Gibt es spezielle Pflanzen, welche Feuchtigkeit an die Raumluft abgeben oder den Staub an ihren Blättern binden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wer schon mal bei strahlendem Sonnenschein Staub gewischt hat, weiss was DA passiert. Ein Teil Staub bleibt am Staubtuch hängen und der andere Teil wird aufgewirbelt und setzt sich dann in aller Ruhe wieder ab...

Um dem aus dem Weg zu gehen, hier meine Tipps:

1. regelmäßig staubwischen, also mindestens jede Woche einmal

2. Staubwedel, Swiffer u.ä. wegschmeißen

3. Microfasertuch besorgen

4. Das MF-Tuch zusammenfalten (vierteln), dann zusammenrollen, die Rolle bis zu 1/3 in ein Glas mit klarem Wasser tauchen, das Wasser auswringen und dann das Tuch 2 Minuten in der Hand hin und her kneten bis sich die Feuchtigkeit gleichmäßig in dem Tuch verteilt hat.

5. Mit dem auf 1/4 gefalteten Tuch nun Staub wischen, das Tuch bei Bedarf "umfalten"

Nach einer längeren Staubwisch-Pause   ; ))  würde ich erst mal trocken Staub wischen und dann nach vllt. 10 min. noch mal feucht nachwischen.

Wenn zu viel Staub liegt wird das ganze schmierig und nicht wirklich sauber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teppiche heißen nicht umsonst "Staubfänger"! V.a. graubraune Modelle können beträchtliche Mengen "schlucken"...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baindl
23.12.2015, 09:59

Teppiche heißen nicht umsonst "Staubfänger"!

Und bei jedem Schritt über diesen Bodenbelag wird der Staub wieder aufgewirbelt.

0

Was möchtest Du wissen?