Stationär betreutes wohnen auszug. Zu meiner Freundin ziehen?

1 Antwort

Hallo dane85,

dass Du nach einer gewissen Zeit im stationär betreuten Wohnen ausziehen und einen neuen Lebensabschnitt mit Deiner Freundin beginnen möchtest ist nachvollziehbar. Die Entfernung zu Deinem neuen Wohnort spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Deine Frage spielt auf die bürokratischen Herausforderungen an und die sind gleich, ob bei 200 oder 20 Kilometern Entfernung, solange Du innerhalb Deutschland umziehst.

Was Du ansprichst ist wichtig. Neue Bankverbindung, Meldung beim Amt, Informationen über Unterstützung vor Ort, Hilfe zur Mietbeihilfe wie z.B. ein Wohnberechtigungsschein oder Ähnliches, Haftpflichtversicherung, und so weiter. Das alles kannst Du bereits im Vorfeld abklären um Deinen (Neu-)Start so reibungslos wie Möglich zu gestalten. Nicht warten bis Du ohne notwendige Papiere in der Wohnung Deiner Freundin sitzt. Leg sofort los, wenn doch eh klar ist das Du ausziehst. Gruss Thomas

Was möchtest Du wissen?