 3 Jahre alt und es sind keine Fische drin. Im Frühjahr hatten wir Molche und den Sommer über Frösche und dann sind da noch verschiedene Käfer und Larven drin. ( der Teich ist extra für diese Tiere angelegt). Nur irgendwann machen die Tiere ja Winterruhe und dann darf ich ja nicht dran gehen und im Frühling gibt es Kaulquappen. Ich hoffe ihr könnt mir sagen wann der beste Zeitpunkt ist um so wenig wie Möglich Tiere zu stören.

...zur Frage

Mittel gegen Mückenlarven in der Regentonne

Hallo,

jetzt ist es wieder so weit, dass sich in jeder kleinen Wasserlache Mückenlarven bilden. Besonders störend empfinde ich das in meinen Regenwassersammeltonnen. Hat jemand eine Idee, wie man das Entstehen der Larven bzw. das Schlüpfen der Mücken verhindern und anschließend das Wasser auch noch zum Gießen verwenden kann?

Danke für Eure Unterstützung!

...zur Frage

Katzen meiner Chefin haben wahrscheinlich Flöhe? Wie kann ich verhindern dass ich sie mit nach Hause schleppe?

Hallo,

Ich habe einen Nebenjob als Putzhilfe. Die Familie bei der ich arbeite hat 2 Katzen. Gestern habe ich gründlich die Katzenzimmer gereinigt und auch nebenbei mit den Katzen geschmust. (Die beiden sind sehr anhänglich) Heute morgen sind mir mehrere Stiche bei mir aufgefallen und ich bin mir fast sicher dass es Flohstiche sind. Ich hatte bis vor einigen Jahren auch eine Katze und diese hatte auch einmal Flöhe und wir hatten sie überall im Haus. Es hat 3 Monate und ettliche Flohbomben gebraucht bis wir die Viecher los waren. Es war schrecklich, ich war komplett zerstochen.

Jetzt habe ich panische Angst dass sich die Flöhe auch bei uns zuhause ausbreiten wenn ich sie von der Arbeit mitschleppe. Ich habe inzwischen 2 Kleine Kinder und es wäre der absolute Horror für mich. Ich kann hier nicht wieder alles mit Gift besprühen. Gott mich juckt es schon überall wenn ich nur dran denke.

Können die Flöhe auch bei uns zuhause auf Dauer überleben? Wir haben keinerlei Haustiere mehr.

...zur Frage

wie reinigt man einen schlammigen Naturteich?

der Teich ist ca. 20 Meter breit, 15 Meter lang und zwischen 50 cm und 150 cm tief.

Ursprünglich war der Teich ca. 5 x 4 Meter groß.

Der Teich wurde ausgebaggert und das vorhandene Grundwasser hat sich überall verteilt. Eine Teichfolie gibt es nicht, da alles natürlich ist. Das Wasser ist braun, keine Algen, nur Schlamm. Fische gibt es wenige, nur ein paar Aale.

Der Boden besteht aus Erde, keine Steine.

Pflanzen gibt es keine im Teichgrund, allerdings wuchert er nun an den Rändern ziemlich zu, unter anderem mit Seerosen, Schilf und einigen anderen Pflanzen, die ich nicht kenne.

Das Wasser ist so schlammig, dass man keine 5 cm tief hineinsehen kann.

...zur Frage

Was sind das für kleine Kugeln in unserem Gartenteich, sie sind ca. 1 bis 2 mm groß, durchsichtig, gallertartig und überall verteilt, also nicht gehäuft?

Wir haben jedes Jahr Kaulquappen im Teich, aber der Krötenlaich ist wesentlich größer. Außerdem haben wir 3 Goldorfen im Teich. Könnte der Laich von den Fischen sein oder sind das Insekten? Also die dringendere Frage ist eigentlich ob wir das raus machen sollten oder nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?