STATISTIK: P-Wert bestimmen mithilfe von R, n und T. Formel?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Schön wäre es gewesen, wenn du mit dabei geschrieben hättest, um was es überhaupt geht. Dann hätte man mal im Internet oder in Büchern stöbern können, ob man etwas findet.

Was sollen R, N und T sein ?

Dir ist schon bewusst, dass man Variablennamen wählen darf wie man gerade Lust hat oder ? und es deshalb nicht sonderlich viel sagt.

Geht es um eine Verteilung oder worum geht es ?

Aber egal, wahrscheinlich hätte ich dir ohnehin nicht besonders viel helfen können, wenn das Universitätsniveau hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hypergerd
30.01.2016, 12:44

Genau: es gibt in der Mathematik über 1000 Formeln und jeder Professor verwendet andere Variablen!!

Selbst bei der Verteilungsfunktion gibt es

normal-, t-, Binom-, hypergeometrische, ...

und jede davon hat PDF (Wahrscheinlichkeitsdichte)

und CDF (aufsummierte Verteilung) !

Am besten Du suchst bei Wikipedia nach dem exakten Namen oder nach einer Quelle (Tabelle oder Rechner) mit Beispiel (also Ergebnis)

Du kannst uns auch das Integral nennen -> wir helfen dann bei der Berechnung, da es Summen, Iterationen, usw. dafür gibt.

1

Was möchtest Du wissen?