Statistik: Modus; mehr als zwei möglich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kann Grundsätzlich immer mehrere Modi geben. Da es nicht nur unimodale sonder auch bimodale (2 Modi) und auch Multimodale Verteilungen gibt ( mit k modi für ein beliebiges k aus den Natürlichen Zahlen)

Multimodalität - klar, warum nicht? Nimmt man folgende Häufigkeiten an: 4xA, 3xB, 4xC, 4xD, 3xE, dann hat man 3 Modi. Kommen alle Werte gleich häufig vor, so ist sogar jeder Wert ein Modus.

Dankeschön für den tolle Erklärung! Mich hat das so verwirrt, da alles, das ich gelesen habe, nur explizit auf höchstens 2 Modi eingegangen ist. Also danke, danke, danke (auch dir ;))!

0
@reggaekati

die tolle Erklärung natürlich.. (das kommt davon, wenn man 'den tollen Beitrag' mit 'die tolle Erklärung' vermischt..)

0

Bimodalität - Mathematik - ChemieOnline Forum

Im Gegensatz zum arithmetischem Mittelwert ist der Modus (häufigster Wert) ein lagetypischer Mittelwert. Beide Mittelwerte weichen um so ...

http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=5370

hm* auf der Seite war ich auch schon - beantwortet meine Frage aber leider nicht (oder hab ich etwa was überlesen?)

0

Aber sicher sind mehr möglich! (siehe wikipedia)

Dankeschön und dabei auf mir selbst auf die Stirn klatsche. Ich war auf Wiki, hab das mit der Multimodalität natürlich voll überlesen. Danke, danke, danke!

0

Was möchtest Du wissen?