Was kann die Ursache für stechende Kopfschmerzen beim Training sein?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Mal grundsätzlich:

Muskeln werden bewegt. Nicht nur so ein bisschen sondern so richtig. Bei Bewegung verbrauchen die Zellen Energie. Es verbleiben Abfallstoffe. Die wollen wegtransportiert werden. Dazu braucht es Blut und Lymphe. Die bringen den Abfall erst mal hauptsächlich zur Leber. Die ist beschäftigt und gibt dann über das Blut weiter an die Nieren oder den Darm. - Mehr als grob dargestellt.

Bleiben wir bei den Abfallstoffen direkt bei den Zellen. Sie werden also von den Blut- und Lymphbahnen wegtransportiert.

So Nun ist das im Körper etwas anders als im Straßenbau. Da wird nach Bedarf gebaut, ausgebaut und nicht nach einem 5-Jahres-Plan. Nun hast Du Pause gemacht und es fällt viel Abfall an. Die LKW stauen sich. Die Muskelstränge sind behindert im Dehnen und Strecken. Das gibt erst recht einen Stau. Der zieht Richtung Kopf.

Womit ich in etwa ein wenig grob aufzeigen will dass es im Körper eben ein kleines bisschen kompliziert zugeht. Eine einfache Lösung funktioniert auf Dauer nicht. Schon gar nicht wenn Natur mit Chemie manipuliert wird.

So. Kaufst Du den Eistee kannst Du auch Zuckerwasser trinken. Setzt Du das Zuckerwasser selbst mit braunem Zucker an hast Du wenigstens noch Mineralstoffe und Spurenelemente drin. Ersetze es durch Sojamilch. Die gibt es ja mittlerweile in verschienden Geschmacksrichtungen. Eine Art Joghurtmilch gibt es ja auch oder Buttermilch. Alles feine und sinnvolle Geschichten über die Du auch noch feines abwechslungsreiches Eiweiß zuführst. Neben anderen Sinnvollheiten.

Amaranth, Quinoa und Kamut bekommst Du im Internet nicht nur erklärt sondern auch zahlreiche Anregungen sie in die Küche zu integrieren. Da freuen sich die Müllmänner des Körpers und die Muskeln werden leichter aufgebaut.

Dann legst Du noch abends eine Wärmflasche zwischen Po und Oberschenkel. Da verlaufen so die meisten Transportbahnen welche ich oben beschrieb. Die Wärme wird von innen dann in den Nacken transportiert. Die größtmögliche Entspannung kann beginnen. Wiederhole es regelmäßig bis diese Kopfschmerzen aufhören und vergiss bitte nicht Dich wenigstens leicht zuzudecken dass es keinen Zug gibt.

Wow, danke ^^

0

Hallo! Habe momentan das Selbe! ... Bei mir kam es dadurch dass ich vor 3 Tagen bei Brustpresse am Gerät den Kopf blöderweise bei der letzten Wiederholung ruckartig nach rechts gedreht habe.

Egal was ich jetzt trainiere, treten sehr schnell heftige stechende Kopfschmerzen im linken Kopf-Nackenbereich auf.

Ich hatte das vor einem Jahr schon ein Mal. Ich bin dann zur Thailänderin meines Vertrauens gegangen und habe mir ne Ganzkörper-Ölmassage gegönnt.

Dabei wurden ein paar Wirbel wieder in die natürliche Position gebracht.

Danach war ich wie neu geboren und konnte wieder wie gewohnt Fitness machen.

Genau das selbe habe ich auch, musste heute mit dem Training wegen zu starken Kopfschmerzen aufhören trinke aber allein während des Trainings 2 Liter Wasser. Habe das mit den Kopfschmerzen jzt schon ca seit 2Wochen beim Training


Also, trink einfach sehr viel Wasser, vorallem beim Sport treiben.

Ausserdem, konzentriere dich auf deine Atmung. Beim Trainieren, Atme immer mit deiner Nase ein, und durch deinen Mund wieder aus. Kopfschmerzen können entstehen, bei zu geringer Sauerstoff zufuhr. Also vergiß nie das Atmen.

das kann auch von den Nebenhöhlen kommen, evtl. in Verbindung mit starker Pressatmung -- es kann helfen auf die Atemtechnik zu achten (also keinen zu hohen Druck aufbauen, sondern weiteratmen).

Ich habe früher nur mit Pressatmung trainiert und nie dieses Problem gehabt. Ich habe natürlich seit den Schmerzen auch auf die Atmung geachtet und bei neuen Trainingstagen immer wieder neue Atemtechniken getestet, erfolgslos. :(

0
@Missing93

bei mir war's mal eine entzündete und zugeschwollene Nebenhöhle. Ein weiteres Zeichen war dabei, dass schon Wackeln und Schütteln vom Kopf weh tat.

Kopfschmerz kann die unterschiedlichsten Ursachen haben. Und ohne die zu kennen ist es sehr schwierig was dagegen zu machen.

0

Bei mir ist es ähnlich gewesen. Am Anfang ist es wichtig zu schauen das du genügend isst und trinkst!! Dann kommt das korrekte Atmen, während der Durchführung der Übungen. Wenn das alles nicht hilft geh mit denn Gewichten ein Schritt zurück.. lass dich davon nicht runter ziehen am ende bezahlst du sonst mit deiner Gesundheit !!

Vielleicht ist deine Atmung beim trainieren falsch.

Lass dich unbedingt vom Arzt durchchecken,ob dein Blutdruck beim Sport nicht zu schnell ansteigt.Das ist oft das erste Anzeichen das du Kopfschmerzen bekommst.

Kann es wirklich daran liegen? Ich meine vor 2 Wochen war noch alles ok und ich trainiere schon seit gut einem halben Jahr.

0
@Missing93

ich würde dir auch raten, zu einem Arzt zu gehen. Gerade wenn das Problem plötzlich aufgetreten ist.

0

sehr viel trinken ;)

mindestens 2,5 Liter am Tag

und zwar nur wasser, nichts anderes. mache beim training gelegentlich pausen und trinke.

Hat bei mir sehr gut geholfen ;)

Ich trinke fast nur ausschließlich Wasser und gelegentlich Eistee. Ich glaube daran liegt es nicht. Ich achte darauf, dass ich ausreichend trinke.

0

Trinkst und isst du genug ?

Ich kenne das auch, aber bei mir sind das eindeutig Ernährungsfehler und keine Verspannungen !

Also genug essen tuh ich schon, allerdings ernähre ich mich seit einigen Tagen einseitig von Fastfood, bei meinem Gewicht kann man sich das noch erlauben. ^^

0

Tut mir leid für die Rechtschreibfehler. Ich war wohl zu überhastet. ^^

Was möchtest Du wissen?