Statt jeden Tag 100mg Cortison lieber noch einmal Cortisonstosstherapie mit 5x500mg?

4 Antworten

Es kann sein, dass deine Ärzte nun bei einem neuerlichen Versuch gerade nicht wieder eine Stosstherapie machen wollen, sondern längere Zeit eine andere Dosis geben wollen, damit nicht nach der Stosstherapie wieder das gleiche passiert, wie diesmal. Also auf jeden Fall schnell besprechen.

ich kann nur aus der Erfahrung bei MS miit der Stoßtherapie (5x500mg oder 3x1000 mg) berichten dass die Wirkung immer weniger wird. Es wird durch das Cortison die Entzündung entfernt, dabei geht auch immer etwas Eiweiß auf dem die Entzündung sitz, verloren. Je mehr Eiweiß bei den immer wieder neu entstehenden Herden abgebaut wird und somit weniger Substanz vorhanden ist um so weniger kann das Cortison wirken.

Cortison wird im allgemeinen als Stoßtherapie bei akuten Symptomen angewendet und möglichst rasch wieder reduziert und abgesetzt. Eigenmächtige Änderungen der Dosierung sind absolut nicht empfehlenswert. Geh bitte Montag zu Deinem Arzt und kläre die weitere Therapie mit ihm.

Wie lange dauert ein colitis ulcerosa schub?

Ich war 2 wochen wegen einem schub im krankenhaus.. ich nehme jetzt seit einer woche cortison.. die schmerzen sind ganz weg und blut ist auch weniger geworden aber die durchfälle hören nicht auf.. wann wird der stuhlgang fest? hat jemand das gleiche problem und erfahrungen damit ? ich habe angst dass das nicht aufhören will.. bald wird die cortison menge reduziert ich habe angst dass es sich dann nicht verbessert..

...zur Frage

Furchtbare Schmerzen trotz hoher Dosis Tilidin?

Hallo, bin 55 Jahre alt und hatte 2008 eine Entzündung mit Ödemen am Illosagral- Gelenk. Selbst hohe Mengen Morphin konnten die Schmerzen kaum eindämmen.Nachdem die Ödem abgeklungen waren, blieben schlimme Schmerzschübe zurück. Irgendwann wurde ich vom Morphin entwöhnt, und bekam dann 4x täglich 100mg Tilidin verordnet. Über die vergangenen Jahre wurden die Abstände der Schmerz Attacken immer kürzer und die Schmerzen stärker. Ich nehme inzwischen 1x täglich Saroten und bis zu 5 x täglich 200mg Tilidin ein. Kann kaum noch meinen Haushalt versorgen, oder mit dem Hund Gassigehen. Die ständigen Schmerzen zermürben mich. Habe Akupunktur und Physio-Theraapie versucht. Nix hilft. Wer weiß Rat? Ich bin echt mit den Nerven am Ende. Gruß Heidi

...zur Frage

Mandel op ab wann besserung

Hallo ich habe am 8.4.2014 meine Mandeln entfernt bekommen und am 11.4.2014 wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen...ich hatte im Krankenhaus schon sehr dolle schmerzen wurde sogar mit Cortison behandelt....am 12.4.14 waren die schmerzen wie weg ich könnte essen und trinken ohne probleme...heute am 13.4.14 ist es nicht aus zuhalten es tut weh ich kann nicht schlucken und nix. Als schmerzmedikamente habe ich Voltaren Dispers und als Bedarf Novamin Tropfen.

Waren die schmerzen bei euch auh so schubweise und was hattet ihr als schmerzmedikamente ?

Wie lange hat man schmerzen ?

Danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Kann ich wieder Prednisolon nehmen?

Hallo,

ich habe wegen meinem dicken Fuss von meinem Doc Prednisolon verschrieben bekommen. Er sagte ich solle tgl. 1x30 mg einnehmen und das 3 Tage lang. Bei der geringen Menge ist ein ausschleichen nicht nötig.

Nun ist mein Fuss bereits letzten Dienstag wieder sehr dick und bissle rot geworden. Daraufhin nahm ich 2x30 mg und musste dann in einer anderen Stadt was erledigen und hatte die Pillen zuhause vergessen. wo ich mich bis gestern aufgehalten habe. Nun ging die Schwellung erst kurz zurück, ist aber jetzt wieder voll da.

Kann ich jetzt nochmal mit 3 Tage lang 30mg beginnen? Ich denke die 2x30mg haben da wohl nicht ausgereicht.

Mfg Markus

...zur Frage

Wie verläuft die Behandlung bei einer Okulären Myositis?

Hallo erstmal

ich habe eine ernst zunehmende Frage. 2017 April habe ich am rechten Auge stark ziehende schmerzen mit Rötung bekommen. Ich war damit beim Augenarzt er meinte, dass es sich um ein trockenes Auge handelt und ich mehrmals am Tag Augenbefeuchter nehmen. Was ich auch tat weil ich höllische schmerzen hatte. Die schmerzen wurden nicht besser trotz Befeuchter. Nach einem Monat war ich wieder beim Augenarzt dort mit Augen- Kopfschmerzen, die schmerzen waren so stark das ich es an meinem Kiefer gespürt habe. Der Arzt schickte mich wieder nach hause gab mir Augenbefeuchter. Dies ging 8 Monate lang so weiter die Ärzte wurden langsam stinkig. Ich konnte die schmerzen kaum aushalten.Anfang November 2017 war ich Krankenhaus dort wurden mrt vom und eine lumbalpunktion durchgeführt. Diagnose: Okuläre myositis Therapie: cortison. Habe das cortison ungefähr 2 Monate genommen bin jetzt auf 5 mg die Symptome sind wieder da. Bin jetzt wieder im Krankenhaus und die Ärtze wollen mir ein Medikament geben Azathiophrin ich weiss nicht was ich davon halten soll ???? Kann mir jemand weiter helfen sollte ich diese Medikamente nehmen oder doch lieber weiter mit cortison weiter machen????? Hat jemand Erfahrung mit dieser Krankheit. Mein Körper ( Immunsystem ) arbeitet zu stark und attackiert mein Augmuskel. Ich bitte um hilfreiche Antworten.... Danke im vorraus

...zur Frage

Hallo, ich muss jetzt Prednisolon/Kortison für immer nehmen.die Dauerdosis wird 30mg sein..was kann ich gegen die Zuhnahme tun..geht echt nicht so weiter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?