Staubfilter für Pc

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Und das ist tatsächlich der beste Rat!

Nimm den alten von deiner MA/Freundin (gewaschen natürlich... puh)

Proffesionelle Staubfilter sind entweder aus Metall, oder aber Flies.

Bringst du da dann nun einen Metall-<Filter an, kommt dennoch ne menge Staub rein. die Poren setzen sich schnell zu und der Luftstrom wird mehr behindert, als es nutzt! Dazu musst du zur Reinigung Pinsel und Pinzette verwenden.

Nimm doch einfach den Strumpf. Den kannst du von Außen (Rückseite) oder innen einfach mit Paketklebeband fixieren und hält, ist er voll den Nächsten...

Nix auswaschen, nichts reinigen, nix Kosten.

Ich seh erst jetzt... "Claudia"...

Na wo ist das Problem? Funktionell geht echt Nix drüber...

0

Es gibt so dünne Plastik Folien, die man sich zurecht schneiden und vor den Einzug der Lüfter kleben oder einfach mit diesen festschrauben kann. Die halten einem Fusseln und feiner Staub stört nicht wirklich, da der meist aufwirbelt und wieder raus gepustet wird. Feiner Staubfilter oder Nylon setzen sich irgendwann so mit Staub zu, dass der Luftstrom merklich behindert wird. Filz hat im Rechner generell nichts zu suchen. Das dämmt die wärmeeintwicklung eher ein, zudem wird es mit der Zeit richtig ekelhaft.

Nylon ist Plastik, sehr eng verwoben, kleinste Staubpartickel gelangen erst gar nicht rein. Ein Aussaugen den Grakkas oder CPU- Lüfters sind selbst nach 2 Jahren hinfällig.

Je nach Bodenbelag (Laminat/Teppich) alle 3-6 Monate getauscht und es wird rein gar nix ekelig.

Der Luftstrom bleibt bis 80 DEN optimal.

Mach das schon seit Jahren, aber jeder so wie er will. Ich schwör jedenfalls drauf.

0
@hollandinnot

Aussaugen ist auch bei größeren Filtern nicht nötig, das muss man halt gegen Fusseln machen. Mein rechner bleibt mit genannten Plastikfolien (Lochgröße etwa 0,5 mm) relativ staubfrei. Auswechseln muss ich nichts, nur halt mal außen drüber wischen.

0

Was möchtest Du wissen?