Stationen bei einem Fragezeichen-Multi-Cache alle angeben?

4 Antworten

Schreibe doch einfach mal an den Reviewer und erkläre ihm die Situation. Wenn du es ordentlich begründest, wird das denke ich kein Problem sein. Waypoints kannst du mit oder ohne sichtbare Koordinaten anzeigen lassen oder auch verstecken. Der Reviewer sollte schon alle Koordinaten haben. Immer dran denken auch Reviewer sind Cacher und wenn die merken das sie verkohlt werden ist das nicht wirklich schön. Ein Multi auf dessen Strecke man noch ein paar Tradis mitnehmen kann ist doch was schönes.

Wenn Du eine Station anlegst wo Du keine dose legst sondern nur eine Frage stellst (z.B. wie ist die Jahreszahl auf der Tafel am Denkmal?), interessiert die Abstandsregel nicht, da Du eine QTA (question to answer) Station angelegt hast. So kommst Du durch ein mit bestehenden caches gepflastertes Gebiet ohne Probleme mit dem reviewer durch. Außerdem ist die Abstandsregel nicht ohne Sinn, da man ja nicht will dass jemand die Dose durch Zufall findet sondern danach sucht.

Bei einem "Mystery" muss man alle Wegpunkte angeben, damit der Reviewer den Cache prüfen und freischalten kann. Das ist genau wie bei jedem anderen Multi auch. Handelt es sich um einen Tradi (nur Rätsel und eine Finalkoordinate) musst Du nur die Listingkoordinate und das Final (waypoint versteckt angeben). Ist es ein Multi, wird Dich der Reviewer anschreiben und bitten, die waypoints zu sezten.

Du hast beim Erstellen der waypoints die Optionen "sichbar", "versteckt" oder "question to answer". Du gibst die Listingkoordinaten an (die wählst Du willkürlich und die dürfen auf keinen Fall mit den Finalkoordinaten identisch sein). Dann gibst Du die Koordinaten für jede einzelne Stage an und wählst "versteckt" aus, damit niemand die waypoints im Listing sehen kann. Die Finalkoordinaten gibtst Du ebenfalls versteckt an. Diese müssen aber innerhalb eines 3km-Radius um die fiktiven Listingkoordinaten liegen, sonst meckert der Reviewer.

Was möchtest Du wissen?