Steam erstattet mir Einkauf nicht, was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wurde alles schon von Juristen geprüft, ist Rechtens, z.B. hier nachzulesen:

http://www.gamestar.de/software/valve-steam/steam,635,3083947.html

Wir haben das Kaufprozedere über Steam noch einmal selbst getestet und festgestellt, dass Valve das Rückgaberecht aus seinem aktualisierten Nutzungsvertrag beim Erwerb eines neuen Produkts direkt wieder aushebelt. Im letzten Schritt des Kaufprozesses muss der Kunde nämlich ausdrücklich zustimmen, auf sein zuvor gewährtes Widerrufsrecht zu verzichten. Die Änderung ist also lediglich eine Anpassung an geltendes EU-Recht, ohne dass sie irgendwelche Auswirkungen für den Endverbraucher hat

EU-Recht... da haben sich also kluge Leute Gedanken darüber gemacht...

Ich hab da nicht drauf verzichtet hab nix angekrwuzt und in der vestätigungsmail stehr nix mir bicht eraichtluch unter ausdrücklich verseth ich da was anderes

0
@StefanBraun

Nun wenn du die Antwort eh kennst, wieso stellst du sie hier dann? Fakt ist, du kannst es nicht zurück geben und das entspricht geltendem Recht

0
@StefanBraun

Ich war bei deinem Bestellvorgang nicht dabei, daher weiß ich nicht was du gemacht hast. Fakt ist, dass die "Steam-Sache" schon rechtlich geklärt ist.

Ließ dir bitte deine Kommentare durch vorm Absenden, macht es viel angenehmer zu Lesen, Dankeschön.

0
@Dommie1306

Sry computer streikt daher mibil. Unter Verzichten verstehe ich das dann in der Bestätigungs-Mail erneut darauf hingewiesen wird und dann Kaufprozess einen Haken ankreuzen muss was es nicht geschehen ist auch eine Bestätigungs-E-Mail konnte ich nichts von einem widerrufsverzicht finden bei Google Play findet man in der Bestätigungs-E-Mail zumindest etwas die machen es richtig

0

Steam gibt die Möglichkeit Artikel, welche weniger als zwei Stunden genutzt wurden zurückzugeben.
Diese Nutzung beinhaltet jedoch nicht nur das Spielen, auch dir Zeit in den Menüs wird dazu gezählt.

Sind es also mehr als zwei Stunden, hast du deine Chance auf Rückerstattung verwirkt, den auch andere Unternehmen werden wohl kaum bereits genutze Ware zurücknehmen.

Edit: Sollte aber auch irgendwo in den TOS stehen, die sicherlich durchgelesen wurden ?

0

Dieses Spiel hab grad mal 30 min gespielt oder im menü verbracht also

0

Hast du schon den Support angeschrieben ? Ich bin mit dem genauen Erstattungsverfahren nicht allzu sehr vertaut :/. Aber wenns wirklich nur 30 Minuten waren, macht der Suppprt sicherlich keine Faxen.

0
@smilenice

Naja die haben irgendwie dwn zähler manipuliert angebluch 8 stunden hab aber nur 30 min

0

Was hätte Valve davon, gerade deine Zähler zu manipulieren ? Wahrscheinlich lief ein Launcher im Hintergrund, ohme das du das bemerkt hast und hat fleißig Spielstunden gesammelt - ist bei ArmA 3 zumindest so. Aber wenn 8 Stunde angezeigt werden, kannst du nichts mehr machen.

0

Ein Widerrufsrecht steht dir in diesem Fall nicht zu. Da du minderjährig bist, ist aber der Kauf an sich unwirksam und Steam müsste dir das Geld zurückerstatten. Da du das Produkt jedoch schon benutzt hast und es sich hier um digitale Ware handelt, wird die Rückgabe deinerseits sich als schwer erweisen. Vermutlich steht Steam sogar Wertersatz in Höhe des Kaufpreises zu, wobei das nur meine spontane Einschätzung ist. Ich würde dir raten, es dabei zu belassen.

Bitte halte dich doch mit Unwahrheiten zurück wenn du es nicht genau weißt

0

Wertersatz? Ich bin nur bescrhänkt egeschäftsfähig daher müssen die mir das eratatten. Ich werde überall von steam abraten diese gesetzesbrecher

0
@StefanBraun

Ob du beschränkt geschäftsfähig bist, spielt bei einem Wertersatz keine Rolle. Und mit Äußerungen wie "Gesetzesbrecher" würde ich mich an deiner Stelle zurückhalten. Das könnte schnell nach hinten losgehen.

0
@Ronox

Was ist Wertersatz  ich könte meine mutter einschalten und dann kreig ich doch die kohle wieder?

0
@StefanBraun

Nehmen wir einen normalen Kaufvertrag. Z.B. kaufst du ein Brot beim Bäcker. So nun ist der Kaufvertrag unwirksam, weil du beschränkt geschäftsfähig bist und deine Eltern dem Kauf nicht zugestimmt haben. Rein rechtlich müssen nun beide Vertragsparteien die erhaltenen Leistungen zurückgeben. Der Bäcker den Kaufpreis und du das Brot. Genau die gleiche Situation haben wir hier. Nur, dass du das Spiel nicht mehr zurückgeben kannst, da es sich um eine digitale Ware handelt und du sie schon genutzt hast. Daher gibt es einen sogenannten Wertersatz (diesen würde es z.B. auch geben, wenn du das Brot vom Bäcker bereits gegessen hast). Der würde hier vermutlich in Höhe des Kaufpreises bestehen, so dass Steam dir den Kaufpreis schuldet und du Wertersatz in gleicher Höhe. Also gleichen sich beide Ansprüche wieder komplett aus und können aufgerechnet werden. Im Endergebnis schuldest du Steam also 0 Euro und Steam dir 0 Euro.

Ein Widerrufsrecht besteht wegen § 356 V BGB nicht.

1
@Ronox

Daher gibt es einen sogenannten Wertersatz

Das bezweifle ich. Die verschärfte Haftung des § 819 BGB ist in diesem Fall nach Palandt gerade nicht anzuwenden:

"Bei der Leistungskondiktion verbietet der vorrangige Gesichtspunkt des Schutzes des Minderjährigen oder sonst nicht voll Geschäftsfähigen bei dessen alleiniger Kenntnis die Anwendung der verschärften Haftung, weil sonst im Ergebnis über § 819 BGB oftmals die gleiche Haftung wie aus dem - wegen der Geschäftsunfähigkeit unwirksamen - Rechtsgeschäft eintreten würde." (Palandt: BGB, 68. Aufl. (2009), Rdnr. 4 zu § 819 BGB)

0
@RobertLiebling

Das ist mir bekannt. Hier geht es aber überhaupt nicht um den § 819 BGB bzw. der verschärften Haftung bei Kenntnis des Fehlens des rechtlichen Grundes. Denn beim Fragesteller ist nach meinem Dafürhalten keine Entreicherung eingetreten.

0
@Ronox

Achsi also bringt das eltern wenig wenn sich der sohn ne ps kauft und auspackt, schöner Rechtsstaat Deutscland

0
@StefanBraun

Nein, denn eine Playstation kannst du zurückgeben, da das etwas Physikalisches ist. Ein Spiel auf Steam ist aber ein digitales Gut.

0

Leider gibt es in § 356 Abs. 5 BGB eine Klausel, die es verhindern soll, dass schon "benutzte" Software zurückgegeben wird. Ich weiß nicht wie das bei Steam ist.

DrKingpin

Mann muss die Ware testen ob sie was taugt und das tut sie nicht

0
@StefanBraun
seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

Es muss also eine Belehrung gegeben haben. Ein Recht auf freies Testen hast du nicht in jedem Fall.

0
@StefanBraun

Das wird in den AGBs zum Kauf stehen.

Edit: Jap habe geschaut. Steam gibt dir nur 14 Tage wenn du das Spiel nicht startest/es inaktiv ist.

1

Auch hierbei verweise ich auf die TOS, da steht das sicherlich irgendwo drinnen. Schön weit unten, wo sich das keiner mehr durchliest.

0
@DrKingpin

Man muss die ware doch testen können ich bin ja kein hellseher und kann am downloas sehen ob die ware was taugt

0
@StefanBraun

Nein du hast kein Recht darauf das Spiel zu testen und es dann zurückzugeben.

0
@DrKingpin

Dann muss man hellseher erfinden darf ich das dlc vllt. Weiterverkaufen?

0
@StefanBraun

Ich kenne mich mit den Steam Bedingungen leider nicht aus. Ich weiß auch nicht wie es technisch möglich ist.

Unter Vorbehält sage ich nun "ja". Hier würde ich allerdings gerne an einen Kollegen abgeben, der mehr über IT-Recht und die technischen Vorraussetzungen weiß als ich.

Grüße DrKingpin

0

Was möchtest Du wissen?