Stationäre Stotter-Therapie. Wo gibt´s so was und bezahlt das die Krankenkasse?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Toll, dass Sie Ihr Stottern in Angriff nehmen möchten! Natürlich sind Sie nicht die EInzige, es gibt rund 800.000 stotternde Menschen in Deutschland. Ein PDF-Broschüre mit einigen stationären Angeboten zur Stottertherapie hat die Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe e.V. (BVSS) zusammen gestellt. Sie finden Sie hier zum Download: http://www.bvss.de/index.php?option=com_content&view=article&id=184&Itemid=302 Vielleicht nutzen Sie auch die telefonoische Fachberatung der BVSS, denn da erhalten Sie von erfahrenen Stottertherapeutinnen Infos über die verschiedenen Behanldungsmöglichkeiten und Wege. Das kann für eine spätere Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Therapieform auch noch mal hilfreich sein. Infos dazu auf der Homepage der BVSS (Telefon und Mailadresse). Alles Gute und weiterhin viel Kraft und "Schwung!"

....endlich mal eine wirklich gute, hilfreiche Antwort! DANKE!!!!!!

0

Du solltest zu einem Logopäden gehen. Sprich mal mit Deinem Arzt und/oder der Krankenkasse. Ich glaube zwar nicht, daß man das in ein paar Wochen ganz in den Griff bekommt aber auf Dauer ist das eine gute Lösung

Vielleicht passt das. Ich führe mit einem Kollegen eine Gruppentherapie für stotternde Jugendliche (ab 14) und Erwachsene im Ostseebad Boltenhagen durch. Nähere Informationen findest Du hier: www.andreasstarke.de

Die Kosten werden (bis auf 10 Prozent plus 10 Euro pro Verordnung) von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Vielen, vielen Dank!

0

Wieso ist Schwerin die Hauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern und nicht Rostock?

...zur Frage

Mit dem Stottern aufhören? Möglich?

Hallo!

Ich bin 14 und stottere .ICH mache seit ca. einem Jahr eine Sprechtherapie.Ich habe früher eigentlich tottaaaaaaaaaaal wenig gestottert und das ging mir auf die Nerven.Ich habe aber damals Sätze oder Wörter im Kopf so umgeformt ,sodass das Stottern nicht hörbar ist .Das war laut meiner Logopäden uuuuu anstrengend.So ,und dann hat sie mich überredet ,das Stottern nicht zu vermeiden und immer zuzulassen.Das habe ich jetzt gemacht und stottere jetzt ständig!! Ich bin normalerweise ein Mensch,der sich sehr gerne unterhält und Spaß am Reden hat ,aber jetzt habe ich angefangen mich nach und nch zu isolieren ,ich schäme mich enfach zu sehr . So und jetzt meine Frage : Hilft es mir ,dass ich jetzt mein Stottern zulasse? Oder das wichtigste : Ich bin total hoffnungslos .Kennt ihr Leute ,die es tatsächlich geschafft haben "Stotterfrei" zu werden`?

Danke schonmal für Antworten ;)

...zur Frage

Was kann ich gegen stottern tun?

Ist das eigentlich eine Krankheit oder behindern? Und hilft Meditation wirklich?

...zur Frage

Verjährung nach Führerscheinentzug(Alkoholfahrt) 10 oder 15 Jahre

Hallo,

am 19.01.2002 habe ich ein KFZ unter Alkoholeinfluss 3,43 mg/g Alkohol im Strassenverkehr geführt. Ich verursachte einen Verkehrsunfall indem ich gegen einen Baum fuhr. Der Führerschein wurde mir an dem Tag von einem Polizeibeamten entzogen. Nach ca. einem Jahr machte ich die MPU bei der ich im psychologischen Gespräch durchgefallen bin. Seit dem habe ich mich nicht mehr um den Führerschein gekümmert, weil mir gesagt wurde "lass es 10 Jahre ruhen und du kannst dann den Führerschein ohne MPU neu machen". Meine Frage ist nun, ob dieses fahren unter Alkoholeinfluss jetzt verjährt ist und ich einen neuen Führerschein ohne MPU beantragen kann, oder ob es nicht 10 Jahre sondern 15 Jahre dauert bis ich einen neuen Führerschein beantragen kann? Ich wohne im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern Rostock.

schöne Grüße Frank

...zur Frage

Kann ich mit dem Mecklenburg-Vorpommern Ticket den IC von Stralsund nach Rostock benutzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?