Staueende! Aufgefahren! KRANKENHAUS!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die unmittelbar gesetzlichen Regelungen zum Schmerzensgeld sind im BGB nur sehr allgemein in § 253 II BGB umrissen. Danach besteht nur die Regel, daß im Falle der Verpflichtung zur Leistung von Schadenersatz wegen einer Verletzung des Körpers auch Schmerzensgeld zu leisten ist. Geschuldet ist immer ein angemessenes Schmerzensgeld. Das Schmerzensgeld hat eine Ausgleichsfunktion ( für entgangene Lebensfreude, Schmerzen, Angst, nachteilige Lebensumstände) sowie eine Genugtuungsfunktion (d.h. Straffunktion i.w.S.). Aus beiden Funktion erfolgt die Bemessung der Höhe nach. Ein mit der Sache befaßtes Gericht entscheidet über die Höhe unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalls kasuistisch nach freier Überzeugung (§ 287 ZPO). Es gibt also keine Verbindlichkeitskriterien. Auch Vergleichsfälle aus Schmerzensgeldtabellen haben keine Bindungskraft, sondern dienen nur als Anhaltspunkt. Schmerzensgelder werden in Deutschland nur in zurückhaltender Höhe bezahlt. Eine frei zugängliche Schmerzensgeldtabelle findet sich im Internet unter OLG Celle. Die Bearbeitung sollte durch einen Anwalt erfolgen. Bei ernsthaften Verletzungen möglichst von Anfang an. Das Schmerzensgeldantrag wird unbestimmt gestellt, .... beantragt wird Schmerzensgeld in angemessener Höhe, mindestens jedoch € .... Wird dieser Mindestbetrag zu hoch angesetzt, unterliegt man im Prozeß teilweise und muß insofern die Kosten tragen. Wichtig ist bei möglicherweise dauerhaften Verletzungen oder Folgeerkrankungen ein Feststellungsantrag über zukünftige Schäden. Versicherer, die nunmehr unmittelbar über die Einbeziehung straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften in das Haftungssystem des Schmerzensgeldes unmittelbar einstehen, neigen mitunter zur Verschleppung des Vorgangs durch das Bestreiten von Kausalitäten, die Anrechnung eines pauschalen Mitverschuldens aus Betriebsgefahr sowie zum Anerbieten Folgeschäden ausschließender Abfindungszahlungen. Prognoseseitig dürfte bei alsbaldigem Verlassen des Krankenhauses ohne verbleibende Schäden ein Betrag von ca. 3.000 € max. realistisch sein.

Vielen dank. Woher kommt die Gesetzeskunde? Anwalt?

0

wende dich auf jeden Fall an einen Anwalt.Der wird Dir auf jeden Fall ein Schmerzensgeld bei der gegnerischen Haftpflichvers. erwirken.Da hast Du gute Chancen, naja und Dein Auto soweit es wieder geht sollte hergerichtet werden.Viel Glück und vor allem Gesundheit.

In der Schmerzensgeldliste "Susanne Hacks" findest Du, was Du suchst. Für die Höhe des Schmerzensgeldes ist es zunächst unwichtig, wie der Unfall zustandekan; es kommt nur auf die Verletzungsfolgen an.

Ich würde Dir aber generell raten, einen Anwalt aufzusuchen. Die Kosten bekommst Du ja auch ersetzt. Bei dem Unfallverlauf solltest Du vollen Schadenersatz erhalten.

Vielen Dank, gibt es eine Internetseite???

0
@ljyello

Vermutlich. Die Liste gibt's beim ADAC - und der Anwalt hat sie natürlich auch.

0

Mir ist auch so etwas ähnliches passiert.Ich stand als Linksabieger.Rechts floss der Verkehr an mir vorbei.Dann krachen,Motor aus,Spiegel verdreht.Mein Auto schob sich einige Meter nach vorne.Glück gehabt.Danach mußte ich mich erst einmal sammeln. Der Typ ist voll aufgefahren.Der Typ mußte alles bezahlen.Auto war nicht mehr zu gebrauchen.Schmerzensgeld sowieso.Der Anwalt hat alles geregelt.

Wie hoch war das Schmerzensgeld? Vielen Dank für deine nette Antwort ;-)

0
@ljyello

Es war noch zur DMark Zeit.Einige 100DMark.Das Auto hatte einen Totalschaden.Das war nicht prickelnd.

0

Ein Fall für den Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Verkehrsrecht. Alles Gute.

verstehe ich jetzt nicht ganz?

Dir ist jemand aufgefahren? Dann ist er schuld! Du hast ein Recht auf Schmerzensgeld, und Schadensersatz usw. Einer Bekannten ist das auch passiert und drei Mitfahrern, sie haben Schmerzensgeld usw. bekommen!

Nimm Dir einen Anwalt!

Hast Du Dich schon an die gegnerische Haftpflicht gewandt? Genauen Unfallhergang geschildert usw.??? Mach das erstmal dringend!

beantrage eine endschädigung bei ihrer haftpflichtversicherung!

endschaedigung in form von ENDE ? nein, er hat´s ueberlebt... also kommt nur ne entschaedigung in frage.... lol

0
@faband

faband, wenn Du schon verbesserst dann auch Dich! Im Deutschen gibt es hier kein ´ (Apostroph). Es heißt: er hats überlebt ...

und in Frage - oder infrage kommen

0
@BlueIris

nochmal faband ...ich habe gerade Deine ganzen Fragen und Antworten gelesen ...wenn man selbst so viele Rechtschreibfehler (keine Flüchtigkeitsfehler!)macht, sollte man andere nicht kritisieren!Nix für ungut ....

0

diese Frage wird hier niemand beantworten können, denn wenn ein Klage auf Schmerzensgeld erfolgreich sein soll, dann hilft nur ein Anwalt..

du hast da echte Sorgen......aber keine Angst,ein guter RA hilft dir gern

Da wirst du keine Chance wegen Schmerzensgeld haben. Du bist aufgefahren. Alleine das ist schon SCHULD......

richtig lesen bitte

0

wie hat er das denn gemacht wen er steht und eine frau mit 30 hinten drauf fährt!!! ach sorry du bist ihr anwalt oder? ;-)

0

Was? Nee, nochmal durchlesen.

0

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

0

Nur nochmal zur Info: ICH HABE GESTANDEN !!! MIR wurde aufgefahren...

0

Nur nochmal zur Info: ICH HABE GESTANDEN !!! MIR wurde aufgefahren...

0

Was möchtest Du wissen?