Stechende Kopfschmerzen durch zu wenig Trinken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo lukasschroeder,

„normale“ Kopfschmerzen, durch zu wenig trinken, bekommen die meisten Menschen. Aber einseitige, extrem starke Kopfschmerzen bekommen nur die Menschen, die eine Veranlagung zu Migräne haben.

Migränepatienten müssen zur Vorbeugung immer (jeden Tag) ausreichend (Wasser) trinken. Wenn sie zu wenig trinken, kann das zu einer Migräneattacke führen. Wenn eine Migräneattacke erst einmal angefangen hat, dann hilft nachträgliches trinken leider auch nicht mehr…

Mein Rat: Versuche jeden Tag mindestens 2 Liter Wasser zu trinken – auch, wenn du keinen Durst hast. So kannst du verhindern, dass du wieder so starke Kopfschmerzen bekommst.

Außerdem solltest du dich vom Facharzt – einem Neurologen – untersuchen lassen. Er kann beurteilen, ob es sich bei dir wirklich um Migräne handelt. Das ist wichtig, denn bei Migräne helfen ganz andere Medikamente und Therapien, als bei Spannungskopfschmerzen.

LG Emelina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emelina
04.07.2017, 01:38

Danke für den Stern :)

0

Solche Kopfschmerzen bedeuten zum einen Wassermangel, zum anderen haben Freie Radikale schon ihre Arbeit getan. 

Neben dem Trinken von gutem Trinkwasser (kein Mineralwasser) nimm doch Vitamin C ein - das schlägt die Freien Radikale nieder und sorgt für normale Verhältnisse. Und dann bleib bitte dran mit Trinken.

Ich habe mal sehr große Augen gemacht, als ich das Buch 'Sie sind nicht krank - Sie sind durstig' von Dr. F: Batmangelidj empfohlen bekam und es gelesen habe. Dieser Arzt hat Menschen allein durch Wassertrinken geheilt, z.B. sogar von schweren Erkrankungen. https://www.amazon.de/Sie-sind-nicht-krank-durstig/dp/3935767250). Im Moment kannst du deinem Organismus besonders helfen, wenn du einen Liter Wasser kochst, in Thermoskannen füllst und davon den Tag über so warm wie erträglich trinkst.

Bei diesen Kopfschmerzen würde ich - da ich mich mit Dr. Schüßlers Biochemie auskenne - zusätzlich Mineralstoffe nehmen (Nr. 8: Natr. Chlor. D6, Nr. 9: Natr. Phos. D6 und und Nr. 10: Natr. Sulph. D6).

Nach einiger Zeit, in der du das richtige getan hast, normalisiert sich das wieder. Für die Zukunft ist das eine Lehre, sich nicht so trockenlaufen zu lassen, denn ohne Wasser können die Nieren ihre Entgiftungsarbeit nicht leisten und so steigt der Giftpegel in dir: das sind die Stoffe, die raus müssen, aber aus Wassermangel nicht können.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hitze + Wassermangel + schlechter Schlaf wahrscheinlich, vergeht für gewöhnlich nach einiger Zeit wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja

Du musst auch trinken wenn du kein Durst hast täglich ca 2.5 L oder mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?